Mal sehen was kommt!

GeschichteRomanze / P18
20.04.2013
01.08.2013
16
15915
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Also dies ist eine Geschichte und ich kenne keine der genannten Personen persöhnlich und alle (s) genannte ist ausgedacht und keine Realität. Alle genannten Personen gehören sich natürlich selbst.



Ring Ring....................Ring Ring.................
"Boar wer nervt denn jetzt schon wieder?" sagte ich zu mir selbst als ich so langsam zu mir kam und realisierte das mein Handy klingelt.

"Ja was ist." kam es genervt von mir.
"Na Schwesterchen, bist schon wach?"
"Jetzt schon was willst du Sven?" fragte ich wieder genervt meine Bruder.
"Was machst du heute Abend noch?"
"Was soll ich machen, es ist der erste Tag von einer schönen ruhigen Woche die ich jetzt haben werde."
"Na dann hast du ja zeit heute mit zu kommen."
"Wie was mitkommen, wohin denn überhaupt?"
"Na wir fahren doch heute zum Konzert und uns ist da jemand abgesprungen und du hast doch bestimmt Lust oder?"
"Na nee hab ich nicht." so langsam rappelte ich mich auf.
"Los komm wo sollen wir die Karte den sonst loswerden? Und verfallen lassen wäre doch echt zu schade."
"Ich habe aber keine Lust mit deinen Kumpels den ganzen schönen Tag zu verbringen und dann heute Abend zwischen 1000 ten verschwitzen Männern zu stehen."
"Ohh man hab dich nicht so, du wirst die anderen doch gar nicht bemerken während der Fahrt."
"Ja nee ist klar, weil sie ja sonst so leise sind ne?"
"Man los komm, hast auch was gut bei mir!"
Ich überlegte noch etwas und ließ mich dann doch umstimmen.
"Wann geht es denn los?"
"Na ich hole dich in einer Stunde ab."
"Waaaaaaaasssss warum schon um 9:00 Uhr losfahren, wenn das Konzert doch erst Abends ist?
"Wirst du schon sehen, also mache dich fertig und ich bin dann nach her gleich da."

Eh ich was sagen konnte hatte er auch schon aufgelegt! Ich starrte wie in Trance auf mein Handy eh ich aufstand und Duschen ging.

Also was soll ich den anziehen? fragte ich mich wieder selbst. Ahh hier haben wir ja was, Shirt von den Onkelz an und rein in meine neue Baggy! Noch kurz in den Spiegel geschaut und alles abgesegnet und schon klingelte es an der Tür. Ich ging raus und da stand er auch schon, mein kleiner (netter) Bruder.

"Und freust dich schon?" fragte er begeistert.
"Na ja mal schauen, ist ja nicht so mein Ding so ein Konzert, aber die Musik ist wenigsten gut."
"Ach wart mal ab, wird bestimmt Sau lustig."
"Ja ja nun los, sonst kommen wir noch zu spät." scherzte ich.

Wir sammelten die anderen drei ein, die sich mit Hotte, Micha und Davis vorstellten und auf ging es Richtung Berlin. Die Fahrt war natürlich total "ruhig", weil es die ganze Zeit von hinten kam "Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin." Wenn mal kein Ton zu hören war hingen sie an ihrem Bier. Na ganz klasse war meine Gedanke und haute mir meine Öhrstöpsel in die Ohren. Nach knapp anderthalb Stunden waren wir dann laut Navi schon fast angekommen und ich verstaute schon mal alles in meinen Rucksack.

"Hey Amy dein wie vieltes Konzert ist das?" kam es von Hotte auf der Rückbank.
"Mein erstes." sagte ich kleinlaut.
"Hey Jungs, wir haben hier ne Jungfrau!" brüllte er durch das Auto.
"Du kriegst gleich Jungfrau du Gesichtselfmeter." kam es von mir und die anderen lachten laut los.
"Na wieso ist doch dein erstes, also."
"Das ist mein erstes Frei.Wild Konzert." sagte ich genervt.
"Achso, aber trotzdem Jungfrau." kam es wieder von hinten.

Ach scheiß drauf, was willste mit dem jetzt rum diskutieren dachte ich. Jetzt war auch schon die Halle zu sehen und wir würden ja eh gleich aussteigen.

"Wo willst du denn hin, der Parkplatz ist doch da vorne!" sagte ich zu meinem Bruder und zeigte mit dem Finger auf den Parkplatz wo schon andere Fans zu sehen waren.
"Nee wir fahren hinter die Halle."
"Da kommst du doch gar nicht hin, ist doch abgesperrt."
"Doch da komm ich schon hin."
"Boa Sven mach es doch nicht so kompliziert."
"Mach ich doch nicht, warte mal ab."
"Ha da ist schon einer von der Security, der wird dich eh aufhalten." meinte ich.
"Nein wird er nicht."
Natürlich stoppte er uns und ich flüsterte noch ein "siehste macht er doch" rüber.
Sven hingegen ließ sich nicht beirren und machte das Fenster runter. Ich lachte mir insgeheim einen weg und grinste ihn an.
"Hey Teally alles klar?" begrüßte Sven ihn.
"Hey Sven, da seid ihr ja schon fahrt ruhig nach hinten durch wir sehen uns dann später, ich hab gerade nicht viel zeit."
Sie klatschten sich beide ab und Sven schloss das Fenster wieder, drehte sich zu mir um und grinste jetzt dreckig während ich keine Gesichtszüge mehr hatte.
"Woher kennst du den?"
"Hab dir doch gesagt das ich die Jungs schon öfter getroffen hatte."
"Ähm ja schon aber."
"Nun nix aber, kannst dich ja auch gerne noch ein paar Stunden vorne anstellen, wir gehen in der Zeit mit den Jungs quatschen und nen bisschen Feiern."
"Ah nee lass mal."
Die Jungs hinten haben mal einen totalen Lachflash bekommen und ich sank etwas tiefer in den Autositz. Ich dachte nochmal drüber nach was Sven gerade gesagt hatte und ich muss zugeben das er davon erzählt hatte, ich ihm aber nicht wirklich geglaubt hatte.

Wir parkten jetzt neben ein paar Bussen ein und stiegen aus. Ich schnappte mir meinen Rucksack, auf den ich echt aufpasste wie sonst was der er knall Pink war (von Adidas) und lauter Bands bis jetzt schon drauf verewigt hatten. Wir gingen auf die Halle zu als hinter uns jemand nach Sven aus einem Buss rufte.

"Hey Sven hier sind wir." brüllte jemand.
Wir drehten uns alle um und mein Bruder hob nur die Hand und meinte wir sollten mitkommen.
Am Bus angekommen begrüßten sich alle mit einem Handschlag und ner Umarmung und gingen in den Bus hinein. Als letztes war ich dann dran.

"Na Puppe, wir kenne uns noch nicht."
Wie ist der denn drauf war mein erster Gedanke und warum zur Hölle nimmt der sich das Recht raus mich Puppe zu nennen mein zweiter.
"Tach auch." kam es von mir
"Kann ich dir was abnehmen?" und schon griff er nach dem Rucksack.
"Nee danke brauchste nicht kann ich schon alleine."
"Was hast du denn da drin, der ist ja so schwer?"
Wir standen nun schon mitten im Bus...............
"Da sind Steine drin, die haue ich aufdringlichen Idioten wie dir gerne auf den Kopf." antwortete ich.
Nun sah er mich an und bekam kein Ton mehr hervor, dafür brach aber auf der Bank wo alle saßen schallendes Gelächter aus.
Review schreiben