Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

You have feelings for me?~♥

von -Yoona-
KurzgeschichteHumor, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
BOYFRIEND
21.01.2013
21.01.2013
1
6.837
1
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
 
 
21.01.2013 6.837
 
*****************************************************************************************
Hey! :D
Endlich(!) melde ich mich mal wieder!^^ Ich konnte aus verschiedenen Gründen einfach nichts updaten...ich hoffe,ihr seit mir nicht böse ^^''
Das ist mein erster OS im Bereich Boyfriend und Twincest <3 Es ist sogar mein längster OS! O_O x3 Ich hatte einfach Spaß beim schreiben,deswegen ist er auch so lang :)
Ich freue mich total auf Reviews und Favo's ^-^

Widmung: PsychoPanda! <3 Erstens,sie ist mein Twin(wenn es nach uns ginge xD) und zweitens,bin ich echt froh,dass ich sie wieder bei mir habe T_T <3

Wichtig: Das Konzer,was hier stattfindet,gibt es nur in meinen Gedanken xD Nur,falls mich jemand nach dem link irgendwie fragen will. Genauso de Kommentare die hier in meinem OS auftauchen...alles ist ausgedacht.^^

Bis dann eure -Yoona- <3
******************************************************************************************

,, Guten Morgen, meine lieben Twins!‘‘

Durch den quietschenden Lärm wachte ich erschrocken auf und starrte mit riesigen Augen auf die Ursache, die mich aus meinem Schlaf riss. Vor mir stand ein kleinerer Junge, vielleicht gerade mal 10 cm von meinem Gesicht entfernt, der mich lächelt ansah.

,, Minwoo‘‘, seufzte ich und ließ mich wieder müde nach hinten fallen.

,, YAAAH! Youngmin steh auf! Donghyun wird sonst sauer werden!‘‘ Er kam näher, entriss mir meine Winnie Pooh Decke, und schüttelte mich einmal kräftig durch. Wenn man einen schönen Tag haben wollte, sollte man sich lieber nicht am frühen Morgen mit dem etwas durchgedrehten Minwoo anlegen. Ich vergas.

,, Hmm.. was schreist du so?‘‘, murmelte jemand mit leicht genervtem Unterton.

Ich drehte mich zur Seite und sah meinen Bruder … meinen Zwillingsbruder, um genau zu sein.

Kwangmin drückte sein Kissen auf sein Gesicht, scheinbar wegen der Helligkeit der Rollläden, die der Maknae hochgezogen hatte. Minwoo stampfte auf den Boden und ging zu Kwangmin, um ihm das Kissen aus dem Gesicht zu nehmen.

,, Was soll das? Lass mich weiter schlafen!‘‘, schrie Kwangmin ihn an.

,, Du kannst heute Abend weiter schlafen! Youngmin, deine Müdigkeit färbt scheinbar schon auf Kwangmin ab. Reicht es nicht, wenn du schon immer und überall einschläfst?‘‘ Minwoo sah mich belustigend an und ich schüttelte nur genervt den Kopf. Konnte nicht jemand einmal, nur ein einziges Mal ,mit mir reden,ohne irgendwie Kwangmin mit einzubeziehen? Überall hieß es,,Jo Twins, könnt ihr‘‘, ,, macht ihr‘‘ und so weiter. Wir sahen zwar gleich aus, aber hieß noch lange nicht, dass wir auch die gleichen Persönlichkeiten hatten. Er hatte eine andere Persönlichkeit, ich hatte eine andere Persönlichkeit. Wir waren verschieden. Ich hasste ihn nicht, auf keinen Fall, aber es wäre auch toll gewesen, wenn er nur mein Bruder gewesen wäre und nicht mein Zwilling. Man konnte sich das ungefähr so vorstellen, als würde jeden Tag dein eigenes Spiegelbild an dir vorbei laufen. Witzig aber auch unheimlich nervig.

,, Youngmin? Erde an Youngmin?‘‘

,, Ehhh..ja?‘‘, fragte ich und schlug Minwoos Hand von meinem Gesicht weg.

,, Dein Zwill-‘‘

,, Kwangmin‘‘, unterbrach ich ihn. ,,Mein Zwilling‘‘ hatte einen Namen,warum also sollte man ihn nicht verwenden?

,, Wie auch immer. Kwangmin ist schon eben zu Donghyun gegangen, steh‘ also endlich auf. Außerdem sitzt Jeongmin unten und wartet ungeduldig auf dich …‘‘

Verwirrt schaute ich nach rechts. Tatsächlich. Kwangmin war nicht mehr neben mir auf dem Bett. Wann ist er gegangen? Ich sollte nicht so viel denken …
Widerwillig stand ich von meinem Bett auf und ging mit Minwoo zu Donghyun, natürlich, nachdem ich mich gewaschen und angezogen hatte. Dort angekommen saßen schon alle um Donghyun in einem Kreis. Er schaute mich mit hochgezogenen Augenbrauen an und befahl mir mich hinzusetzen.

,, So,da wir ja endlich alle vollzählig sind,will ich euch etwas mitteilen‘‘
Gespannt schauten wir ihn an. An seinem Gesichtsausdruck konnte man erkennen, dass es schon mal nichts Schlimmes war, was er uns mitteilen wollte.

,, Also Kinder, nachdem wir jetzt schon so erfolgreich sind als Band, würde ich vorschlagen, wir steigern das ganze noch ein wenig‘‘, grinsend sah er uns an. Sollte ich jetzt doch Angst haben?

,, Und wie?‘‘, fragte Jeongmin für mich. ,, Danke‘‘,dachte ich und lächelte Jeongmin an.

,, Ihr wisst doch, dass jede Band so was Spezielles hat, worauf die Fans voll abfahren,ja? Ich hab mir gedacht wir kö-''‘

,. Du willst nicht sagen…wir müssen absofort Fanservice betreiben,oder?‘‘

,, Genau, Hyunseong!‘‘ Er klemmte sein Blatt unter die Arme und klatschte demonstrativ für ihn. Jedes Mitglied sah Donghyun geschockt an. Nicht weil er klatschte wie ein Kleinkind, sondern weil wir absofort Fanservice betreiben mussten. Als sich jeder wieder einiger Maßen beruhigt hatte, erweiterten sich die Augen sofort wieder. Zum Fanservice gehören immer zwei oder mehrere, hieß also: Wer sollte mit wem Fanservice machen? Donghyun bemerkte die Gesichter natürlich und lachte laut.

,, So wie ich euch kenne, denkt ihr gerade sicher ,, mit wem mache ich Fanservice?‘‘, stimmt‘s? Nun gut, ich will euch nicht länger auf die Folter spannen also werde ich es euch sagen. Seit ihr bereit? Die Namen der Couples hier, sind nur Vorschläge, ihr dürft nachher selber bestimmen. ‘‘ Wir nickten nur als Antwort. Donghyun faltete das Blatt Papier auf und verzog das Gesicht zu einem Grinsen.

