Verliebt in London

GeschichteRomanze, Freundschaft / P12
28.12.2012
04.01.2013
14
10517
 
Alle
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
Mona und Alex sahen gespannt aus dem Fenster. Sie waren von England begeistert. Es regnete zwar, aber sie waren trotzdem allerbester Stimmung. Anders sah es bei Julia und Lici aus: Die beiden litten an Flugangst und waren froh, wenn sie das Flugzeug endlich verlassen konnten. Meli hing ihren Gedanken nach und war sich nicht sicher, ob sie sich auf den Urlaub freuen sollte. Immerhin hatte vor drei Tagen ihr Freund Anthony mit ihr Schluss gemacht. Sie wirkte nach außen hin zwar ganz normal aber ihr inneres litt sehr. Ihre Freundinnen wollten sie trösten und hatten deshalb einen spontan-Urlaub nach England mit ihr geplant. Sie waren zwar noch nicht Volljährig aber ihre Eltern hatten zugestimmt. "Das werden die besten 4 Wochen unseres Lebens" rief Mona und strahlte über´s ganze Gesicht. "Ja, wir machen Party, dass uns hören und sehen vergeht" stimmte Alex ihrer besten Freundin zu. Lici und Julia klammerten sich am Sitz fest, als endlich die erlösende Durchsage kam: "Sehr verehrte Fluggäste, wir erreichen in kürze London. Bitte schnallen Sie sich an und richten Sie Ihre Sitze in eine Aufrechte Position. Danke". Und tatsächlich: Fünf Minuten später stiegen die fünf Freundinnen aus dem Flugzeug. "Ich dachte, ich sterbe" stöhnte Lici. "Stellt euch nicht so an" stöhnte Mona und hackte sich bei Meli ein. "Alles OK?" fragte sie. Meli nickte und lächelte. Aber mit ihren Gedanken war sie die ganze Zeit bei Anthony. Sie verstand einfach nicht, warum er sie verlassen hatte. Aber sie wollte ihre Freundinnen nicht verärgern, weshalb sie die Gedanken beiseite schob. "Holen wir unser Gepäck, denn wir werden von einem Taxi abgeholt" sagte Alex und drängte die Freundinnen ans Gepäckband. Als jede ihre Koffer hatte, suchten sie ihr Taxi. "Was machen wir als erstes?" fragte Julia, die jetzt wieder allerbester Laune war. "Erst einmal einchecken" rief Meli und schüttelte den Kopf.
Als sie in der Lobby des Hotels standen, staunten die Mädchen nicht schlecht: Das Hotel war total modern eingerichtet und überall sah man Luxus. "Wie konnten sich unsere Eltern das bloß leisten?" fragte Meli und sah sich fasziniert um. Die anderen zuckten mit den Schultern und Mona holte den Schlüssel für ihr Zimmer. "Zimmer 201 im Dachgeschoss" rief sie gutgelaunt und gemeinsam schlenderten sie zum Aufzug. Als sie in ihrem Zimmer standen, waren sie sprachlos. Es war wunderschön und man hatte einen fantastischen Blick über London. "Ich bleibe für immer hier" murmelte Lici und ging auf den Balkon. "Ja, hier könnte ich leben" stimmte ihr Alex zu. Zum Glück hatte sich das Wetter gebessert und der Regen hatte sich verzogen. "Was haltet ihr davon, wenn wir als erstes zum London Eye gehen?" fragte Meli und sah zu dem Riesenrad hinüber. Die anderen waren einverstanden, wollten sich aber erst einmal frisch machen. Meli und Lici blieben derweilen auf dem Balkon und lernten ihre Nachbarn kennen...