Ich liebe dich

von Kirika66
GeschichteRomanze / P12
Kirika Yumura Mireille Bucket
23.03.2013
23.03.2013
1
499
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
23.03.2013 499
 
Es ist kurze Zeit vergangen seit Kirika und Mireille es geschaft hatten den fängen von Soldats zu endkommen und ein ruhiges Leben in Paris zu Leben.

An dieses Morgen war Kirika als erstes Wach sie schaute zu Mirieille und dachte Ob sie meinen Brief überhaupt gelesen hat ich möchte sie ja so gern fragen doch ich habe Angst das sie meine Gefühle nicht erwiedert und wenn ich meine Liebste verliere dann hat das doch alles keinen sinnn.

Etwas trauig von diesen Gedacken stand sie auf und ging in die Küche um Tee zu machen hier konnte sie ihre Gedacken für eine kurze Zeit vergessen.

Etwas später kamm Mireille zu sich und bemerckte das Kirika nicht mehr in ihrem Bett lag sie stand langsam auf und dachte Wo steckt Kirika denn nur so lang kann ich doch nciht geschlafen haben?


Als sie das Wohnzimmer berat rufte sie Kirika bist du hier?
Ja Mireille ich koche grade Tee für uns möchtest du auch? fragte Kirika. Gerne ich warte dann hier auf dich sagte Mireille.

Kirika stönte jetzt muss ich schon wieder in Wohnzimmer und sie ansehen ohne rot zu werden wie lange soll ich das noch schaffen fragte sich Kirika selbst trauig darüber das sie zu feige war um Mireille ihre wahren Gefühle zu offenbaren.

Sie nahm die zwei tassen und stellte Mireille Tasse auf ihren platzt wärend Kirika sich etwas weiter weg setzte um nicht sofort in diese Wunderschönen blauen Augen zu schauen.

Der Tee steht ja schon an meinen Platz danke Kirika sagte Mireille die an Kirika vorbei ging und sich an ihren platzt setzte. Gerne sagte Kirika und versuchte dabei fröhlich zu klingen doch die galang ihr einfach nicht.

Mirielle bemerckte dies sofort und drehte sich aprupt zu Kirika um.
Was hast du denn Kirika du klingst so trauig fragte Mireille besorgt.

Ich habe nichts sagte Kirika und schaute beschämt zu Boden.
So nicht Kirika ich merckt doch das etwas nicht stimmt mir kannst du nichts vor machen sagte Mireille und hebte ihren Kopf an um in Kirikas Augen zu schauen.

Ich kann es dir nicht sagen Mireille tut mir leid sagte Kirika trauig.
Ist es wegen Cloe? fragte Mireille und schaute dabei trauig.
Nein... deswegen... nicht sagte Kirika denn tränen nah sie konnte immer noch nicht fassen das sie Cloe umgebracht hatte.

Schon gut Kirika weißt du ich bin froh das du mich gerettet hast sagte Mireille etwas rötlich. Danke aber ich habe dich auch in Gefahr gebracht sagte Kiririka betrtten.

In Gefahr für die ich jeder Zeit für dich wieder begeben würde sagte Mireille zertlich zu Kirika und nahm ihre Hand.
Aber... warum... ? stotterte Kirika nun herfor und wurde rot.

Als ich deinen Brief als wurde es mir klar Kirika ich hatte begriffen das ich mich in dich verliebt hatte sagte Mireille. Mireille sagte Kirika die nun Mireille in die Arme fiel und anfing zu Weinen.

Shh nicht doch süße du sollst doch nicht weinen sagte Mireille zog Kirika zu sich und Küsste sie zertlich.