Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

mein Kleiner Bruder, meine Freunde,mein Freund und ich -Jetzt wirds verliebt-

GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P16 / Gen
05.03.2013
30.06.2015
4
5.902
1
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
05.03.2013 1.102
 
Lena:Hey Leute, super dass ihr wieder da seid. Man in der letzten Zeit ist echt viel passiert. Ich und Olli sind ein super Traumpaar geworden, Mama will jetzt schon mit mir über sex und Verhüttung reden. Naja jetzt muss ich aber los,wir suchen ein neues Hauptquatier.

Das neue Hauptquatier




Lenas sicht:

Wir wandern schon seit fast einer Stunde auf der Suche nach dem alten Bergwerk durch die Gegend. "Bist du dir sicher,dass wir hier richtig sind?" fragt Olli Hannes und gibt mir einen Schluck aus seiner Wasserflasche."Ja richtig am Arsch der Welt." meckert Fank."Hier irgendwo muss es sein." meint Hannes."Guck mal da." meint Maria und deutet auf einen Bretterverschlag. Hannes geht hin und reisst ein Brett weg und lugt hinein. Er geht zur Seite und lässt Maria hinein schauen. "Ist hier irgendwo ne Tür,damit wir reinkommen?" fragt sie,Olli tritt ein paar Bretter weg."Tür genug Maria?" fragt er und der komplette Bretterverschlag fällt in sich zusammen. Grinsend schnappe ich mir Ollis Hand und betrete das Bergwerk."Ganz schön un...un...un..." stottert Peter."Unterirdisch genau,damit niemand unser Hauptquatier abrennen,zerstören oder in die Luft jagen kann." sagt Hannes und folgt mir und Olli ins Bergwerk. Olli leuchtet und sucht nach einem Weg. "Hey cool,die sind hier mit dem Zug lang gefahren." sage ich und deute auf den stehenden Zug. "Klar,die Gänge gehen ja Kilometer weit unter die Erde." meint Hannes."Wir laufen jetzt aber nicht durchs ganze Bergwerk oder?" fragt Frank. "Wieso hast du Angst abzunehmen?" frage ich und lache mit den Anderen. "Olli,können wir deine Freundin irgendwo einmauern?" fragt Frank beleidigt."Sorry Frank,aber ich brauche Lena leider noch.Außerdem ist hier Sackgasse." meint Olli und gibt mir einen Kuss.

"Da geht es lang." meint Hannes und übernimmt die Führung. An einer morschen und löchrigen Holzbrücke halten wir an. "Natoll." seuftze ich. Man sah nur sehr spährlich etwas. Plötzlich wurde es Taghell. Kai hatte die Scheinwerfer seines Rollstuhls angeschalten."Hast du Angst das im Stadion mla das Flutlicht ausfällt oder was?" fragt Olli und knipst seine Lampe aus."Sicherheit im Straßenverkehr." antwortet Kai grinsend."Anderen Verkehr hast du ja auch nicht." meint Jorgo und lacht. Ich und Olli drehen uns kopfschüttelnd zu Jorgo um. "Also,wer geht als erster?" frage ich."Er!" rufen Jorgo,Frank und Kai. Jorgo zeigt auf Frank,Frank auf Jorgo und Kai auf Frank. "Wenn die Brücke ihn aushält,hält sie alle aus." meint Frank zu Jorgo."Mann,du bist viel fetter als ich." meint Jorgo."Bei, ir sind das Muskeln und nicht nur Gyros." verteidigt sich Frank."Das heißt Pommes mit Ketchup." mosert Jorgo. "Keine Angst,mit Brücken kenn ich mich aus und die hier ist total stabil." meint Hannes und steht auf der Brücke. Jetzt apringt der Idiot auch noch."Hannes!" schreie ich,Hannes grinst."Das ist nicht wirptzig Hannes." sagt Maria. Hannes dreht sich um und läuft über die Brücke,doch ein Brwtt kracht unter seinem Gewicht zusammen,erschrocken packe ich Ollis Hand noch fester. "Ach kommt achon,ohne Hauptquatier sind wir keine richtige Bande." meint Hannes,als er drüben ist. "Besser... k...keine Ba..ban...bande aaals eine to..to..tote Bande." stotter Peter.

"Jetzt scheiss dich nicht ein Peter." meint Olli und geht mit mir auf die Brücke,dannach folgen Peter und Maria und als Olli drüben ist kommen noch Jorgo und Frank. Plötzlich knarrt etwas."Was war das?" fragt Peter."Nicht denken Peter,gehen." sagt Maria und wir laufen weiter. Peter hat aber zu viel schiss und rennt an mir vorbei zu Olli und Hannes. Dann geht alles ganz schnell, die Lampen gehen aus und die Brücke kracht ein. Ich schaue runter zu Maria,welche sich an meinen Beinen festhält."Ich hab euch." meint Hannes und mit der Hilfe von Olli zieht er uns hoch. "Olli." seuftze ich erleichtert und umarme ihn, er zieht mir meine rote Mütze wieder richtig auf den Kopf und lächelt erleichtert.  [outfit: http://www.polyvore.com/be_red/set?id=74389957] "Das nächste mal treffen wir uns wie die Anderen im Megges." meint Jogo und klettert mit Frank zu uns hoch. "Ich komm nach!" ruft Kai zu uns rüber.

So laufen wir noch ein Stück,bis in eine große Halle. "Guck mal,das Bergwerk hat auch mal zu Papas Firma gehört." sagt Olli zu Maria und leuchtet auf das Logo der Brandenbergfirma. "Ey Leute,ich hab Kerzen gefunden." meint Jogo und reckt eine Funkensprühende Stange hoch,welche bestimmt keine Kerze ist. Olli leuchtet auf eine Kiste. "Jorge das ist Dynamit!" schreien wir. Jorgo der Idiot wirft die Stange dirket vor unsere Füße."Rückzug!" schreit Olli und wir rennen zurück,bis wir von einer Aschewolke auf den Boden gelegt werden. "Alle Okay?" fragt Olli und leuchtet uns an."Dafür kommen wir alle aufs Internat,wie Elvis nach seine Graffiti Aktion." meint Jorgo."Ne Jorgo,wenn wir hier lebend raus kommen kommst du in ne Regentonne." meine ich und klopfe mir den Staub von den Klamotten. Da geht Ollis Lampe aus."Scheisse,das war unsere letzte." meint Olli."Ne oder?" frage ich,Frank nimmt die Lampe und klopft drauf,hilft aber nichts. Da wird es hell,ich drehe mich um,die Plastikvorhänge sind hell erleuchtet."Hey,es gibt noch nen Anderen Ausgang." meint Olli,nimmt seine Mütze und hilft mir hoch. Als wir durch den Vorhang gehen,sitz Kai vor uns in einem Zug.

"Dieser Zug kann fahren." verkündet Kai."Echt,ich hätte gadacht du hast den her geschoben." scherze ich."Dann muss es hier irgendwo Strom geben." meint Hannes altklug.Dann entdeckt er neben sich einen Stromkasten oder sowas in der Art. Er legt den Hebel um und in der Halle wird es Tag hell. Wir gehen zurück und sehen uns um,es ist der Hammer!"Hier kommt niemand hin." meine ich und Olli neben mir nickt."Und keiner kann es hier zerstören meint Hannes. Ein paar Lampen explodieren über uns."Außer vieleicht wir Krokodile." meint Olli lachend.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast