Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Begegnung+Freundschaft = Liebe

von -Sara-
GeschichteLiebesgeschichte / P12 Slash
04.12.2012
21.04.2014
19
23.341
 
Alle Kapitel
18 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
04.12.2012 623
 
Heute bin ich Frisch nach L.A gezogen. Nachdem ich meine Koffer ausgepackt habe,hab ich mir alles hier genauer angeschaut. Immerhin werde ich hier jetzt wohnen und ein Studium anfangen. Aber zuerst stelle ich mich mal vor, damit ihr auch wisst mit wem ihr das vergnügen habt.  Mein Name ist Amely-Sarah Müller Bin 22 Jahre alt. Ich habe blaue Augen und schwarze lange Haare bin aber grad mal 1.65 groß. Ich weiß ich bin ziemlich klein. Ich  komme aus Deutschland. Dort bin ich geboren und habe auch bis gestern noch da gelebt. In Deutschland, war ich immer ein fröhliches Mädchen bis eines Tages meine Eltern bei einem Autounfall gestorben sind und das ist jetzt schon 4 Jahre her und da ich schon 18 Jahre alt war, durfte ich alleine Leben. In den ersten Monaten war ich zu gar nichts mehr zu gebrauchen und wäre beinah wegen falschen Freunden ziemlich abgesunken. Zum Glück hat sich meine immer noch heutige beste Freundin Anna auf dem richtigen Weg geführt. Der einzigste Grund warum ich hier bin ist der das ich einen neu Anfang machen wollte. Ich hab immer noch Kontakt zu Anna, aber selbst sie hat mir geraten das ich umziehen soll. Immerhin hat mich mein Ex- Freund nur noch gestalkt weil er nicht akzeptiert hat das  ich mit ihm Schluss gemacht habe. Aber ich denke, jetzt wisst ihr genug über mich und werdet noch eine menge über mich erfahren. Da Morgen Samstag ist kann ich in ruhe in der Stadt spazieren gehen.Um mich mehr um zu sehen. Da wir es schon 19 Uhr haben machte ich mir Schnell ein Brötchen und ein Kakao da ich einfach keine Lust hatte zu Kochen. Als ich fertig war mit Essen bin ich hoch ins Zimmer gegangen wo ich gleich mein Laptop geholt habe und mich gleich bei Skype angemeldet habe. Und da sah ich das Anna gerade On war. Also hab ich sie gleich angerufen.

„Na wie geht es dir Süße?“ Fragte ich so gleich Anna. „Bestens, es ist nur ungewohnt ab Montag ohne dich zu Studieren.“ Mir tat sie schon leid. Aber ich musste hier her ziehen. Deshalb muss ich sie versuchen aufzubauen. „Ach Süße, hier mache ich auch mein Studium zur Architektin und vielleicht kann ich Irgendwo an Tanzlehrerin anfangen. Und in den Semesterferien kommst du zu mir und dann sehen wir uns wieder, solange dauert es nun auch nicht mehr. Und vielleicht kommst du auch irgendwann hierher.“  Sie fing an zu lächeln. Bis sie wieder ernst geschaut hat. „Hat Martin noch mal bei dir angerufen?“ ich musste Seufzten ich hasse es wenn sie mit dem Thema anfängt aber da muss ich nun mal durch sie ist und bleibt meine beste Freundin. „Nein außerdem weiß es nicht mal das ich umgezogen bin. Soll er doch mit seiner neuen Glücklich werden.“ Sie schien zu überlegen sagte dann aber schließlich. „Du hast Recht.“

Wir unterhielten uns noch einige Stunden weiter bis ich off gegangen bin, da ich vom Flug immer noch ein bisschen Müde bin.Nachdem ich mein Laptop ausgemacht habe, hab ich mich abgeschminkt und mir Schlaf zeug angezogen, was aus einer Boxershorts und einem Pinken Top besteht. Nach dem ich das Licht ausgemacht habe, hab ich mich in meinem Bett eingemummelt bin auch sofort eingeschlafen. Am nächsten Morgen bin ich erst um 13 Uhr aufgewacht. Bin sofort aus meinem Bett getapst und hab mich im Bad Fertig gemacht. Heute hab ich mich für ein blaues trägerloses Kleid entschieden und dazu Ballerina's. Als ich was gegessen habe, bin ich in die Stadt gegangen um mich ein bisschen um zu sehen. Nach 5 Stunden war ich gerade wieder auf dem weg bis ich eine Person angerempelt habe.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast