Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

"Ich liebe dich Sel!"

von brali
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Duane Lee Chapman
03.04.2013
05.06.2013
11
16.002
 
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
03.04.2013 1.603
 
Kapitel 1

„Wo bleibt sie denn?“ Sean sah seinen zukünftigen Schwiegervater an.
„Du kennst sie doch! Sie kann sich bestimmt nicht von den Kindern trennen! Schließlich ist sie für einen Monat weg!“ beruhigte ihn Thomas. Er ging zu seinem alten Freund Duane Chapman. „Tja meine Tochter!“ Duane lachte.
„Kennst du meine Kinder?“
„Nur aus dem Fernsehen!“
„Das sind mein ältester Duane Lee, dann Leland und unsere Lyssa!“ Thomas gab ihnen die Hand.
„Freut mich euch kennen zu lernen!“
„Uns auch! Dad erzählt ständig von dir!“ meinte Leland.
„Oh man!“ meinte Thomas nur und sie lachten. Duane Lee sah zu Sean rüber. „Sean ist mein Stellvertreter in der Firma. Ein guter Junge!“ Leland sah Duane Lee an. Sie gingen ein bisschen zur Seite.
„Was ist los Bra?“
„Ich weiß auch nicht! Irgendwas gefällt mir nicht an ihm!“
„Ich weiß was du meinst!“ eine junge Frau kam plötzlich an ihnen vorbeigelaufen.
„Es tut mir Leid!“ meinte sie außer Atem und gab Thomas ein Küsschen. Sie ging zu Sean. „Schatz es tut mir so Leid! Die Kinder haben mir noch jeder ne Karte für uns gemalt!“
„Schon ok! Solange du morgen pünktlich zur Hochzeit da bist!“ alle lachten und sie küssten sich. Es war die Probe und die Chapmans beobachteten alles. Danach fuhren sie Essen und Thomas zog Seline mit zum Tisch der Chapmans.
„Dad sag nichts!“ sie ging zu Duane. „Er redet nur von dir!“ alle mussten jetzt lachen. Duane nahm sie in den Arm. „Und mit Anhang!“ sie begrüßte alle freundlich. Duane Lee gefiel die junge Frau und er konnte den Blick nicht von ihr nehmen.
„Bist du Ärztin?“ fragte Lyssa sie. Seline setze sich neben Duane Lee auf den freien Stuhl.
„Ja! Ich bin jetzt im Assistenzjahr auf der Kinderstation. Ab nächstes Jahr geht es dann auf die Säuglingsstation!“ Beth und Lyssa lächelten. „Bitte entschuldigt ich muss mich noch mit den Anderen Gästen unterhalten!“ Seline verdrehte die Augen und alle lachten. „Ist ja nicht so, dass ich das morgen nicht auch wieder müsste. Aber morgen nehme ich mir mehr Zeit für euch!“ sie lächelte alle an und stand wieder auf. Sie ging zu Sean und zusammen gingen sie von Tisch zu Tisch. Lyssa sah Duane Lee an.
„Brüderchen sie Heiratet morgen!“
„Ja ich weiß!“ alle mussten lachen als sie seinen Gesichtsausdruck sahen. Sie hatten noch einen schönen Abend. Seline und Sean verabschiedeten sich aber schon früh und fuhren nach Hause. Seline ließ sich auf die Couch fallen.
„Oh man! Gut, dass wir übermorgen nach Hawaii fliegen!“ Sean lächelte und beugte sich über sie. „Vergiss es! Bin total ko!“
„Ich liebe dich!“ meinte er leise und sie küssten sich.
„Ich dich auch!“ er zog sie mit ins Schlafzimmer.

Seline lag die halbe Nacht wach, weil sie so nervös war. Sie wurde früh abgeholt, damit sie sich fertig machen lassen konnte. Die Chapmans fuhren zur Kirche und standen noch draußen als Thomas mit Sean ankam. Duane Lee sah wieder etwas in seinen Augen was ihm nicht gefiel. Sie gingen rein und setzen sich auf ihre Plätze. Sean stand vorne mit seinem besten Freund und sie warteten auf Seline. Die war super nervös und lief auf und ab. Ihre Mutter war bei ihr.
„Mum mache ich das Richtige?“
„Liebst du ihn?“
„Ja!“
„Dann machst du das Richtige! Ihr seid doch schon über 2 Jahre zusammen und er liebt dich doch so!“
„Dad liebt ihn auch wie seinen eigenen Sohn!“
„Das stimmt! Als du Ärztin werden wolltest war er erst traurig aber er ist super stolz auf dich! Als Sean dann kam mochte er ihn gleich! Und das ihr zwei zusammen kommt hat ihn sehr glücklich gemacht!“ Seline nahm ihre Mutter in den Arm. Thomas kam und hatte Tränen in den Augen als er seine Tochter sah.
„Oh mein Gott!“ meinte er nur.
„Dad lass es! Sonst heule ich auch!“ er nahm sie in den Arm.
„Wir müssen!“ meinte er nur. Sie ging zu „More than Words“ mit Thomas zum Altar. Duane Lee verschlug es auch den Atem. Diese Frau faszinierte ihn immer mehr. Leland und Lyssa sahen das und grinsten nur. Die Trauung war sehr schön. Die Gäste fuhren dann zum Saal und es wurde auf das Brautpaar gewartet. Als sie kamen gingen sie zu einer kleinen Bühne.
„Danke, dass ihr alle hier seid!“ meinte Sean.
„Und da ich tierischen Hunger habe, würde ich sagen, dass wir mal anfangen zu Essen! Lasst es euch schmecken!“ alle klatschten und die Zwei setzen sich hin. Nach dem Essen verschwand Seline einige Zeit. Als sie wieder kam staunten die Chapmans nicht schlecht. Sie hatte sich ein anderes Kleid angezogen. Thomas saß bei ihnen am Tisch.
„Sie tanzt gerne und ihr Hochzeitskleid würde sie nur stören!“ Duane Lee und Leland grinsten nur. Die Trauzeugen gingen dann zur Bühne und hielten ihre Rede. Duane Lee folgte dem nicht wirklich, denn er sah immer wieder zu Seline und Sean. Ihm gefiel immer noch was an ihm nicht. Sie gingen dann zur Tanzfläche und tanzten zusammen. Thomas und Mary, seine Frau kamen auch dazu. Nach und nach tanzten einige Paare. Seline kam zum Tisch der Chapmans.
„Duane tanzt du mit mir? Will mit dem alten Jugendfreund meines Vaters tanzen! Nur wenn du nichts dagegen hast Beth?“
„Ich bestimmt nicht!“ lachte Beth. Duane ging mit ihr mit. Duane Lee bekam nach einiger Zeit einen Anruf und ging raus.
„Was willst du?“
„Es tut mir Leid wie alles gelaufen ist!“
„Willst du mich verarschen Tiff? Du gehst mir fremd und jetzt kommst du wieder an?“ Seline war raus gekommen um frische Luft zu schnappen. „Lass mich in Ruhe!“ er legte auf und drehte sich um.
„Entschuldige wollte nicht lauschen!“
„Schon ok! Glückwunsch!“ er gab ihr ein Küsschen auf die Wange.
„Danke!“ sie strahlte ihn an. „Mhm tanzt du mit mir? Mein Mann tanzt nur unter Zwang!“ Duane Lee grinste.
„Ich bin kein großer Tänzer!“
„Ach bitte? Die Anderen Männer da drinnen treten einen nur auf die Füße!“
„Ok! Ich kann es ja mal versuchen!“ sie gingen rein und tanzten zusammen. Sean sah das Missmutig. Seline lachte viel mit Duane Lee und das gefiel ihm nicht. Nach einigen Liedern gingen sie zum Tisch. Seline griff einfach nach Lelands Glas und trank es aus.
„Tut mir Leid aber ich hatte Durst!“ Thomas und Mary die mit am Tisch saßen lachten nur, genau wie die Anderen. Leland grinste nur. „Also, jetzt will ich mehr von eurem Beruf hören!“ sie setze sich und sah alle an. „Ja nu! Haut raus!“
„Thomas du hast mit ihr noch untertrieben!“ lachte Duane. Duane Lee setze sich dazu und sie fingen an zu erzählen. Sie lachten die meiste Zeit als Sean dazu kam.
„Schatz das sind die Chapmans!“ er lächelte alle an.
„Freut mich! Kommst du? Wir müssen auch noch mit den Anderen reden?“
„In 10 Minuten!“ sie drehte sich wieder Lyssa zu. Sean unterdrückte seine Wut und ging zu seinem besten Freund. Seline stand nach einiger Zeit auf. „Ok ich will dann mal! Leland dein Bruder war schon dran mit tanzen! Dich hole ich später noch!“
„Oh ich glaube ich muss los!“ grinste er und sie lachten alle. Seline ging zu Sean und sie gingen von Tisch zu Tisch. Seline stand irgendwann noch mal beim Buffet als Duane Lee zu ihr kam. „Was hat dir am Besten geschmeckt?“
„Das Hähnchen!“
„Ok! Ich hab so einen Hunger!“ er grinste. „Wie lange bleibt ihr noch hier?“ sie standen zusammen und aßen noch was.
„Noch 4 Wochen!“
„Mhm schade! Dachte ich könnte euch im Büro besuchen kommen in Honolulu!“ er sah sie fragend an. „Machen dort Flitterwochen! Dad hat es uns geschenkt!“
„Er ist toll!“
„Ja!“
„Warum Kinderärztin?“
„Ich liebe Kinder! Und ich wollte immer Medizin studieren! Dad und Mum haben mich immer unterstützt und standen hinter mir!“ Duane Lee lächelte. „Also was ist bei euch und der Frauenwelt? Und bei Lyssa die Männerwelt?“
„Hast doch das Telefonat mitbekommen!“
„Deine Ex?“
„Ja! Aber ich will echt nicht mehr! Sind jetzt seid 4 Monaten auseinander und ich vermisse sie noch nicht mal!“ sie sah ihn an. „Und Leland hat eine Freundin auf Hawaii. Sie macht gerade ihren eigenen Laden dort auf. Kindermode.“
„Oh toll!“
„Na ja und Lyssa ist frisch geschieden!“
„Stimmt ich hab die Schlagzeilen gelesen.“
„Wer hat das nicht!“
„Wie geht es ihr jetzt? Ich meine sie ist von ihm los gekommen! Viele Frauen bleiben ja bei ihren Männern, wenn sie von denen geschlagen werden!“
„Ja aber Lyssa kam gleich zu mir nach Hause. Man ich war kurz davor ihm den Hals nach hinten zu drehen!“
„Glaub ich dir! Wohnt sie noch bei dir?“
„Ja! Sie will nicht in das Haus zurück. Er will es verkaufen und sie sucht noch was Passendes. Hab ja genug Platz!“ Seline lächelte ihn an. Sean sah das wieder missmutig und ballte die Fäuste. „Kennst du eigentlich alle Leute die hier sind?“
„Nein! Meine Freunde mussten fast alle arbeiten in der Klinik! Sind Arbeits- und Geschäftskollegen von Sean und meinem Dad.“ Sie rollte mit den Augen und Duane Lee lachte nur. „Ich hab mir meine Hochzeit eigentlich immer anders vorgestellt. Aber Dad und Sean meinten es sei wichtig!“
„Aber es sollte wichtig sein, was du willst! Ist schließlich dein großer Tag!“
„Tja! Ich stecke halt gerne zurück! Dafür ist er jetzt mein Mann!“ Seline sah zu Sean und warf ihm eine Kusshand zu. Er lächelte und kam zu ihnen. „Schatz ein Tanz noch, bitte!“
„Wenn du dich los reißen kannst, ok!“ Seline strahlte und gab Sean einen Kuss. Sie gab Duane Lee den Teller.
„Danke!“ meinte sie nur und sie grinsten. Sie gingen zur Tanzfläche und Seline drückte sich fest an Sean. Duane Lee sah ihnen traurig nach.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast