Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Rabbit Doubt ~ The Second Round

von LuneLapin
GeschichteThriller, Freundschaft / P16
06.12.2012
09.07.2013
5
6.425
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
06.12.2012 332
 
Genre: Thiller, Freundschaft

Prolog:

„ ... “ - Reden
// ... // - Gedanken

Ein kleiner Raum erleuchtet durch die Lichtstrahlen des Vollmondes, welches durch ein unerreichbares und winziges Fenster scheint und mit, einem unregelmäßigen Atmen erfüllt wurde.
Ängstlich kroch die junge Frau von einer Ecke des Zimmers zur Nächsten.
Ein Bett, ein leerer Tisch mit Stuhl.
Sie wisperte leise immer wieder Namen vor sich hin und blicke schweißgebadet in alle Richtungen des Zimmers, die mit ihren kahlen weißen Wänden gespenstisch wirkten.
Mit zitternden Händen klammerte sie sich an ihrer blutbeflecken Tasche fest und presste sich fest an die Wand.
Tränen wanderten langsam über ihre Wangen und ihr weißes Haar leuchtete im Mondlicht. Sie bohrte ihre Fingernägel tiefer in die Tasche und wiederholten das Wort „Blut” und „Tod” bei der Aufzählung der Namen.
Ihre Stimme wurde lauter und wandelte sich in ein schmerzhaftes Schreien.
Sofort stand die Frau auf, ließ die Tasche fallen und rannte zum Bett, wo sie Decke und Kissen runter schleuderte.
Einen kurzen Moment später ertönte das Quietschen der Tür. Verwirrt und aufgebracht schaute sie zur Tür, als zwei Männer in weißen Kitteln den Raum betraten und zu ihr hingingen.
Sie sprachen der jungen Dame beruhigende Worte zu, doch diese begab sich wieder in eine Ecke, zitterte am ganzen Körper und flüsterte wieder dieselben Namen, während ihre Augen hecktisch nach der Tasche suchten.
Einer der Männer nahm die Decke und folgte der Frau und überreichte ihr diese vorsichtig und schweigsam.
„W... w-wieso?”, wisperte sie und sah den Mann mit fragendem Blick an, welcher durch die Tränen noch verzweifelter aussah.
Doch statt einer Antwort bekam sie nur einen stummen und desinteressierten Gesichtsausdruck des Mannes.
„Warum mussten sie sterb...”, fragte sie und brach ab, als sie ihre Tasche erblickte.
Langsam kroch sie zur Tasche und sprach vor sich hin: „Ein... Spiel. Al... les nur ein Spiel. Wieso? WIESO?!”
Wieder ließ sie einen lauten Schrei von sich und sekundenspäter begann sie wieder mit der Aufzählung der Namen.
Namen von Person, die ihr Leben für ein Spiel ließen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast