Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Yuki und Luca -- Love

von BlackLuck
GeschichteFantasy, Liebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Yuki Sakurai Zess (Luka Crosszeria)
04.02.2013
07.03.2013
6
7.935
1
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
04.02.2013 904
 
„Oh störe ich?“ fragte er nach doch ich schüttelte nur den Kopf.
„Yuki wenn du noch länger da drinnen bleibst bist du bald eine Rosine.“
Stellte er fest und ich stand auf. „Komm gehen wir.“ Wisperte Luca der mit seinen Sachen das Wasser verließ und ich hinterher stapfte.
„Echt Luca kannst du nicht deine Sachen ausziehen wenn du ins Bad gehst wenigstens Yuki kannst du doch deinen Körper zeigen“
seufzte Takashiro und kam in den Baderaum als ich mich umzog und Luca seinen Mantel von der Bank nahm.
Als ich angezogen war stapfte ich aus dem Baderaum und Luca folgte mir.
Erst jetzt realisierte ich das ich Luca gerade geküsst hatte und wir neben einander gingen…
„S-Sind wir jetzt zusammen?“
fragte ich fast wispernd und Luca sah mich kurz an ehe er lächelte.
„Hmmm“ nuschelte er noch verständlich und Touko-chan kam uns entgegen.
„Warum sind deine Sachen so nass?“
fragte sie Luca doch er sah nur kurz zu mir und antwortete nicht.
„Yuki kannst du mal kurz mitkommen wir haben ein kleines Problem in der Küche mit Hotsuma und Kuroto.“ Erklärte sie und ich sah sie nur verwirrt an bevor ich dann hinter ihr her lief.
Luca folgte uns im Schritttempo doch ich achtete nicht weiter darauf dass er im nächsten Zimmer abbog.
„Was ist denn?“ fragte ich Touko-chan und wir kamen schon in der Küche an.
„Was ist denn hier passiert?“
fragte ich überrascht als ich Hotsuma und Kuroto blutüberströmt auf den Boden liegen sah.

„Sie fingen einen Streit an und niemand konnte sie stoppen bis sie beide völlig erschöpft waren.“ Erklärte Tsukumo-kun und sah sie beide an.
Shusei stand neben Hotsuma und  guckte nach seinen Verletzungen  und auch  Senshiro sah nach Kuroto’s Verletzung.
Ich eilte erst zu Hotsuma und heilte ihn mit meinen Kräften.
Plötzlich verspürte ich einen üblen Schmerz in meinen Arm doch als ich ihn einigermaßen geheilt hatte eilte ich zu Kuroto und heilte seine Wunde an der Brust die mir die Brust zuschnürte und ich kniff mir meine Augen zusammen ehe ich mich aufsetzte.
„D-Danke“ hauchte Kuroto böse vor sich hin und jetzt sah ich wie Hotsuma sich aufsetzte und auch Kuroto böse anstarrte.
„Ich würde dich vermöbeln wenn...“
Er endete mit dem Satz und hielt sich sein Arm fest. „Echt ihr lasst Yuki nur unnötig leiden.“
Beschwerte sich Touko-chan und beide guckten mich an. „Geht schon!“ seufzte ich und stand auf.
Wieder ging ich zu Hotsuma und heilte weiter seine Verletzung sodass der Schmerz in meinen Arm wuchs doch das war schon okay. „Danke das reicht“ wisperte Hotsuma und ich nickte ehe ich mich gegen eine Wand lehnte und den Schmerz kurz verarbeitete.
Luca kam zur Tür rein und sah die Verwüstung und mich wie ich an der Wand lehnte.
„Tzzz“ fauchte er böse und kam zu mir rüber.
„Komm ich bring dich erst mal ins Bett.“ Erklärte er und reichte mir seine Hand.
„Geht schon“ grinste ich schwach doch Luca gab sich nicht mit dieser Antwort zufrieden und nahm mich wie eine Prinzessin auf seine Arme.
„L-Luca“ hauchte ich verwirrt doch Luca trug mich dann ohne dass ich etwas sagte in mein Zimmer und legte mich aufs Bett.
„Schlaf etwas ich bleibe hier“ erklärte er und ich nickte leicht als er mich dann mit einer kuscheligen Decke zudeckte und ich mich an meiner Brust festkrallte um den Schmerz zu verkraften.
„Ist gut“ sagte er beruhigend und setzte sich jetzt neben mich ans Bett.
„Luca glaubst du eine bezie-beziehung ist zwischen zwei Männern funktioniert auch wie eine normale Beziehung?“ fragte ich stotternd und er sah nach oben und lächelte.
„Warum nicht?“ fragte er mich und nahm meine Hand als er mich nun ansah.
Er ließ meine Hand kurz los legte sich nun auch hin sodass wir uns beide ansahen und nahm meine Hand wieder.
„Yuki ich werde dich nie verraten.“ Lächelte er leicht und nahm mich in den Arm.
„L-Luca?“ fragte ich verwirrt. Was meinte er immer damit dass er mich nicht verraten würde?
Er löste die Umarmung und sah mich forschend an.
„Yuki…“ Er strich mir über die Wange und fügte noch hinzu. „Ich liebe dich“ In diesem Moment zog sich meine Brust zusammen doch eher vor Glück als vor Schmerz von der Heilung eben.
Mein Puls schlug so schnell und so laut das selbst Luca es hören musste.
„I-Ich glaube ich liebe dich auch“

gab ich nun so leise zu das ich es fast kaum verstand doch er küsste mich und lehnte sich über mich.
Unsere Zungen fanden sich und spielten miteinander als Luca nun mit seinen ganzen Körper über mir war.
„W-Warte“ wollte ich sagen als er die Bettdecke von mir wegzog und mich erneut küsste.
„Keine Angst“ lächelte er freundlich und deckte uns beide wieder zu da ich etwas zitterte.
Er küsste mich nochmals innig bevor er mich dazu noch in den Arm nahm und mich umarmte.
Während des Kusses fühlte ich dass ich nicht mit meinen Gefühlen falsch lag sondern wirklich in Luca verliebt war.
„L-Luca“ hauchte ich etwas Atemlos als sich unsere Lippen trennten.
„Sorry“ entschuldigte er sich doch ich küsste ihn nochmals ohne dass ich wirklich wusste was ich da tat.
Irgendwann als wir uns dann immer weiter küssten wurde ich müde und Yuki umarmte mich zärtlich als ich dann einschlief.
Am nächsten Morgen wurde ich von Touko-chan’s Stimme geweckt und ich blinzelte müde.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast