Das Wiedersehen im Licht oder in der Dunkelheit?

von -Lynlin-
GeschichteAbenteuer, Romanze / P12
Baron Haru Yoshioka
31.12.2012
26.10.2016
4
3.452
1
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
31.12.2012 414
 
,,F.. für immer?",fragte ich und spürte wie mir die Tränen kamen. Ich sah auf das Gesicht von meinen Retter und fragte:,,Was muss ich tun!",dabei klang ich fest entschlossen.
Meine Name ist Haru und es ist schon ein Jahr her wo ich mein Abenteuer im Königreich der Katzen hätte. Seitdem habe Toto, Muta oder Baron nicht mehr gesehen. Aber langsam verblasste meine Erinnerungen ich dachte es sei nur ein Traum. Aber mir wurde Schmerzhaft bewusst das es kein Traum war...

Ein Paar Wochen zuvor.
Ich lag Grade gemütlich in meinen Bett als ich ein etwas Nervendes Klingen hörte. Ich tastete mit meiner Hand nach dieser Lärmquelle und fand meinen Wecker denn ich dann ausmachte. Aber nach ein Paar Minuten rief meine Mutter:,,Haru! Wenn du nicht langsam aufstehst kommt du noch zu Spät zur Schule!",schnell sprang ich auf und sah auf meinen Wecker denn ich eben ausmachte. ,,Was!? Schon so Spät?!",rief ich und machte schnell für die Schule Fertig. Ich kämmte mir meine langen Braune Haare, zog mich um und rannte dann runter. Unten angekommen saß meine Mutter in der Küche wo sie ein Brot Ass. ,,Guten Morgen.",grüßte sie mich und nur um mich zu Ärgern biss sie in ihr Brot. ,,Gemeinheit!",meinte ich und rannte aus der Tür.

Ich rannte so schnell meine Beine mich trugen zur Schule. Am Eingang wartete meine Freundin Hiromi, zusammen liefen wir ins Klassenzimmer und kamen zur Knapp vor dem Lehrer rein.
Mein Tag in der Schule verlief so wieder jeder andere. Deswegen war die Schule auch schnell vorbei fand ich.
,,Also dann bis Morgen, Haru.",verabschiedete sich Hiromi von mir und ging. Ich ging ebenfalls, aber aus einen mir nicht erklärbaren Grund lief ich in die Stadt. Ich kam vor einen kleinen Café an und auf einen dieser Stuhle saß eine Dicke Weiße Katze. Als ich Grade weiter gehen wollte bewegte sie sich und sprang von Stuhl. Ich von meiner Neugier gepackt lief ihr hinterher.

Die Katze.. nein der Kater kam mir bekannt vor ich wusste nicht woher. Aber auch der Weg denn wir liefen kam mir auch sehr bekannt vor. Über Mauern, Dächer und enge Seitengassen führte mich der Weiße Kater mit einen Braunen Ohr. Am ende der letzten Gasse sah ich eine kleine Stadt. ,,Ich war hier schonmal..",murmelte ich und ging durch das Tor.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ich habe angefangen diese Story zu verbessern und weiter schreiben. Also viel Spaß

Eure Lin
Review schreiben