Das fehlende Element

von - Leela -
GeschichteFreundschaft, Übernatürlich / P12
Brat-A-Rat Eddie Futura Jake Jessica Tracy
23.12.2012
02.03.2013
9
20838
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Mitten in der Nacht ging der Ghostalarm los.
      Jake und Eddy schreckten aus den Betten. Einige Augenblicke später fanden sie sich benommen im Büro ein.
      „Das ist der Alarm für Prime Evil-Aktivitäten…“ stellte Eddy zerschlagen fest.
      Tracy war auch bereits auf und nickte hektisch.
      „Also: Auf geht’s Ghostbuster!“ verkündete Jake halbherzig.
      Dann liefen die Jungs los, um sich umziehen. Wenig später saßen sie im Ghostbuggy und fuhren los.
      Eddy mußte ein Gähnen unterdrücken. Auch Jake schien noch nicht ganz wach zu sein. Einzig und allein Tracy wirkte munter und aktivierte den Flugmodus.
      „Warum kann so etwas nicht am Tage passieren?“ beschwerte sich Eddy.
      „Ich weiß es nicht, Eddy!“ gab Jake resigniert zurück. „Aber es nützt ja nichts! Kannst du schon etwas orten, Tracy?“
      „Ja!“ gab der Gorilla zurück.
      „Na, wunderbar! Hoffentlich keine allzu bedrohliche Geschichte!“ kommentierte Jake.
      GB flog eine große Schleife. Dann, zur allgemeinen Verwunderung, flog er wieder zurück zum Ghostkommando.
      „Hä? Was soll das denn jetzt?“ wunderte sich Jake. „Tracy, weißt du, was das zu bedeuten hat?“
      Eddy war mit einem Mal hellwach. „Das kann nur bedeuten, Prime Evil hat sich im Ghostkommando eingenistet!“ entfuhr es ihm alarmiert.
      Tracy ließ sich ein bestätigendes Grinsen vernehmen.
      „Bist du sicher?“ fragte Jake. „Das hätte ich doch merken müssen! Meine Nase zuckt schon, wenn sich weniger große Geister in meiner Nähe befinden!“
      „Auch, wenn dein Gehirn noch im Halbschlaf liegt?“ erkundigte sich Eddy, der mittlerweile ziemlich aufgewühlt war.
      „Da ist was dran…“ gab Jake zu.
      Tracy landete das Ghostbuggy direkt hinter dem Haus. Dann winkte er die Jungs zu einer Tür, die von der Rückseite des Hauses in den Keller führte.
      Jake zückte bereits den Dematerialisator, und Eddy machte den Ghostgummer klar.
      „Hast du das Spectre Snare?“ fragte Jake.
      „Alles oki doki!“ erwiderte Tracy und winkte die Jungs schnell an sich vorbei in den Keller.
      „Woher weißt du, daß die Geister hier sind, Tracy?“ fragte Jake gerade, da schob Tracy die beiden Jungs in einen der größeren Kellerräume, wo die beiden verblüfft stehenblieben.
      Tracy hatte den ganzen Raum komplett umgebaut: An einer Seite waren große Holzscheiben aufgestellt, die mit den Bildern von Prime Evils Geistern bemalt und entsprechend ausgesägt waren, der Boden davor war mit Stroh ausgelegt, bis man zu einer Balustrade kam, hinter der Jake und Eddy jetzt standen. Tracy machte eine auffordernde Geste.
      Jake war noch viel zu verblüfft, um etwas zu sagen.
      „Probealarm!“ erklärte Tracy.
      „Was?“ entfuhr es Jake.
      Eddy hatte noch gar nicht ganz kapiert, was vor sich ging.
      „Du willst uns sagen, das hier ist nichts weiter als eine Übung?“ erkundigte sich Jake noch mal vorsichtshalber.
      Tracy nickte mit gewinnendem Grinsen. Dann hob er ein Schild hoch, auf dem deutlich »0 / 10« geschrieben stand. „Jetzt wärt ihr erledigt!“
      Jake wurde immer fassungsloser. „Tracy! Wenn das hier ein Ernstfall gewesen wäre, hätte ich es nicht nötig gehabt, so verblüfft zu sein! – Wie wäre es, wenn du uns das nächste Mal sagst, daß es ein Probealarm ist?“
      „Dann macht es keinen Sinn mehr!“ erklärte Tracy.
      „Na, wenigstens wissen wir jetzt, daß es diesen Raum gibt!“ meinte Eddy völlig zerschlagen. „Und daß uns nun weitere Probealarme bevorstehen können! Das heißt, das nächste Mal fällt der Verblüffungsfaktor weg!“ Er legte den Ghostgummer ab und schickte sich an, wieder nach oben zu gehen.
      „Na wunderbar!“ kommentierte Jake frustriert. „Das heißt, ab jetzt können wir bei jedem Alarm Roulette spielen!“ Er packte den Dematerialisator wieder ein. „Laß uns nachher noch mal darüber reden, Tracy!“ Völlig fertig folgte er Eddy nach oben, zurück in Richtung Bett.
      Tracy sah ihnen demoralisiert nach.
Review schreiben
 
'