Plötzlich Fee Das Eiserne Reich

von IdaC
GeschichteFantasy, Übernatürlich / P12
Ashallayn "Ash" Darkmyr Tallyn Meghan Chase
20.02.2013
18.04.2013
2
1846
 
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
6 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Ich verabschiede mich von Glitch mit dem ich über die nervenden Gremlins in der Küche gesprochen habe und gehe den Gang entlang, der zu Meghan und meinem Schlafzimmer führt.
Leise öffne ich die Tür und gehe ins Zimmer. Meghan sitzt auf einem Stuhl vor dem Fenster und schaut in die untergehende Sonne. Sie sieht nachdenklich aus und hat wohl nicht bemerkt, dass ich gekommen bin.
In letzter Zeit sieht sie offt so nachdenklich aus und ein bisschen traurig. Immer wenn sie bemerkt hat, dass ich sie beobachte, hat sie schnell gelächelt, doch ich sah die traurigkeit in ihren Augen.
Also beschließe ich sie nach ihren Gedanken zu fragen. Sie hat mich immer noch nicht bemerkt und schaut weiter aus dem Fenster. Langsam gehe ich auf sie zu.
»Meghan?« frage ich leise. »Du bist in letzer Zeit so still, bedrückt dich irgendetwas? Du kannst mit mir darüber reden!« Erschrocken schaut sie vom Fenster auf. Als sie mich sieht lächelt sie schwach.
Sie steht auf, nimmt mich an der Hand und wir setzen uns zusammen auf das Sofa, dass neben dem Kamin steht.
»Ash, ich...« sagt sie und kuschelt sich an meine Brust. Ich lege eine Hand auf ihren Bauch und spüre deutlich die Wölbung. Ist es etwa das Baby, weswegen Meghan so viel nachdenkt? Sie hat doch immer so glücklich gewirkt, wenn wir über das Baby geredet haben. Doch dann sagt sie, »Ich vermisse mein Zuhause, meine Familie Ethan, Mum sogar Luke. Du verstehst das warscheinlich nicht.«
Da hat sie Recht, ein richtiges Zuhause hatte ich nie wirklich. Denn als Sohn der Winterkönigin aufzuwachsen, war nicht leicht. Vor allem, da Gefühle am Winterhof nur alls Schwäche gelten.
Doch jetzt habe ich Meghan und alles ist anders geworden und es wird sich wieder ändern, wenn unser Baby auf der Welt ist. Ich hätte zum ersten mal eine richtige Familie.
»Sprich mit mir darüber, das hilft.« versichere ich ihr sanft.
»Wieviele Jahre sind dort wohl vergangen?« fängt sie an. Dann schaut sie mir in die Augen.
»Zwei, drei Jahre? Oder sind sie etwa alle schon...«
Sie verstummt und ihr Augen füllen sich mit Tränen.  
Eine kullert ihr über die Wange und ich streiche sie sanft weg, doch immer mehr folgen nach und sie schmiegt sich an meine Brust.
»Meghan.« sage ich leise und streichle ihr über den  Kopf.
Nachdem sich Meghan beruhigt hat ist es schon ziemlich dunkel. Im Nimmernie vergeht die Zeit anders als in der Menschenwelt. Wenn hier ein paar Tage vergehen können in der Welt der Menschen ein paar Monate vergehen oder genau anders herum.
Trotz dem ist Meghan eine Halbfee, zur einen Hälfte Fee und zur anderen Mensch und braucht ihren Schlaf, genau so wie ich. Als ich noch eine Fee war, konnte ich sehr lange durchhalten, doch jetzt mit meiner Seele ist es anders. Vor langer Zeit war ich noch der Winterprinz, Sohn der Königin des dunklen Hofes.
Doch, nachdem ich und Robin Goodfellow uns auf den Weg zu den Heldenparcours gemacht haben um mir eine Seele zu verdienen damit ich bei Meghan im Eisenen Reich leben kann, betrachtet Mab mich nichtmehr als ihren Sohn. Und schon gar nicht als Prinz der Dunklen. Da ich jetzt eine Seele habe, bin ich zum Teil menschlich geworden doch trotz dem kenne ich mich in der Feeenwelt aus und mein en Winterschein spüre ich immer noch.
Ich merke wie Meghan langsam die Augen zu fallen und mir geht es genau so. Also stehen wir von dem Sofa auf und gehen zu dem großen blauen Himmelbett, in dem Meghan und ich schlafen. Sie legt sich direkt neben mich und ich gebe ihr einen Kuss auf die Stirn, dann lege ich eiene Arm um sie. Sie schläft sofort ein. Meine Hand berührt ihren runden Bauch und ich denke, bald werde ich wohl Vater sein. Ich bin bereit für unser Kind, das weiß ich.


___________________________________

Hallo,
danke das ihr angefangen habt meine ff zu lesen.
Es tut mir leid, dass ich so lange gebraucht habe aber ich hatte wirklich keine Zeit :-(
Ich würde mich freuen wenn ihr weiterhin meine ff verfolgt und ich freue mich über Reviews
Danke schon mal im vorraus
VampirDamon
Review schreiben