,, Hmm..Youngmin, du bist aber sehr beliebt‘‘

,, W-wieso?‘‘, stotterte ich. Was meinte er mit beliebt? Ich will es wissen!

,, Wirst du nachher hören. Ich fange jetzt an. Also: Jeongmin und Minwoo!‘‘
Beide sahen sich geschockt an. Sie waren befreundet, ja, aber jetzt sollten sie wie ein verliebtes Pärchen handeln.

,, Donghyun und Hyunseong. Du und ich also‘‘, lächelte er Hyunseong an. Hyunseong gab keine Reaktion von sich. War er glücklich oder war er zutiefst geschockt? Naja.

,, Jetzt du dir Youngmin. Hier stehen 3 Couples mit dir. Ich denke, du darfst dir davon eins aussuchen, anders kann ich es mir sonst nicht erklären. Einmal wäre da Youngmin und Minwoo‘‘

Ich bemerkte, dass Minwoo mich mit gerunzelter Stirn anschaute. Fanservice mit Minwoo…war ja gar nicht mal so verkehrt.

,, Dann steht da Youngmin und Jeongmin‘‘

Genau die gleiche Reaktion wie Minwoo machte auch Jeongmin. Fanservice mit Jeongmin oder Minwoo?

,, Und das letzte wäre Youngmin und Hyungse…nein stopp,warte!‘‘ Er studierte das Blatt und schaute mich ungläubig an. Ich ahnte Schlimmes …

,, Ich hab einen Fehler gemacht, sorry. Also, der Fanservice mit Jeongmin und Minwoo, den du dir aussuchen kannst, ist richtig. Nur das mit Hyunseong ist falsch‘‘

,, Dann kann es ja nur noch du sein‘‘, sagte ich beiläufig und schaute Donghyun, der zu meiner Verwunderung den Kopf schüttelte.

,, Kwangmin‘‘

,, Ja?‘‘, fragte er.

,, Das war keine Frage, sondern eine Antwort‘‘

,, Wie jetzt?‘‘ Kwangmin sah Donghyun verduzt an und ich tat das gleiche.

,, Du machst also mit Kwangmin Fanservice?‘‘, fragte ich. Er schüttelte wieder den Kopf. Die anderen schauten Donghyun grinsend an und kicherten vor sich hin. Sie schienen es also verstanden zu haben, was Donghyun meinte. Perplex sah ich Kwangmin an, der das gleiche tat. Donghyun schaute uns zwei komisch an. Der Rest von Boyfriend formte Herzchen und zwinkerte und belustigend zu. Ich zählte die ganzen Couples wieder auf und blieb bei einem stehen …

,, DAS IST KRANK!‘‘, schrien wir synchron. Telepathische Kräfte eben…

,, Aha, ihr habt es also endlich verstanden‘‘, neckte uns Donghyun.

,, E-er ist mein Zwilling! Wir sind ZWILLINGE!‘‘ Kwangmin sprang zitternd auf. Es schien, als waren die anderen Mitglieder amüsiert über das Verhalten und starrten ihn an.

,, Tja, die Fans mögen aber das Jo-Couple‘‘

.. Darf man überhaupt SO EINEN Fanservice betreiben?‘‘ Diesmal war ich es, der Donghyun zweifelhaft fragte. Kwangmin und ich … Fanservice? Wie krank!

,, Ihr sollt‘ euch ja nicht gegenseitig auf der Bühne abknutschen und was weiß ich machen. Nur ein bisschen Händchen halten, umarmen, vertraute Blicke zuwerfen und fertig‘‘, mischte sich nun Hyunseong ein und sah mich unterhaltend an.

,, Könnt ihr vergessen! Außerdem darf Youngmin sich doch ein Couple aussuchen, also!‘‘

,, Ja! Du hast eben zu mir gesagt, Donghyun, ich darf wählen. Ich hab mich auch gerade entschieden: Jeongmin‘‘ Eigentlich hatte ich mich noch gar nicht so richtig entschieden,ich wählte nur Jeongmin weil er direkt neben mir saß. War Minwoo jetzt sauer? Egal. Lieber einen wütender Minwoo als mein eigener Zwilling als Fanservice! Ich sah zu Jeongmin hinüber und war überrascht: Er freute sich so wie es aussah.  Kurz lächelte ich und schaute dann Minwoo entschuldigend an, der scheinbar wirklich ein wenig wütend und enttäuscht war.

,, Okay, dann haben wir jetzt unsere Couples! Glückwunsch, wir werden bei dem nächsten Konzert damit starten. Ich bin wirklich gespannt was die Fans davon halten‘‘, kicherte Donghyun, faltete das Blatt wieder zusammen und verstaute es in seiner Jackentasche.

,, Kann es eigentlich auch sein, dass die Fans selber ein Couple zusammenstellen?‘‘

Donghyun überlegte kurz und nickte dann zu Jeongmin.,,Ja,natürlich. Wir sind alle immer zusammen und Fans suchen sich dann meistens ihre Lieblinge und pairen sie. Aber das ist nicht immer so. Manche Mitglieder sind wirklich gut befreundet und zeigen das auch öffentlich, Fans sehen keine Freundschaft, sondern direkt die große Liebe, deswegen pairen sie sie. Komisch aber wahr‘‘
Die Mitglieder gaben ein großes,,ah*‘‘ von sich und nickten verständnisvoll.

,, Aha, und mit wem mache ich jetzt diesen ‘Fanservice‘?‘‘ Kwangmin
verdrehte die Augen und setzte sich wieder auf den Boden. Minwoo schnipste mit den Fingern und zeigte auf sich selber. Kwangmin runzelte die Stirn nickte aber dann, während er genervt zur Seite schaute.

,, Gibt’s noch fragen? Wenn ja … dann fragt wann anders, ich habe jetzt keine Zeit mehr. Übrigens: Unser nächstes Konzert ist in zwei Wochen, passt auf eure Gesundheit auf und übt. Die Tanzschritte wisst ihr ja, schließlich üben wir sie ja schon seit Wochen. Bis dann‘‘ Er formte ein V mit seinen Fingern und ging. Als er aus Sichtweite war, sprang Hyunseong auf und murmelte etwas undeutiges.

,, Was hast du gesagt?‘‘

,, Nichts,Jeongmin‘‘

Ich blieb immer noch auf den Boden sitzen und erinnerte mich wieder an alles, was Donghyun vor ein paar Minuten gesagt hatte. ,, Fanservice …‘‘,murmelte ich.

,, Was hast du gesagt?‘‘ Jeongmin stand mit gekreuzten Armen vor mir und sah mich erwartungsvoll an.

,, Nichts‘‘

,, Doch! Bekommt ihr alle nicht die Zähne auseinander oder was?‘‘ Jeongmin warf seine Hände in die Luft und schaute mich böse an. Auch er hatte mal seine ‘5 Minuten‘.

,, Ich überleg nur gerade, wie wir das anstellen sollen..mit dem Fanservice‘‘

,, Denk einfach, ich bin ein wunderschönes Mäd- ‘‘

,, Psycho Mädchen‘‘, korrigierte ich neckend.

,, Youngmin!‘‘

,, Was denn? Wer rennt den dem komischem Power Ranger schreiend hinterher nur, weil er eine Fahne hat?‘‘

,, Weil wir die gebraucht haben um das Rätsel zu lösen! Außerdem war er schnell …‘‘

,, Du hättest auch lautlos rennen können, anstatt Geräusche von dir zugeben, bei den man denken konnte, du hattest einen orga-‘‘

,, YAHHH,IST GUT! Ich hab’s verstanden! Wie gesagt, denk dir einfach ich wäre ein Mädchen‘‘, schrie er und lief rot an. Minwoo starrte uns traumatisiert an und ging langsam aus dem Raum, ohne den geschockten Blick von uns abzuwenden. Als er draußen war, schaute ich mich um: Nur noch Jeongmin und ich waren da. Kwangmin war scheinbar schon wieder unbemerkt geflüchtet. War mir aber auch recht.

,, Ich finde es aber schwer mir vorzustellen, du wärst ein Mädchen, wenn du aussiehst wie ein Junge‘‘

,, Ach ich vergas. Ich werde natürlich mit mini Rock, hautengem Top und 10 cm High Heels kommen‘‘,sagte er ironisch. Bei dem Gedanken lachte ich und nickte lächelt. Jeongmin klopfte mir freundschaftlich auf die Schulter und wollte gehen, als ich ihm am Arm festhielt. ,,Jeongmin?‘‘ Er sah mich verwirrt an.,,ja?‘‘ ,, Du hast den BH vergessen‘‘. Jeongmin schubste mich quietschend auf den Boden und ging dann auch grinsend aus dem Raum.

Ich war alleine im Raum.

,, Hmm…vielleicht sollte ich die ganzen Tänze noch mal für das Konzert üben..‘‘, ächzte ich. Sofort begann ich mit meinem Vorhaben und war nach zwei Stunden total nass geschwitzt.

~Zwei Wochen später ~

,, Ich bin stolz auf euch!‘‘ Donghyun klatschte in die Hände und sah jeden von uns Stolz an. Die letztens zwei Wochen hatten wir planmäßig die Choreografien geübt und bekamen es fehlerfrei hin. Auch wenn sich bei mir noch ein paar Fehler eingeschlichen hatten, die zufälligerweise auch dieselben bei Kwangmin waren, war unser Leader zufrieden mit uns.  

,, Heute ist unser Konzert und das heißt auch, wir starten heute unseren Fanservice‘‘

Ich hatte keine Angst mehr davor, im Gegenteil. Ich war wirklich neugierig ob sie das Couple von mir und Jeongmin akzeptieren, oder ob sie einen anderen für mich wählten. Jeongmin und ich hatten die letzten zwei Wochen genau geplant, was wir auf der Bühne tun würden: Eine Umarmung hier,ein Herzchen da,mehrer Blickkontakte …und so weiter. Auch Donghyun und Hyunseong hatten fleißig daran geübt, schließlich wollten sie es glaubwürdig rüber bringen. Minwoo und Kwangmin hatten dagegen fast gar nichts dafür getan. Kwangmin sah von Naturaus schon aegyo mit anderen aus und Minwoo tat es sich nicht schwer,andere Mitglieder so ganz ‘ausversehen‘ zu berühren. Es konnte also alles nur noch besser werden …

,, In drei Stunden steht ihr hier frisch gestylt vor mir. Die Stylisten und Kosmetikerinnen wissen schon bescheid‘‘

[…]

Ein Intro auf der Bühne lief: Viele Fotos mit den Namen von uns erschienen mit lauter Musik von unseren Albums. Das Intro endete.

Dunkel.

Es wurde blitzhell und die Fans kreischten und schrien den Namen von uns, als wir auf die Bühne traten. Alle winkten ihnen und ich zeigte mein süßestes Lächeln, was sie dazu brachte noch mehr zu kreischen. Die Musik begann und wir tanzten und sangen, so wie wir es immer machten-nur dieses Mal mit dem Fanservice.
Nachdem wir Don’t touch my Girl,Boyfriend,Love Style,You and I,Janus,I yah,Good Night und Standing with u gesungen hatten,trat Donghyun hervor.

,,Hallo,ich bin Donghyun,Leader von Boyfriend! Danke‘‘ Er übergab das Mikrofon weiter.

,, Hey,ich bin Jeongmin. Schön dich zu sehen! Ich liebe dich‘‘ Die Fans schrien gemeinsam,,ich dich auch‘‘ Jeongmin verbeugte sich lächelt und schmiss das Mikrofon Minwoo rüber.

,, Ich bin Minwoo,Maknae. Ich…‘‘ er formte ein Herz,,liebe dich‘‘ Die Fans schrien wieder,,ich dich auch‘‘ und Minwoo warf Luftküsse zu.

,, Hi,ich bin Hyunseong! Bitte unterstützt uns weiter, danke!‘‘ Manche Fans riefen ,,Heirate mich!‘‘ oder ,,Ich liebe dich!‘‘.

,, Hallo,ich bin Youngmin,der ältere Zwilling! Ich liebe dich auch!‘‘ Ich zwinkerte und lebte mein aegyo in vollen Zügen aus. Unsere ,,Girlfriends‘‘ schrien irgendwas, was ich aber nicht verstand.

,, Ey,ich bin Kwangmin,der jüngere Zwilling! Bleibt uns treu!‘‘ Auch er formte ein Herz und zwinkerte. Wir traten alle hervor und Donghyun schrie:,, I’m your…‘‘

,, BOYFRIEND!‘‘, beendeten wir gemeinsam schreiend den Satz und verbeugten uns. Die Halle wurde mit jubel und weinenden, glücklichen, schreienden Fans erfüllt. Noch einmal verbeugten wir uns, bevor wir entgültig zurück von der Bühne gingen. Der Auftritt war definitiv erfolgreich,Vorallendingen der Fanservice.

~ 2Tage später~

,, Und, und? Ist unser Konzert schon auf YouTube oder unserer Fanseite und haben sie schon gaaaanz viele Kommentare gemacht?‘Ich hoffe nur gute…‘ Jeongmin hüpfte wie ein verrücktes Kaninchen in dem Zimmer umher und starrte uns neugierig an. Minwoo nahm hastig den Laptop und fuhr es hoch.

,, Unser Fanservice war einfach Klasse, mach dir keine Sorgen!‘‘, antwortete ich und versuchte Jeongmin zu beruhigen-vergeblich.

,, UND? WAS SIND ES FÜR KOMMENTARE? WIE VIELE POSITIVE BEWERTUNGEN? HAT JEMAND WAS SCHLIMMES GESCHRIEBEN? MINWOO~?‘‘

,, Es lädt hoch,Jeongmin!‘‘

,, Es soll schneller hochladen!‘‘, quengelte er und stampfte auf den Boden.
Ich kicherte. Jeongmin benahm sich echt manchmal wie ein Kleinkind, wenn er es nicht abwarten konnte. Aber das war einer der vielen Gründe, warum wir alle Jeongmin liebten:Er war einfach unterhaltend. Jedes Mitglied hatte irgendeine Seite, die die Fans total sympathisch fanden,auch wenn es sogar kranke Seiten waren.

,, So,jetzt schauen wir mal,was die Fans so geschrieben haben‘‘

Minwoo,Donghyun,Kwangmin,Jeongmin,Hyunseong und Ich rückten sehr nah aneinander,damit auch jeder den Bildschirm sehen konnte. Gespannt lasen wir einige Kommentare, die Fans hinterlassen hatten.

Fan 1:,, Ich finde es toll, dass Boyfriend jetzt auch Fanservice betreibt. Süss!~

Fan 2:,, Boyfriend ist soooo cool :D !‘‘

Fan 3:,, Der Fanservice war so aegyo!^^~‘‘

Wir lasen noch 25 weiter Kommentare, wie gut unser Fanservice war und einige schrieben auch ihren Lieblingsmember mit einem Herz dahinter. Natürlich gab es auch ein paar Hater-Kommentare, die wir aber ignorierten. Nicht jeder konnte uns leiden. Wir wollten gerade die Seite verlassen, als wir auf ein Forum stießen:‘‘ Findet ihr die Couple Verteilung von Boyfriend gut?‘‘hieß die Überschrift. Etwas nervös klickten wir, oder eher Minwoo, auf das Forum und lasen die verschiedenen Meinungen.
Fragesteller:Ich hätte es ja besser gefunden, wenn Minwoo mit Donghyun anstatt mit Hyunseong gewesen wäre. Hyunseong und Donghyun passen nicht zusammen.
Minwoo schaute Donghyun skeptisch an, scrollte aber weiter runter.

Fan 1:Youngmin und Minwoo hätten besser gepasst! :3

Fan 2:Jeongmin und Kwangmin passen, aber nicht Minwoo v.v

Fan 3: Hyunseong und Jeongmin

Fan 4: Minwoo und Donghyun

Fan 3 :Minwoo x Donghyun, Jeongmin x Hyunseong und Youngmin x Kwangmin

Fragesteller:Ja, die Twins sind wirklich süß :3 Schade eigentlich,dass sie nicht so viel miteinander reden…

Fan 3: Hey, du könntest doch eine Umfrage machen, welches Couple am beliebtesten ist ?

Fragesteller:Okay, ihr könnt dann jetzt abstimmen

,,Willst du es wissen, Donghyun?‘‘, fragte Minwoo und schaute ihn an.

,, Ja, es würde mich mal interessieren. Scheinbar haben wir doch die falsche Couple Wahl getroffen …‘‘

Minwoo klickte auf die Abstimmung. Meine Augen erweiterten sich um das doppelte, als ich das Ergebnis sah.

,, A-a-aber …‘‘,stotterte ich.

,, Wow!‘‘ Jeongmin sah mich ungläubig an.

,, Ich hätte niemals vermutet das ausgerechnet ihr zwei das Favoriten Couple der Fans seit!‘‘, sagte Hyunseong völlig baff.

Mir stockte der Atem. Das war doch wohl ein Witz,oder!? Das meist geliebte Couple war niemand anderes, als ich und…mein Zwillingsbruder.
Geschockt sah ich Kwangmin an, der genau denselben Gesichtsausdruck wie ich hatte. Wir zwei starrten uns sekundenlang an und ich wusste genau, was er mir sagen wollte:,, Nicht wahr,oder?’’
Minwoo scrollte weiter herunter und sah nun die Kommentare, die aussagten, warum wir so beliebt waren. Angespannt las ich mir alle durch.

‘'Die Jo-Twins sind einfach ein Herz und eine Seele. Ich liebe sie alle beiden, und wenn sie gemeinsam irgendwo sind, könnte ich vor Freude heulen!

‘‘Ich denke sie zeigen ihre Zuneigung viel mehr, wenn die Kameras aus sind. Für mich wäre es auch komisch, vor der Kamera'‘

‘‘Sie ergänzen sich einfach perfekt!

‘‘Ich weiß sie lieben sich beide sehr, vielleicht sogar mehr als sie sollten..wer weiß ;3?‘‘


Minwoo beendete das scrollen bei diesem Kommentar, es gab nämlich noch 578 andere Kommentare,die beantworteten,warum wir das beste Paring war. Sowohl ich als auch Kwangmin waren immer noch in unserer schock starre gewesen.

,, Damit hätte ich wirklich, wirklich, wirklich nicht gerechnet,dass ausgerechnet ihr zwei dass allerliebste Pairing hier seit. Dabei habe ich mich doch so angestrengt!‘‘ , beklagte sich Jeongmin und umarmte schmollend ein Kissen,was in seiner Nähe lag,fest.

,, I-ich…ich verstehe das auch nicht! Ich hab mich doch sogut, wie nie mit ihm gemeinsam blicken lassen! Vielleicht waren wir auf ein paar Fotos zusammen, okay,aber mehr auch nicht! Wie kann man uns verkuppeln?!‘‘schrie ich unter Tränen. Die anderen sahen mich besorgt an und verstanden sehr wahrscheinlich auch nicht,warum ich anfing zu weinen. Das konnte man auch nicht verstehen, wenn man keinen Zwilling hatte!

,, Youngmin…? Warum weinst du? Er ist doch nur dein Zwillingsbruder … hasst du ihn etwa?‘‘ Minwoo legte sein Hand auf meine Schulter, die ich aber sofort wegschlug.

,, Siehst du? Du und auch andere..ihr macht es immer wieder! Warum sagt ihr ,,dein Zwillingsbruder‘‘? Er heißt Kwangmin! Wir sind verschieden!  Wir haben andere Hobbys, andere Meinungen,andere Musikrichtungen…versteht das denn keiner?! Wir zwei werden immer miteinander verglichen, das nervt! Wenn ich jetzt noch mit ihm verkuppelt werde … dann nimmt mich doch keiner mehr ernst…!‘‘ Ich stand wutentbrannt auf und ging zur Tür.

,, Es tut mir leid…‘‘

Ich drehte mich um und sah Kwangmin vor mir stehen. Sein schwarzer Pony hing über seine Augen, trotzdem bemerkte ich, dass er tränen in den Augen hatte. Meine Wut verflog bei dem Anblick und es tat mir irgendwie unheimlich leid, was ich vorhin sagte.

,, Kwangmin ich-‘‘

,, Es tut mir leid …es tut mir leid,dass ich dein Zwillingsbruder bin,es tut mir leid dass ich in deinem Leben bin..alles tut mir Leid! Du kannst mich ruhig hassen!‘‘ Mit diesen Worten rannte er an mir vorbei, die Tür hinaus und verschwand nach draußen ins Freie. Ich stand wie angewurzelt und verzog keine Mimik. Die anderen schauten mich zutiefst geschockt an,Nervöses schlucken konnte man hören. Warum dachte er, ich würde ihn hassen?

,, Wow … und ich dachte Youngmin wäre der sensiblere …‘‘ Ich sah trüb zu Jeongmin auf.,,aber so wie du dich verh-…AUA!‘‘ Jeongmin schrie schmerzvoll auf , als Minwoo ihm auf den Oberarm schlug.

,, Minwoo … er hat den Schlag nicht verdient,sondern ich‘‘,murmelte ich.
Jeongmin hatte recht … hätte ich mich nicht so verhalten, wäre es nicht so weit gekommen. Kwangmin wäre nicht traurig oder sauer, was auch immer gewesen, und ich hätte keine Schuldgefühle gehabt. Minwoo kam langsam in meine Richtung und umarmte mich fest. Ich erwiderte die Umarmung, legte mein Kinn auf seine Schulter und drückte ihn noch fester an mich.So blieben wir für rund 2 Minuten. Er löste die Umarmung und sah mich bemitleidend an.,,Willst du vielleicht reden…oben?‘‘ Schwach nickte ich. Minwoo nahm meine Hand, zog mich auf sein Zimmer.

,, Warum hast du das so knallhart gesagt? Ich denke …du hast ihn wirklich verletzt…‘‘ Er schob mich auf sein Bett und wir kuschelten uns zusammen in die Bettdecke ein. Ich überlegte, was ich antworten sollte, denn ich wusste es selber nicht einmal.

,, Ich denke …‘‘,stammelte ich zögernd. Nervös spielte ich an meinen Fingern herum, das beruhigte mich ein wenig. Ich atmete einmal tief ein und wieder aus.

,, Es ist, weil er wie mein Spiegelbild ist… die Leute halten uns für gleich,was wir aber nicht sind. Früher waren wir wirklich total anhänglich und sind auch nur im Doppelpack gekommen … aber wir sind älter geworden. Am schlimmsten war es wirklich in der Schule und Uni. Jedes Mal sagten die Lehrer zu uns:,,Dein Zwilling war aber um einiges besser‘‘. Man hat uns immer verglichen. Bei den Mädchen war das genauso. Es wurde spekuliert, was an wem besser ist und was nicht. Irgendwann hatte ich mir geschworen, mich nie mit meinem Zwilling blicken zulassen, dann konnte ja auch keiner Vergleichen. Ich war geschockt, dass ausgerechnet Kwangmin und ich in einer Band waren, die Leute hätten uns doch wieder verglichen‘‘

,,Ahhh…ich verstehe. Aber du hasst Kwangmin nicht, oder?‘‘ Mit riesen Augen sah er mich an.

,, Natürlich nicht! Und ich weiß auch nicht, wie er darauf kommt, dass ich ihn hassen würde‘‘ Ich vergrub mein Kopf unter sein Kinn und weinte heimlich. Vertraulich strich er meine Haare glatt und schmollte.,,nicht weinen Youngminnie‘‘

,, Hey Minwoo! Ich soll dich fragen …OMG! Ha-Hast du…Youngmin flach gelegt?!‘‘ Ein erschütterter Jeongmin stand in dem Türrahmen und schaute uns großäugig an. Sofort sprang mein Kopf zu ihm, wobei ich Minwoos Kinn traf, denn ich hatte mein Kopf ja unter seinem Kinn platziert. Bevor Minwoo was sagen konnte, kamen Donghyun und Hyunseong die Treppe hochgerannt und schauten genau wie Jeongmin auf uns.

,, Ist es das, wonach es aussieht?‘‘, fragte Hyunseong und deckte sich die Augen ab.

,, Du betrügst mich, Minwoo?! Wie konntest du nur?‘‘ Donghyun ging auf die Knie und schlug mit der Faust mehrmals auf den Boden. Mit tränenden Augen sah er Minwoo an.

,, Ich betrüge dich nicht,Donghyun! Und … seit wann sind wir zusammen?‘‘ Perplex sah er ihn an.

,, Ehm .. ja.. achso. Ich .. ich hab nur geübt …für eine Rolle..da muss ich so was ähnliches spielen,du weißt?‘‘,stotterte er peinlich berührt. Sofort stand er wieder von dem Boden auf, zerrte seine Hose wieder richtig an den Knien und machte, als wäre nichts passiert. Minwoo runzelte die Stirn und schaute dann auf mich, denn ich war immer noch schockiert.

,, Wie ihr seht..‘‘ er stand auf,..sind wir angezogen und haben also nicht miteinander geschlafen‘‘. Danke Minwoo!

,, Ach so, dann ist ja gut‘‘ Hyunseong atmete erleichtert aus und ging wieder aus dem Zimmer heraus.

,, Da hast du aber Glück. Hätte das Kwangmin rausbekommen …er hätte dich gefoltert bist du elendig stirbst,Minwoo. Youngmin gehört ihm alleine‘‘,plauderte Jeongmin unbewusst aus. Donghyun klatschte sich an die Stirn und Jeongmin hielt sich schnell die Hand vor den Mund. Ich brauchte etwas, bis ich registrierte, was Jeongmin von sich gab. Ich gehörte Kwangmin alleine?

,, Was willst du damit sagen?‘‘

,, Ohhhh, ich glaube Hyunseong hat uns gerufen! Donghyun, komm wir müssen gehen!‘‘ Jeongmin schubste Donghyun aus dem Zimmer und knallte die Tür hinter sich zu. Verwirrt sah ich Minwoo an, der auch nur sprachlos die Schulter zuckte. Was wusste Jeongmin, was ich nicht wusste? Was meinte er damit?  Was ist mit Kwangmin los? Was hatte das zu bedeuten? Ah, mein Hirn explodierte! Als konnte Minwoo meine Gedanken lesen, winkte er mich zu der Tür und ich nickte. Es war 17Uhr,um 19 Uhr würde es dunkel sein. Ich musste mich also beeilen, um Kwangmin zu suchen. Mir fielen ein paar Orte ein an denen er sich aufhalten konnte und lief schnell hin. Eine Stunde lang suchte ich die Orte nach ihm ab-ohne Erfolg. Eine Frau saß auf der Parkbank und ich ging zu ihr hin.

,, Entschuldigung. Haben sie einen Jungen, der aussieht wie ich,gesehen?‘‘

,, Oh,er ist dein Zwilling? Ja,er ist vor 3 Stunden hier vorbei gelaufen‘‘ Sie zeigte in eine Richtung und ich nickte.,, ich denke er ist noch dort,sonst wäre er hier vorbei gekommen. Aber er kann auch einen anderen Rückweg genommen haben‘‘. Verbeugend bedankte ich mich. Eilig rannte ich in die Richtung, denn es wurde schon langsam dunkel. Von Weitem sah ich einen Jungen, der regungslos im Gras lag. ,,Kwangmin‘‘, murmelte ich erleichtert und ging langsam hin.

,, Kwangmin?‘‘ Zögernd ging ich in die Hocke und schaute ihn an. Er schaute auf einen Grashalm und ignorierte mich. Ich ließ ein seufzten aus und schaute ihn traurig an.

Keine Reaktion von ihm.

,, Ich will mich nicht mir dir streiten..‘‘

,, Lass mich in Ruhe..‘‘ Endlich sagte er was, auch wenn es mir nicht gefiel, was er sagte.

,, Kwangmin…‘‘ Ich legte meine Hand auf seine Wange. Zu meinem Glück schlug er die Hand weder weg, noch sagte er irgendwas dazu.

,, Ich hasse dich nicht‘‘

Er sah zu mir auf. Jetzt erst konnte ich seine roten Augen sehen.Mein Herz schmerzte.

,, Doch, tust du‘‘,nuschelte er verletzt.

,, Nein! Ich bin nur so gewesen wegen der.. Zwillingssache…‘‘

,, Selbst wenn. Ich bin immer noch dein Zwilling, schon vergessen? Oder..verdrängt?‘‘ Sein Ton war diesmal aggressiver und lauter, aber das machte mir nichts aus. Ich konnte nachvollziehen, warum er so reagierte. Hätte ich an seiner Stelle auch gemacht.. denke ich.

,, Kwangmin beruhig dich. Du weißt, dass was du sagst, stimmt nicht. Außerdem..ich wollte dich mal was fragen …‘‘ Kwangmin sah mich neugierig an. Bevor ich anfing zu reden, brauchte ich erstmal die richtige Position, weswegen ich mich neben Kwangmin auf das Gras legte und ihn tief in die Augen schaute.

,,Minwoo und ich waren in einer Lage, die man falsch verstehen konnte. Es hat sich zwar alles geklärt aber Jeongmin hat da so was Komisches erwähnt..und als ich nachgefragt habe,ist er sofort verschwunden…‘‘

,, Und was hat er gesagt?‘‘

,, Das du irgendwie sauer wärst, wenn Minwoo mit mir…schlafen würde…weil ich dir bin‘‘ Mir war die Situation selber peinlich und ich konnte an Kwangmins Mimik sehen,dass es ihm scheinbar noch peinlicher  war. Er brach den Blickkontakt und schaute nach oben, in den Sternenhimmel. Ich tat das gleiche. Wenn er darüber reden wollte, konnte er es mir sagen. Nach 3 Minuten guckte er mich wieder an und seufzte laut auf.

,, Ja, es gibt da was, was ich dir schon länger sagen wollte. Glaub mir hätte ich gewollt, dass es geheim bleibt ,hätte ich es doch niemals Jeongmin,der Tratschtante erzählt. Eigentlich sollte ich nicht überrascht sein, aber ich hab nicht damit gerechnet, dass er es so schnell ausplaudert‘‘ Er lächelte und fuhr mit seinem Daumen meine Gesiechtkonturen nach. Über seine Handlung war ich mehr als verwirrt, so was hatte er noch nie gemacht. Es schien etwas Ernstes zu sein.,, kannst du bitte näher kommen? Ich will dich ein letztes Mal umarmen, bevor du mich verachtest‘‘ Okay, jetzt bekam ich wirklich Panik! Trotzdem ging ich seiner Bitte nach und umarmte ihn fest.,, Du weißt, ich meide dich vor der Kamera oft…aber nicht weil ich dich nicht mag,sondern weil ich Angst habe. Angst davor, dich zu viel anzustarren‘‘ Ich wusste sein Satz war noch nicht beendet,deswegen nickte ich um ihm zu zeigen,dass ich im zuhörte.,, Ich denke du verstehst noch nicht ganz was ich dir sagen will…ich will es dir verständlicher machen,dafür aber musst du die Augen schließen‘‘ Misstrauisch schloss ich meine Augen. Er wollte sich doch nichts antun …richtig? Ich bemerkte, wie etwas Schweres auf meinen Beinen lag. Sehr wahrscheinlich sein Unterleib. Ehe ich fragen konnte, was er machen wollte, lagen zwei weiche Lippen auf meinen.

,, Wa-wa-was…machst du da?‘‘,stotterte ich erschrocken mit weit geöffneten Augen in den Kuss. Träumte ich? Nein, es fühlte sich zu real an. Kwangmin brach den Kuss und sah mich traurig an. Er hatte Tränen in den Augen, die ihm langsam über die Wangen liefen.

,, Tut mir Leid, aber anders konnte ich dir nicht sagen, was ich für dich empfinde… es ist mehr als nur Brüderliche Liebe. Ich liebe dich…, und zwar so richtig..‘‘ Perplex sah ich ihn an. ,, Er macht Witze..er macht Witze!‘‘,dachte ich und zitterte.

,, Hahahaha…sehr guter Witz,Kwangmin‘‘,lachte ich unbeholfen. Kwangmin verkaufte mich oft für dumm, nur dieses Mal erkannte ich sofort den Witz. Er würde so was doch niemals ernst meinen! Kwangmin steht doch auf Mädchen..

,, Youngmin. Sehe ich aus als würde ich hier, in dieser Position und in dem Moment, Witze machen? Das ist mein Ernst!‘‘


,, Du liebst mich nicht! Das ist nur brüderliche Liebe!‘‘

,, Du glaubst mir also nicht? Okay!‘‘ Er drückte mich mit seinem ganzen Körpergewicht auf das Gras und presste seine Lippen wieder auf meine, nur diesesmal intensiver. Zuerst verweigerte ich den Kuss, doch aus irgendeinem Grund küsste ich ihn nach einer Weile auch intensiv zurück. Ich küsste meinen Zwillingsbruder … ich bin krank, wirklich krank! Aus Atemnot stoppte er den Kuss und sah mich grinsend an. Er küsste mich gerade und das Einzige was er machte war…grinsen? Fragend sah ich ihn an und er kam näher an mein Ohr.,, Du hast mitgemacht …‘‘, flüsterte er neckend. Stimmt, hatte ich..warum auch immer.

,, Du hast mich …bedrängt..‘‘Abwehrend sah ich zur Seite, um meine Röte zu vertuschen.

,, Wir sollten es zu Ende bringen. Ich mag nämlich keine halben Sachen,oder hast du was dagegen?‘‘ Kwangmin sah in diesem Moment wirklich unschuldig aus, was er aber definitiv nicht war. Er saß breitbeinig auf meinem Schoß, war sehr wahrscheinlich total geil auf mich. Ich, ich ließ soeben den Kuss zwischen uns zu. Warum sollte ich auch nicht mal meine Perversheit ausleben, wenn ich schon die Gelegenheit dazu hatte. Wer weiß, vielleicht bekam ich sie nie wieder?

,, Wir sind aber hier im Freien und es besteht die Gefahr, das uns jemand sieht‘‘

,, Hm…du hast Recht. Lasst uns nach Haus gehen und da weiter machen‘‘ Er ergriff sofort meine Hand und rannte mit mir, so schnell wie es ging ,nach Hause.

[…]

,, Hey ich glaube Youngmin und Kwangmin sind zurück‘‘, hörte ich jemanden flüstern.  Kwangmin sah mich lächelnd an und zerrte mich mit ins Wohnzimmer, wo die anderen saßen.,, Ja wir sind zurück,aber wir müssen oben was besprechen. Stört uns bitte nicht’’ Mit diesen Worten zog er mich in Richtung Zimmer und knallte die Tür hinter ihm zu.

,, So! Jetzt machen wir da weiter, wo wir aufgehört haben, egal ob du es willst oder nicht‘‘  

,, Du gehst aber zärtlich mit mir um,oder?‘‘,fragte ich ängstlich. Ich wusste ja nicht, wie Kwangmin beim Sex so drauf war-woher auch?

,, Na klar. Meinst du ihm ernst, ich würde dir wehtun?‘‘ Leicht gekränkt sah er mich an und kam näher.

,, Wäre doch möglich gewesen‘‘, rechtfertigte ich schultern zuckend. Sofort setzte er sich wieder auf meinen Schoß und beugte sich zu meinen Lippen,um sie zu küssen. Der Kuss war wild und feucht und ich bekam langsam gefallen daran mehr zu machen.Meine Hände vergruben sie in seinem Nacken und seine Hände um meine Taille. Wir lösten uns aus Luftmangel und sahen uns lächelnd an.

,, Wenn du doch nicht willst, dann können wir auch aufhören‘‘,äußerte plötzlich. Ich schüttelte den Kopf und gab ihm einen Kuss auf die Stirn.,,sagtest du nicht eben,es ist dir egal, ob ich will oder nicht?‘‘ ,verspottete ich ihn mit einem arroganten Blick. Kwangmin knirschte mit den Zähnen und stieß mich fest nach hinten.,, Jetzt kann ich für nichts mehr garantieren,Youngmin‘‘.  Seine Hand wanderte zu meinem Pullover, welcher er hastig von meinem Körper zog. Ein Grinsen zierte sein Gesicht und er begann, meine Brustwarzen zu lecken und knabbern.

,,Nnnhh~ Kwangmin‘‘, stöhnte ich und schaute ihm verführerisch in die Augen.Ich merkte, wie in mir die Lust immer größer wurde.

,,Mhmhm…‘‘keuchte er, während er meine Brustwarzen immer mehr befeuchtete.

Ich drückte ihn wieder hoch, um ihn einen langen schlampigen Kuss zu geben. Seine Zunge bat um Einlass die ich ihm sofort gewährte. Keuchend erkundigte er meine nasse Höhle und untersuchte jeden freien Winkel. Meine Zunge glitt über seine schönen weißen Zähne. Wir ließen wieder voneinander ab und dieses Mal drückte ich ihn auf die unter Seite. Absichtlich setzte ich mich auf seinen erregten Schritt und hänselte ihn mit kreisenden Bewegungen.

,, Yo-..Youngmin…‘‘,stöhnte er und warf seinen Kopf nach hinten. Ich lachte triumphierend auf und machte mich an seiner Hose zu schaffen. Mit einer schnellen Bewegung öffnete ich seinen Hosenknopf und leckte mir über die Lippen,wegen seiner großen Beule.

,, Nicht starren!‘‘ überkreuzte er seine Beine und schaute mich peinlich berührt an.

,, Sorry,ich musste ,denn ich hab genau die gleiche Größe‘‘,kicherte ich und fasste an seine Erektion,was ihn zucken ließ. Gerade als ich seine Boxershorts runterziehen wollte, stoppte er mich.

,, Du glaubst doch nicht, dass du dich hier an meinem Schwanz erfreuen kannst, während du hier mit deiner Hose sitzt. Ausziehen. Jetzt!‘‘ Verzögernd, um ihn zu necken, zog ich meine Hose aus und warf sie in sein Gesicht.,, zufrieden?‘‘, grinste ich frech.,, voll und ganz‘‘. Ich kletterte wieder zu seiner Boxershorts runter, wurde aber wieder von Kwangmin gestoppt. ,, was ist den jetzt schon wieder?‘‘, schmollte ich. ,, wir machen es zusammen‘‘, antwortete er und positionierte seine Finger an meiner Boxershorts. Mit hochgezogenen Augenbrauen sah ich ihn an, tat aber dann das Gleiche wie er. ,, Auf drei‘‘sah er mich an,,1,2….3!‘‘ Mit einem Ruck zogen wir uns gegenseitig die Boxershorts herunter und betrachteten unsere Längen. Sie waren exakt gleich.

,, Wow‘‘ Kwangmin kam näher mit seinem Gesicht und studierte mein Glied genau.

,, Yaahhh! Was machst du?‘‘, schrie ich als ich sein Atem an meiner Spitze fühlte.

,, Ich vergleiche‘‘

,, Du kannst später vergleichen! Wir sollten keine Zeit verlieren, nachher kommen noch die anderen und sehen uns SO‘‘ , verdrehte ich die Augen und hob sein Kinn an.

,, Ist ja gut,Youngminnie~'‘ Mit herausgestreckter Zunge nahm er wieder meine Lippen in beschlag und küsste sie wieder leidenschaftlich. Nach zwei Minuten hatte ich genug und wollte mehr. Jetzt!

,, Kwangmin~‘‘, jammerte ich so erregt wie noch nie.

,, Da muss ich kurz überlegen‘‘ Er nahm seine Hand und zog an seinem nicht vorhandenen Bart. Das war eindeutig zu viel!

,, Youngmin! Was machst-Ahhhh!‘‘‘Genüsslich leckte ich an seinem Glied und hinterließ meinen Speichel in einer Bahn. Ich benutze meine andere Hand um seine Eier zu kneten, wofür ich auch dankendes stöhnen bekam. Wundervoll!

,, Mhhhmm jaaaa~``

Ich nahm seine ganze Länge in den Mund und saugte so hart wie es nur ging dran. Kwangmins Hand vergrub sich in meinen Haaren und drückte mich noch mehr runter. Auch wenn es krank war, meinem Zwillingsbruder eine zu lutschen … es war toll,sehr toll sogar!

,, Youngminnie…ich..ich komme gleich!‘‘, stöhnte er warnend, was mich dazu ritt ,meine Handlungen noch schneller zu machen.

,, Ahhhhhhhh~~!‘‘ Er ergoss sich in meinem Mund und ich schluckte schön brav alles herunter. Ich war selber stolz auf mich alles geschluckt zu haben, denn für mich war es das erste Mal.

,, Gott…wo hast du das denn bitteschön gelernt?‘‘,fragte er glücklich außer Atem.

,, Ich weiß es selber nicht…‘‘

,, Naja,wenn du das kannst,kann ich das auch!‘‘,erwiderte er von sich selbst überzeugt. Er beugte sich zu meinem Glied, aber ich hielt die Hand schützend davor.

,, Was ist?‘‘ Verwirrt sah er mich an.

,, Ich will das nicht‘‘

,, Wie du willst das nicht?‘‘ Gekränkt sah er mich an und legte den Kopf schief.

,, Ich will das nicht‘‘, wiederholte ich mich mit fester Stimme. Kwangmin sah mich traurig an, nickte dann aber.

Stille.

,,Ich will es von hinten‘‘ Er sah zu mir auf und ich fing an zu lachen. Beleidigt schlug er mir zart auf den Arm, lachte aber dann selbst.

,, Du hast mir wirklich Angst gemacht!‘‘, schrie er verärgert.

,, Ich fand es witzig. Also,was ist?‘‘ Mit herausgestreckter Zunge guckte ich ihn an.

,, Meinst du, du bist bereit dafür? Ich will dir wirklich nicht wehtun …‘‘

,, Solang du Gleitgel hast, ist alles okay. Ich glaub‘ dir das,Kwangminnie~‘‘

Lächelt kramte er in seiner Schublade und fand, was er brauchte:Gleitgel. Er legte es in Reichweite ,neben sein Kissen, und wand sich wieder mir zu.

,, Saug’’ Drei Finger hielt er mir hin,die ich mit freude befeuchtete. Als er meinte, es wäre genug, entzog er sie mir. Schnell und feinfühlig stieß er den ersten Finger in mich hinein.

,, mhhh!‘‘, keuchte ich vor Schmerzen und petzte die Augen zu.

,, Es wird gleich besser werden, versprochen!‘‘,sprach er mir Mut zu und stieß den zweiten Finger in mich hinein. Wieder keuchte ich vor Schmerzen auf. Kurz wartete er bevor er den Dritten und letzten in mich hinein stieß.

,, Ahhh…ich hoffe..du hast recht und es wir be-besser..‘‘, murmelte ich unter Tränen. Seine Finger bewegten sich Scherenartig, und als ich mich beruight hatte,spürte ich die pure Lust in mir aufkommen.

,, Ich denke es reicht‘‘

Er nickte zu und nahm das Gleitgel neben dem Kissen. Ohne zu zögern, beschichtete er seinen Schwanz großzügig, legte das Gleitgel wieder weg und positionierte ihn vor meinem Loch.
Ein schmerzlicher Schrei entkam mir, als er sein Glied in mich schob. Zärtlich küsste er meine Tränen weg, die mir an den Augenwinkel runter liefen.Er verweilte ein wenig. Als ich mich besser fühlte, fing er an sich zu bewegen.

,,aaaah~~‘‘, stöhnte ich lustvoll auf. Erst bewegte er sich langsam, doch nach einer Zeit wurde er immer schneller. Stöhnen erfüllte den Raum und ich merkte, wie mir langsam der Schweiß hinunterlief.

,, Youngmin..du bist so ahhh~ verdammt eng‘‘ Ich wickelte meine Beine um seine Taille,er hielt meine Schenkel fest.

,,AHHHH här-..ahh mhhhh härter!‘‘, spornte ich ihn an. Seine Stöße wurden schneller und härter und ich konnte nicht mehr klar bei Verstand bleiben. Wäre das ein Comic gewesen, hätte man um meinen Kopf kreisende Sternchen gesehen.

.,,Youn- ahh..Youngmin!‘‘

,, Oh gott jaaaa! Ahhh nghhh!‘‘ Ich legte meine Beine auf seine Schulter und er hatte somit eine neue Position. Er versuchte neue Winkel in mir zutreffen und fand auch bald den richtigen.

,, ahhh jaaaaa… kwangmin ahhh genau da ahh‘‘, stöhnte ich auf, als er meinen G-Punkt traf.

,, Ich…ich komme gleich!‘‘,ächzte er und rammte noch schneller in mich hinein.
Noch einmal traf er meinen G-Punkt und wir kamen mit einem Langem stöhnen zusammen;er in mir und ich auf seinem Bauch. Total fertig ließen wir uns nach hinten fallen und sahen uns zufrieden in die Augen.

,, Das war Hammer!‘‘, riefen wir simultan. Überrascht fingen wir an zu lachen. Wir waren so gleich aber auch wieder so verschieden. Mir war es egal, ich liebte Kwangmin.-Zwilling hin oder her.

,, Ich liebe dich‘‘

,, ich liebe dich auch. Und ich bin wirklich froh, dass meine Gefühle nicht einseitig sind,Youngminnie‘‘

////

,, Ich hab es gewusst~!‘‘

,, Spanner…!‘‘

,, Was denn,Hyunseong? Sonst hätte ich es doch nie rausbekommen!‘‘

,, Hör auf die beiden zu belauschen und geh von der Tür weg! Wenn sie rauskommen und dich sehen,bist du sowas von erledigt!‘‘

,, Jaja ist ja gut… aber kann ich nicht no-‘‘

,, Komm jetzt,Jeongmin!‘‘

******************************************************************************************
So,ich hoffe es hat euch gefallen x3
Ich liebe Jeongmin,bevor jemand denkt ,ich könnte ihn nicht leiden ô.ô Jeongmin ist einfach 'ne Kranke Seele <333 xD
Das mit dem Power Ranger+Jeongmin ist von Boyfriend's Hello Baby und ist auch das einzige,was wirklich wahr ist xD
Irgendwie mag ich das Minwoo x Donghyun Couple nicht..xD Es ist zwar in meinem OS aufgetaucht..irgendwie...aber ich kann es wirklich nicht leiden xD
Mal sehen,vielleicht kommt als nächstes Youngmin(er ist mein bias mit Kwangmin <3) x Minwoo? Oder Jeongmin x Youngmin? Oder,oder,oder xD Boyfriend ist wirklich die einzige Band,bei denen ich wirklich alles Couplen würde <3 Naja..außer Donghyun..ich kann den nicht so leiden >.> xD
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast