Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Chroniken der Schlumpfbar

von Jiaspar
GeschichteAbenteuer, Übernatürlich / P12 / Gen
Handy Papa Schlumpf
06.01.2013
21.04.2014
13
5.702
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
06.01.2013 351
 
Haha, Begegnung ist ein lustiges Wort. Es kommt Bege, was an beige erinnert, und dann gnung, was man in beide richten lesen kann, genau wie bei Otto oder MaoaM :)

Es war jetzt schon zwei Monate her, dass der erste Schlumpfonator gebaut wurde und Papa Schlumpf beschloss, zum ersten mal auszurücken. Um besser koordinieren zu können entwarf er eine Art haupt- oder befehlszentralen- Helischlumpfer. Er war deutlich größer als die anderen und hatte Platz für 57 Schlümpfe. Die „Armee“, mit der er ausrücken wollte bestand aus 540 Schlümpfen. Diese waren unterteilt in 230 Schlümpfe als Bodentruppen, 110 als Scharfschützen / Sanitäter, 100 für die drei Schlumpfonatoren, die bis jetzt gebaut waren, und 100 für die Helischlumpfer. Es sollten 35 Helischlumpfer plus den Haupthelischlumpfer sein. Eine ansehnliche Mannschaft, aber Papa Schlumpf war sich nicht ganz sicher, ob er so etwas erreichen konnte. Trotzdem war er motiviert, und seine sich bereitmachenden Truppen ebenfalls. Um 5 Uhr morgens bei einem kalten Wind stiegen die Truppen alle in die Helischlumpfer und Schlumpfonatoren. Auch Proviant und Treibstoff nahmen sie haufenweise mit. Zum Glück hatten die Schlumpfonatoren riesige Lagerräume (die jedenfalls für Schlümpfe riesig waren). Bis alles fertig war, war es schon Mittag. Papa Schlumpf sah auf den Kompass am Amaturenbrett des Helischlumpfers. Der kürezste Weg war der Richtung Norden. Also befahl er allen Truppen, richtung Norden zu fahren. Glücklicherweise war Gargamels Bruchbude in genau entgegengesetzter Richtung.
Schließlich, nach viereinhalb Stunden erreichten sie den Waldrand. Alle staunten, denn es war ziemlich hell und vor ihnen lagen gigantische Acker, angelegt von den Menschen. In weiter Ferne entdeckten sie eine Stadt. Auch diese war gigantisch, selbst aus dieser Entfernung. Außer Papa Schlumpf war noch nie einer von den Schlümpfen außerhalb des Waldes. Und Papa Schlumpf war es auch nur zweimal. Nach einigen Momenten des Staunens befahl er also seinen Schlumpfonatoren, auf den breiten Straßen zu fahren. Die Helischlumpfer sollten den kürzeren Weg über die Felder nehmen, sodass erst der Luft- und dann der Bodenangriff erfolgen konnte.
Nach anderthalb weiteren Stunden des OHA-Effekts und des Fliegens und Fahrens war es endlich so weit: Die Helischlumpfer flogen in die Stadt ein.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast