Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ich werde dich immer Lieben

von -Sara-
KurzgeschichteSchmerz/Trost / P12 Slash
20.02.2013
20.02.2013
1
1.444
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
20.02.2013 1.444
 
Seid 2 Jahren sind wir schon ein Paar, erst hatten wir es niemanden gesagt, da wir Angst hatten niemand würde unsere Liebe Akzeptieren. Aber wir waren zu unvorsichtig, deshalb wurden wir erwischt, wie wir in der Ecke standen und uns Geküsst haben. Damals war es keiner der Jungs, der uns gesehen hat, Nein, es war unser Manager, da wir alleine einen Song ein gesungen haben und er uns suchen wollte. Erst hat er uns fürchterlich angeschrien war dann aber doch entschlossen es zu Akzeptieren. Wir mussten uns aber Outen, was uns erst nicht leicht gefallen ist, da wir nicht wussten wie alle reagieren. Ganz anders als wir es erwartet haben, gab es mehr Zusprüche für unsere Liebe, als es Hater gab. Unsere Freunde und Familie waren beide für uns da, wir haben uns nie gestritten bis vor diesen einem Tag und das war vor 4 Wochen. Es ist schon 4 Wochen her und ich vermisse dich immer noch, ich frag mich, wenn wir uns nicht gestritten hätten, ob du dann jetzt wenigstens noch bei mir wärst , dann könnte ich dich in meinem Armen halten, deine nähe spüren und dich Küssen. Das alles wurde mir genommen, du wurdest mir genommen und das wegen einem Lächerlichen Streit. Ich halte es nicht mehr lange ohne dich aus. 4 Wochen und ich gehe regelmäßig zu deinem Grab. Ich habe das Gefühl, ich trauere am meisten, vielleicht kommt es mir auch nur so vor, weil ich dich über alles geliebt habe und ich es immer noch tue. Es ist einer dieser Tage, wie immer sitze ich hier vor deinem Grab, in dem Dein Name und das Todesdatum drauf steht. Alle  waren hier, alle unsere Freunde, deine Familie und sogar unser Manager. Ich hab dir wie jeden Tag Rosen an deinem Grab gebracht und mich dazu verpflichtet, mich um dein Grab zu kümmern. Und wie jeden Tag wenn ich an deinem Grab sitze, denke ich darüber nach ob wir oben im Himmel da weiter machen können, wo uns dieser eine verfluchte Mann uns auseinander gebracht hat. Ich erinnere mich noch daran, als wäre es erst gestern passiert.



Flashback

Ich sitze hier bei uns in der Wohnung, wo wir seid einem Jahr schon zusammen Leben. Ich sitze hier und warte, dass du nach Hause kommst. Und denke an dem Streit den wir hatten. Und das nur weil ich ausnamsweiße was von deinen Haarproduckten genommen habe. Und dir vergessen habe es zu sagen. Ich weiß es ist ganz schön lächerlich, dass wir uns deswegen Streiten, aber wir wissen genau, dass du die Produkte einfach brauchst. Wir haben immer gesagt, dieser Tick, hat von der TV Serie abgefärbt. Ich beginne an zu Weinen und das nur wegen diesem Lächerlichen Streit. Wir haben uns in letzter Zeit immer gestritten, ob es jetzt deswegen war, oder weil du Eifersüchtig auf Logan warst. Obwohl du ganz genau weißt, dass er mein bester Freund ist und mich einfach nur umarmt hat, weil wir uns mal wieder gestritten hatten. Es ist schon 3 Stunden her, dass du einfach mit dem Auto abgehauen bist. Auf meine Anrufe reagierst du nicht. Und meine SMS liest du mit Sicherheit nicht. Dann das erlösende Geräusch von unserer Klingel, hast du deine Haustürschlüssel vergessen?  Aber das kann doch nicht sein. Egal voller Elan gehe ich an die Tür, doch ich werde sogleich wieder enttäuscht es ist nur Logan. Aber er sieht nicht glücklich aus, nein eher total verheult. Oh nein, ich hoffe dir ist nichts passiert. Ich hoffe es so sehr, dass du nicht daran schuld bist. Die anderen Jungs sind auch dabei, nur du und ich fehlen. Ich habe Angst, die beiden sehen so Fertig aus, was dann passiert kann ich erst nicht glauben. Es passiert alles so mechanisch. Die Jungs reden durcheinander, dass du im Krankenhaus liegst, dass du einen Unfall hattest. Du wolltest wieder zu mir und dann, und dann kam ein Auto und ist dir in die Seite gefahren, keiner weiß was mit dem anderen passiert ist. Ich zieh mir meine Jacke und meine Schuhe an. Ich will fahren, doch Logan ruft ein Taxi, ein Taxi zu dir ins Krankenhaus. Jetzt kommen auch mir die Tränen, ich habe Angst, Angst dich zu verlieren nur wegen eines Simplen Streits. Bitte Mein Schatz, halte durch und verlasse mich nicht. Ich brauche dich doch.  Wir sitzen hier im Taxi. Als wir angekommen sind, laufen wir aus dem Taxi raus. Laufen zur Info. Ich kann nicht sprechen. Ich habe Angst, es kommt kein Ton raus. Ich nehme die Umgebung nicht wirklich war. Ich muss mich festhalten damit ich nicht hinfalle. Ich weiß nicht was Logan mit dem Arzt redet. Ich sehe nur wie er auf einmal in die Knie fällt. Bitte nein, lass dir nichts passiert sein. Das will ich nicht. Ich will nicht, dass es alles so endet, wegen einem Streits. Logan dreht sich um, ich kann ihn schon gar nicht mehr hören. Meine Augen bleiben an seine Lippen hängen. Und daraus kann ich schließen dass du tot bist. Du hattest keine Chance zu Leben, dieser Drecks Kerl, hat dich einfach aus meinem Leben genommen. Aber du hast mir noch was hinterlassen, einen Brief. Mit zittrigen Fingern öffne ich ihn. Und beginne die Zeilen zu lesen, die du mir geschrieben hast.

Mein Lieber Schatz,
Ich weiß wir haben uns gestritten, aber ich werde nicht heimkommen, du fragst dich bestimmt wieso? Es ist so. Ich versuche mit meiner Letzen Kraft dir das alles noch zu Schreiben. Irgend so ein Idiot ist mir in die Seite gefahren, dass Auto hat sich mehrmals überschlagen. Ich möchte das du weißt, falls ich es nicht mehr Schaffe, was ich bezweifle das du dir nicht die Schuld dafür gibst. Ich werde hier nicht heile rauskommen. Ich bin hier richtig eingeklemmt und blute ziemlich Stark. Ich möchte das du mich nicht in Erinnerung behältst wie wir uns gestritten hatten, Nein du sollst dich an die schönen Dinge in unserem Leben erinnern. Ich möchte, dass du Versuchst stark zu bleiben. Ich möchte nicht, dass du dir selber was tust. Ich weiß jetzt schon, dass ich dich vermissen werde. Du bist mein kleiner Chaot und nicht mal der Tot kann uns Trennen. Ich werde hier oben auf dich aufpassen. Ich bin dein Schutzengel und ich möchte Nicht das du nur Weinst. Du bist ein Lebensfroher Mensch. Ich würde noch soviel Schreiben, aber ich muss aufhören um dir die Wichtigsten Worte noch mal zu Schreiben, denn mein Herzschlag wird immer weniger. Ich will das du weißt ich werde dich immer, über alles Lieben denk daran ich werde auf dich warten.

Als ich den Brief gelesen habe, bin ich zusammen gebrochen. Ich will doch nur das du weißt, dass ich dich auch über alles Liebe. So sehr.

Flashback ende.
 


Seid diesen Moment wünsche ich mir dich bei mir zu haben. Ich weiß du wartest oben auch mich. Aber diese 4 Wochen sind die reinste Hölle zumal ich heute auch noch Geburtstag habe. Lese deinen Namen auf dem Grab. Ich will das du weißt das ich dich immer noch Liebe und es wird sich auch nicht ändern. Ich küsse dein Grab denn, Ich habe einen Entschluss gefasst. Ich laufe so schnell ich kann nach Hause. Zu unserem Zuhause, ich wohne hier immer noch, aber nicht mehr lange, ich nehme mir ein Blatt und einen Stift. Ich werde noch einen Briefschreiben. An unsere Freunde, damit sie bescheid wissen



Lieber Carlos, Lieber Logan
Ich halte es nicht mehr länger aus. Vor 4 Wochen wurde mir mein Liebster genommen und ich komme damit nicht klar. Ich kann ohne James nicht Leben und deshalb, werde ich noch heute an meinem Geburtstag zu ihm kommen. Ich weiß, so was ist ziemlich Scheiße, aber ich kann und will nicht mehr ohne Ihn. Ich will dass ihr wisst, dass ihr meine besten Freunde wart. Und ihr wisst, ich Liebe euch, wie meine Brüder, ich werde euch nie vergessen, aber ich kann nicht mehr. Und will auch nicht. Wenn ihr dass liest bin ich schon Tot.
In Liebe Kendall
 


Den Brief ende Geschrieben. Bringe ich ihn zu der Wohnung von Carlos und Logan. Ich klingele und laufe weg, ich will das ihr ihn Liest. Als ich das geschafft habe, laufe ich zur Brücke stelle mich vor das Geländer. Gleich bin ich bei dir mein Liebster. Ich Springe. Als ich unten angekommen bin wurde alles Schwarz und jetzt weiß ich das ich für immer bei dir sein kann. Oben wartest du auf mich. Und nimmst mich liebevoll in den Arm. Du bist mir nicht sauer, dass ich mir das Leben genommen habe, im Gegenteil du freust dich mich zu sehen. Und jetzt wissen wir beide, das wir für immer zusammen sein werden.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast