Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

noch unbekannt

GeschichteAllgemein / P12
Hotsuma Renjou Shusei Usui
19.12.2012
19.12.2012
1
643
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
19.12.2012 643
 
Hotsuma´s sicht

Es ist  ein Tag nach dem Shusei  mit Touko nach Kyoto gefahren sind. Alles ist wie immer. Nein , es ist nichts wie immer. Denn jemand fehlt hier , jemand der mir verdammt wichtig geworden ist. Wie gerne würde ich jetzt die Schule schwänzen, aber das geht nicht weil ich sonst Ärger von dir bekommen würde und nicht nur von dir. Auch von diesem eingebildeten Kuroto und von unseren Hutnarren Tachibana würde ich Ärger bekommen. Außerdem  würde Yuki es eh schaffen dass ich zur Schule gehe. Also  stehe ich ohne etwas gegessen zu haben auf und mache ich mich auf dem Weg zur Schule. Jeder einzelne Zentimeter der Strecke quält mich. Wie sehr wäre ich jetzt bei dir.Nur um in deiner Nähe zu sein.  Aber es geht nicht. Ob du gut angekommen bist? Ob du auch an mich denkst wie ich an dich denke? Bestimmt nicht, du bist bestimmt froh dass ich mal nicht in deiner nähre bin. Das du dein Bett für dich alleine hast. Dass du deine ruhe vor mir hast.  

Was denke ich denn da, du bist mein Partner den ich über alles auf der Welt liebe. Für den ich  mein leben geben würde, nur damit du weiterleben kannst. Ja, ich liebe dich. Aber ich trau mich einfach nicht, dir diese drei Worte zu sagen. Ich habe Angst. Angst davor, dass du dies nicht erwiderst, dass du mich abstoßend findest. Angst davor, das ich dich wieder verlieren kann.

Einmal habe ich dich schon verloren. Du kannst dir gar nicht vorstellen welchen Schock das für mich war, dich dort an einem Kreuz hängend zu sehen. Ohne einen Lebenshauch von dir. Ich dachte, mein Herz bleibt stehen. Da hängt mein geliebter Partner. Ich wusste nicht was ich denken sollte. Bis dieser Duras mir sagte, dass du aus freien Stücken gestorben bist.  Ich wollte es einfach nicht wahr haben. Shusei, der  shusei, den ich von klein auf kenne , der mich wieder zurück ins leben gezogen hat, als ich sterben wollte. Der Shusei , den ich liebe . Gerade der Shusei soll aus freien Stücken gestorben sein? Nein, das war nicht shusei. Er würde sowas nie tun.

Ich bin so sehr in damals vertieft, dass ich nicht mal mitbekommen habe, dass tsukumo mich angesprochen hat. Ich schau ihn nur fragend an. Ohne überhaupt eine Ahnung zu haben was er gesagt hat. „ mach dir um shusei keine Sorgen. Er passt schon auf sich auf!“, meint tsukumo nur zu mir. Aber ich habe ein ungutes Gefühl. Shusei und ich getrennt und das für eine längere Zeit? Was ist wenn er angegriffen wird? Was ist wenn er wieder sich das Leben nehmen will? Was ist wenn er mich braucht und ich so weit weg bin? Was ist wenn ich ihn brauche? Ich kann nicht wie sonst einfach in sein Zimmer gehen  ohne zu wissen, dass paar Minuten Später Shusei wieder im Zimmer ist.  

Wenn er dir immer nahe ist,
Wenn er dich zum lachen bringt,
Wenn er deine Tränen löschen kann,
Wenn er dir das Gefühl gibt besonders zu sein
und er dein Herz höher schlagen lässt,
dann weisst du... er ist der richtige!

Ich weiß nicht warum, aber diese Worte fallen mir gerade ein. Jetzt wo du nicht bei mir bist. Warum? Warum habe ich dir nicht vor der abfahrt gesagt, was ich für dich empfinde? Denn das was ich empfinde, geht weit  über eine gute nein sehr gute Freundschaft hinaus.

Wenn ich bloß Jetzt bei dir sein könnte, um dir meine Gefühle dir gegen über nur zu offenbaren. Aber so wie ich mich kenne werde ich es eh nicht machen, wenn ich dich sehe.

Ich bin so ein Narr. Jetzt wo du weg bist  finde ich den Mut dir diese drei Worte  zu sagen.  
Shusei, bitte komm bald wieder zu mir zurück.





Über reviews von euch würde ich mich sehr freuen.

Bis bald  
eurte hotaru
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast