Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Abenteuer des Lebens

von Sara2000
GeschichteKrimi, Familie / P12 / Gen
Alex Johannson Benjamin Asmus Kai Norge Saskia Berg Thure Sander Wolfgang Unterbaur
01.01.2013
15.06.2017
16
12.480
 
Alle Kapitel
43 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
01.01.2013 395
 
,,Kai es... es tut... mir so leid! Ich wollte es dir nicht so an den Kopf knallen… Ich bin so… verzweifelt ich weiß einfach nicht weiter. Das ist alles zuviel. Saskia und Kapitän Sander sind verschwunden und dann auch noch Alex. Saskia,Alex und ich sind beste Freunde und auch wenn ich Kapitän Sander als Holgers Nachfolger nicht so mag, geht es mir unter die Haut. Irgendwie ist er mir in der ganzen Zeit ans Herz gewachsen. Das hört sich jetzt komisch an aber es ist irgendwie so. Oh man ich rede viel zu viel und dazu noch Schrott!  Vielleicht ist es wirklich besser wenn ich gehe! Das ist einfach zuviel für ein Mann in meinem Alter!"
Kai sah ihn ungläubig an:,,Meinst du das ernst? Aber... du kannst nicht gehen. Ich brauch dich,Kapitän Sander braucht dich,Alex braucht dich Ben braucht dich und... Saskia braucht dich auch!" Bei Kais letzten Worten wurde Wolfgang still und nachdenklich. Er dachte über alles nach und ihm rollte eine kleine Träne aus dem Augenwinkel.


Saskia hatte im Moment ganz andere Probleme. Sie hatte furchtbare Schmerzen und krümmte sich am Boden. Sie hatte Angst dass es etwas mit ihrem Baby zutun hatte. Die Schmerzen verstärkten sich und ließen sie aufstöhnen. Sie griff sich mit beiden Armen verkreuzt an ihre Hüften. Sie dachte an Thure und ihr wurde es warm ums Herz. Was tat er nicht alles für sie? Sie hoffte dass sie sich bld wieder sehen würden. Abrupt hörten ihre Gedankenstürme auf denn ihre Schmerzen meldeten sich wieder-intensiver als je zuvor.


Thure dachte genau in diesem Moment an Saskia. Er spürte dass es ihr nicht gut ging und das beunruhigte ihn. Er hatte ein schreckliches Ziehen im Bauch. Er hatte so unendlich Angst um sie. Er schwor sich wenn sie beide nein sie drei hier je rauskommen würden wird er Saskia einen Heiratsantrag machen.

Auf einmal wurde die Tür aufgeschlagen und der Mann stand in der Tür. Thure sprang blitzschnell auf und wendete den Polizeigriff bei dem Mann an,der sich von einem Scheppern angelockt unvorsichtigerweise umgedreht hatte. Er zwang ihn in die Knie und als dieser endlich lag rannte Thure durch die Tür und schrie:,,Saskia wo bist du?"

________________________________
So ein neues kapi
warum weint Wolfgang?
was meint ihr? gelingen Saskia und Thure die Flucht?
postet eure Vermutungen in einem Review :)
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast