Cold Case "November"

GeschichteRomanze, Schmerz/Trost / P18
Lilly Rush Scotty Valens
25.04.2013
14.05.2013
10
43758
1
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
Kapitel 2

Flashback

November
1 Jahr vorher

Authors Note: Hi, Blacksheep, super, danke, fühle mich sehr geehrt: meine erste Review!
Und dann auch noch positiv- der Traum eines jeden Autors!
(Habe einen Freudentanz um den Computer hingelegt/ und hoffe, die Nachbarn haben mich dabei nicht gesehen...)
Also, dass mit dem Happy-End... du weißt ja, versprechen tun Autoren da nix (evil grin)
Kennst du den Song „So close“ von JonMcLaughlin?
Der passt so verdammt gut!
Ps- ich übe das mit der Antwort von Reviews noch (ich hoffe, bei der Story ist der richtige Platz, aber ich meine, beim Lesen schon mal welche gesehen zu haben und habe mich dh für diesen Weg entschieden- also danke und bitte weiterposten!

Scotty's POV

Verdammt, dieser Wind ist echt eiskalt.
Detectiv Scott Valens schlug den Kragen seines Wollmantels im Nacken ein wenig höher,
um die unerbittliche Kälte dieses Morgens ein wenig länger von sich fernzuhalten.
Vielleicht ist es nicht nur das Wetter, Mann. flüsterte eine leise Stimme in seinem Kopf.
Ok, ich werde noch verrückt. Rede mit mir selbst. Das ist nicht gut, Mann, gar nicht gut.
Er seufzte und hob den Blick gen Himmel. Grau. Es war durchaus möglich, dass es bald zu schneien beginnen würde. Sie wird mich noch um den Verstand bringen. Wie immer.
Neben ihm trat ein Paar aus der Verwaltung durch die Tür des Departments.
An die Namen der beiden konnte er sich nicht mehr erinnern.
Hatte er sich nicht lezte Woche im Fahrstuhl mit Ihnen über die bevorstehende Weihnachtsfeier unterhalten?
„Hi, Scotty!“ grüßte der Mann ihn auch schon, die beiden hatten sich nach ihm umgedreht,
als sie ihn bemerkten. „Kalt heute, was?!“ war alles was ihm dazu einfiel. Wie peinlich!
„Ja.“ erwiederte die Frau lächelnd und wies auf den Fahrstuhl. „Nach oben?“
„Wie immer.“ nickte er. Wie kam nur aus der Kiste wieder heraus?
„Und, haben Sie eine Begleitung gefunden?“ wollte sie wissen und er hätte schwörenn können,
dass so ein gewisses Glimmen dabei in ihre Augen trat.
„Ähem... Begleitung?“ Scotty verschluckte sich beinah, als er sich räusperte.
„Ja, für die Feier natürlich- Sie wissen doch, wir haben uns doch letzte Woche noch darüber unterhalten!“ sprang der Mann ihr gut gelaunt bei und legte den Arm, mit dem er die schmale Taille der Brünetten umfangen hielt, unmerklich noch ein wenig fester um sie herum.
„Nein, um ehrlich zu sein, nein.“ Wenn ich sie fragen würde, ob sie mich zum Essen begleitet,
was würde ich für eine Antwort bekommen? Würde ich überhaupt eine kriegen?!
„Das ist schade. Wir aus der 3ten hatten alle gehofft, Detectiv Rush mit Ihnen an unserem Tisch begrüßen zu können. Wir haben so selten Gelegenheit, uns auszutauschen. Und sie ist so eine...
interessante Persönlichkeit. Wie haben Sie sie einmal genannt- Ice Queen?“
Das Lächeln der Dame wurde unversehens breiter, verwandelte sich eher in ein Grinsen.
Deshalb dieses... Funkeln. Frauen!
Scotty warf dem Typ neben ihr einen warnenden Blick zu- er war zu sehr Gentleman,
um sie damit zu belasten.
„Danke, ich wünsche Ihnen beiden auch noch einen schönen Tag.“
Er verließ den Fahrstuhl zwei Stockwerke vor seinem Büro.