Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Alte Männer und die Sache mit den Frauen

von Christel
GeschichteLiebesgeschichte / P16
Amanda Duncan MacLeod Methos Richie Ryan
07.04.2013
24.02.2019
11
6.494
2
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
07.04.2013 491
 
Kapitel 1: Alte Männer und Shoppen

„Komm schon alter Mann!!!“
Methos glaubte sich verhört zu haben. Verdutzt sah er Joe an, doch der schaute wohlweislich woanders hin.
„Ja, ich meine dich!“ Sie schaute ihn erwartungsvoll an.
Methos war als Unsterblicher steinalt, ja, aber da sie nichts von seiner Unsterblichkeit wusste, glaubte sie, er sei ein Normalsterblicher.
‚Alter Mann! Pha ...`
„Amanda wartet, nun mach schon Adam!“
Verdammt, er hatte ganz vergessen, dass die Mädels ihn zum shoppen schleifen wollten.
Hilfesuchend sah er sich nach den anderen um, doch die grinsten nur und wünschten ihm viel Glück!
Chris, das Mädchen das Richie vor Wochen angeschleppt hatte, hakte sich bei ihm unter und schmunzelte. Methos hatte sich nur dazu bereit erklärt mitzukommen, in der Hoffnung, sie würde ihn endlich in Ruhe lassen.
Doch so wirklich glaubte er nicht daran.
Er war ja selber nicht besser. Er war ein Zyniker und seine Sprüche legendär. Ob´s demjenigen nun passte oder nicht.
Doch seit Chris da war, musste er ganz schön einstecken. Das war er nicht gewohnt.
Sie gab immer wieder Kontra.
Trotzdem musste er zugeben, dass es anfing Spaß zumachen.

Sie war eigentlich nicht die Sorte Mädchen, die Richie sonst an- und abschleppte. Sie war hübsch, keine Frage, doch hatte sie auch was im Kopf. Mit ihr zu diskutieren konnte schon mal ausarten und wenn sie mit Amanda die Köpfe zusammen steckte, kam meist nichts Gutes dabei heraus.
Joe und Duncan waren hingerissen von ihr, auch wenn sie einstweilen als Zicke von ihr sprachen. Für Richie war sie eine Niederlage, die er nur schwer wegsteckte. Er hatte, soweit Methos wusste, nie ran gedurft. Egal wie sehr er sich auch bemühte und dass machte sie sympathisch.

Sie waren nun bereits im 5. Laden und Methos langweilte sich zu Tode. Doch anscheinend erging es nicht nur ihm so. Chris saß gähnend neben ihm. Amanda war in einen wahren Kaufrausch verfallen und schleifte die beiden nur noch mit.
Sie hatten viele neue Klamotten für Methos, auch wenn er sich fragte, wieso, Unterwäsche für Chris, die Methos etwas zu lange angestarrt hatte, und nun wollte Amanda die beiden topen.
„ Himmelherrgottnocheins, wenn sie mit dem nächsten Teil rauskommt und es nicht kauft, schrei ich!“ Chris verdrehte entnervt die Augen. „Frauen!“
Methos sah sie belustigt an und wollte gerade zu einer Antwort ansetzen, doch Chris ließ ihn mit einem Blick verstummen.
Die beiden saßen mittlerweile seit einer Stunde da und kommentierten die Klamotten von Amanda.
Als Amanda wieder einmal freudestrahlend aus der Umkleidekabine kam, sah sie die Beiden giggelnd und feixend einer Gruppe von älteren Damen hinterher tuschelnd. Sie blieb leise stehen und sah sich das Schauspiel genauer an. Chris hatte ihre Hand auf Methos Bein gelegt und dieser schien sich nicht im mindestens daran zu stören. Er war sogar noch enger an sie herangerückt um besser mit ihr zu tratschen. Die Augen der beiden glänzten wenn sie sich ansahen. Amandas Grinsen wurde immer breiter. Ihr Plan schien langsam aufzugehen...
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast