Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Levys Trainings-Tagebuch

Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P16 / Gen
30.11.2012
24.03.2013
9
81.312
6
Alle Kapitel
48 Reviews
Dieses Kapitel
10 Reviews
 
 
30.11.2012 2.740
 
Titel: Levys Trainings Tagebuch
Anime/Manga: Fairy Tail
Hauptcharaktere: Levy McGarden, Gajeel Redfox
Genre: Aktion, Humor, Romantik
Disclaimer: Die Welt sowie die Charaktere gehören © Hiro Mashima, nur die Idee und deren Umsetzung gehört mir.
Geschrieben im Zeitraum vom: 05.07.2012 – 04.11.2012
Kapitelanzahl: Prolog, 6 Kapitel, Epilog
Hinweis: Um diese FF richtig verstehen und genießen zu können, wäre es ratsam das Original bis zum Ende der Tenrou Jima Arc zu kennen. Die FF kann als Side-Story zum Original gesehen werden weil sie nichts an deren Handlung verändert. Oh, und es wäre auch gut die OVA „Willkommen in Fairy Hills“ zu kennen. ^-^
Da es sich bei der FF um eine Art „Tagebuch“ handelt, erzählt ein Kapitel immer die Geschehnisse eines Tages. An manchen Tagen passiert ziemlich viel und dadurch sind viele, viele Seiten entstanden. Daher werde ich ein (oder mehrere) Kapitel in zwei Teile teilen, um euch das lesen angenehmer zu machen. Ich hoffe das ist in Ordnung. ^-^
Persönliche Anmerkung: Da bekommt man so eine niedliche Szene im Original zu sehen, in der sich Gajeel, in der S-Rang-Magier-Auswahlprüfung, als Levys Partner aufdrängt und dann wird da nicht weiter erzählt. (Anime Episode 97, Manga Kapitel 202) Ganz schön fies…*schmoll* ABER: Das hat auch etwas Gutes. ^-^ So kann sich der Fan selbst seine Gedanken darüber machen. In dieser FF könnt ihr, wie der Titel schon sagt, einen Einblick in diese Trainings-Woche von Levy und Gajeel erhaschen. Wer weiß was die Beiden alles anstellen oder was noch alles passiert?

Hier findet ihr das perfekte Lied (dabei handelt es sich um das 9. Opening zu Fairy Tail „Towa no Kizuna“. Irgendwie seh ich immer mein Lieblingspairing wenn ich das OP höre. ^-^zu dieser FF: http://www.youtube.com/watch?v=5CnUvHWD8ZY, und hier die Vollversion: http://www.youtube.com/watch?v=jVZpT6k9YdE

Ich wünsche euch in dem Sinne, gute Unterhaltung und viel Spaß beim lesen! ^-^

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Levys Trainings Tagebuch


Prolog: Warum?

Levy ist noch ganz aufgeregt und ihr Herz rast, als wolle es davon laufen. Sie kann es immer noch nicht glauben, dass man sie wirklich zur S-Rang-Magier-Auswahlprüfung nominiert hat. Endlich! Sie wartet, wie alle anderen, schon lange auf diese Chance und nun ist es endlich soweit! Sie würde mit den Sieben anderen nach Tenrou Jima fahren und ihre Prüfung absolvieren. Sie weiß, sie wird in den kommenden Tagen, hart lernen und arbeiten müssen um überhaupt eine Chance zu haben.
Dass Fried auch unter den Prüflingen ist, erschwert die Sache zusätzlich. Sie hofft inständig, nicht in einer der Prüfungen auf ihn zu treffen. Sie hätte wohl kaum eine Chance gegen ihn zu bestehen. Im Vergleich zu ihm, ist sie eine blutige Anfängerin, wenn es um Runen-Magie geht und da hat er noch weitere Techniken auf Lager.
Ein leises Seufzen entweicht ihrer Kehle, als sie auf einen weiteren Punkt zu denken kommt. Ein Partner. Sie muss sich in den nächsten Tagen einen Partner suchen, der sie in der Prüfung unterstützt. Es muss jemand sein, auf den sie sich verlassen kann und dem sie vertrauen kann. Dazu müssen sie beide auch noch Teamfähig sein.
Jet und Droy haben bis gerade eben noch gejubelt, dass man sie zu den Prüfungen nominiert hat. Wie Levy es schon vorhergesehen hat, bricht nun auch bereits die Diskussion los wer von ihnen Beiden ihr Partner wird. Als sie anfangen darüber zu streiten, dass der jeweils andere sie ja nur anmachen will, kommt ein weiteres, genervtes Seufzen über ihre Lippen.
Sie fühlt sich zwar geschmeichelt, dass die Beiden sich immer wieder so um sie bemühen, aber sie hat es ihnen schon so oft gesagt. Eine Liebesbeziehung ist in einem Team nicht erlaubt. Davon abgesehen, sieht sie die Beiden nur als ihre großen Brüder an, mehr nicht. Keiner von ihnen hätte eine Chance bei ihr zu landen, egal wie sehr sie es versuchen. „Ich werde einfach Lucy fragen…“, denkt sich Levy im Geheimen und glaubt fest daran, dass ihre beiden Teamkollegen es verstehen werden.
Doch da holt eine tiefe Stimme sie aus ihren Gedanken und lässt sie erstarren. „Wenn du wirklich eine S-Rang Magierin werden willst, dann werde ich dir unter die Arme greifen“, die dröhnende Stimme trieft nur so vor Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein. „Gajeel?“, jappst Levy überrascht auf und wendet sich zu ihm um. Jet und Droy sind wie jedes Mal entsetzt, wenn er sich vermeintlich zwischen sie und ihre Teamkollegin drängt.
„Ich werde jeden, der dir währen der Prüfung im Weg steht, wegpusten!“, kommt es von Gajeel mit einem erfreuten Grinsen im Gesicht. Auch wenn es etwas brutal klingt, freut sich Levy über diese Worte. Sie weiß, was das angeht ist auf ihn bestimmt hundertprozentig  Verlass. Immerhin lässt er kaum eine Gelegenheit aus, um sich zu prügeln. Allerdings zweifelt sie daran dass sie überhaupt weit kommt. Das Letzte was sie will ist, dass er seine kostbare Zeit und Mühe an ihr vergeudet.
Leicht niedergeschlagen wendet sie sich von ihm ab und Gajeels Blick fixiert sich auf ihren Nacken. „Was hat sie jetzt? Ist es ihr so unangenehm?“, fragt er sich kurz, hört sich ihre Erklärung aber in Ruhe an. „Mein Körper ist klein und ich hab nicht viel zu bieten… Ich werde sicherlich schnell verlieren“, erklärt sie und seufzt ein weiteres mal. Spätestens an Fried würde sie scheitern, das weiß sie nur zu genau. Ein kaum hörbares Seufzen ertönt hinter ihr, ehe etwas an ihrem Nackenträger zieht und sie einfach hoch hebt.
„Gib doch nicht gleich auf, bevor die Prüfung überhaupt angefangen hat!“, kommt es streng von Gajeel, der sie einfach von der Bank hochgehoben hat und am ausgestreckten Arm baumeln lässt. „Hey! Lass mich runter!“, begehrt Levy auf und linst über ihre Schulter zu ihm zurück. Der Blick in seine Augen, lässt sie erstarren. „Ich mach dich groß“, setzt er nach und der Klang seiner Stimme geht ihr durch und durch. So wie er das sagt, muss man ihm doch einfach glauben, so viel Überzeugung liegt darin. Ein leichtes kribbeln entfaltet sich in ihrem Bauch und die Hitze steigt ihr in die Wangen, während sich ihre Gedanken beginnen zu überschlagen.
„Wäre das wirklich in Ordnung?“, fragt sie sich und linst nur kurz zu Jet und Droy die am Boden zerstört dreinschauen. Die Zwei wären ohnehin niedergeschlagen, denn sie würde ohnehin keinen von ihnen mitnehmen. Egal wen sie wählen würde, der Andere wäre beleidigt. Gajeel hat sie schon einmal gerettet und schon einige male beschütz. Es ist bestimmt Verlass auf ihn. Und, auch wenn sie es sich selbst nicht richtig erklären kann, vertraut sie ihm. Egal was er ihr damals angetan hat. Er ist nicht mehr derselbe wie damals. Wenn sie die Prüfung mit ihm als ihren Partner bestreitet, hätte sie bestimmt größere Chancen. Er ist ein Dragon Slayer! Levy könnte wetten dass nicht mal Fried gegen ihn eine Chance hat, wenn er ihn nicht vorher schon in eine Runenfalle lockt.
„Also? Was ist nun? Bist du einverstanden?“, fragt Gajeel sie nach einer halben Minute, in der sie noch über dem Boden schwebt und von ihm gehalten wird. Levys Hand verkrampft sich vor ihrem Herzen, das wild in ihrer Brust schlägt. „Ja…“, flüstert sie und nickt dabei schüchtern. Jet und Droy entgleist das Gesicht ehe sie ein lautes „Nein! Leeevy…!“, aufheulen.
„Gut“, antwortet Gajeel darauf und setzt sich in Bewegung ohne sie runter zu lassen. „Hey! Wo willst du hin? Lass mich gefälligst runter!“, begehrt sie auf und beginnt wieder zu zappeln. „Zu Mirajane… und jetzt hör auf damit, sonst lass ich dich fallen!“, antwortet Gajeel murrend und hält auf die Theke zu, hinter der Mirajane ihre Prüfungspapiere besieht.  
„Tut mir leid Jungs…“, wendet sich Levy kurz an ihre beiden Teamkollegen, als sie an ihnen vorbei gehen, doch die bringen kein Wort zustande. Sie hocken am Boden und schauen ihr verzweifelt nach. „Er wird schon gut auf sie aufpassen…“, tätschelt Lily, Jet am Arm und versucht ihn zu beruhigen. „Das ist nicht das Problem“, antwortet Jet ihm heulend. Seine und Droys Sorge besteht eher darin, dass Gajeel „zu gut“ auf sie aufpassen könnte.
„Ah, ich sehe ihr habt euch geeinigt?“, strahlt Mira die Beiden über die Theke hinweg an und erntet nur ein Nicken von den Beiden. „Schön… dann trage ich euch ein!“, lächelt die Weißhaarige und zückt ihren Stift, um Gajeels Namen neben den von Levy einzutragen. „Du bist doch auch damit einverstanden Levy, oder?“, hackt sie sicherheitshalber noch mal nach. So wie Levy bei ihr eintrifft, macht sie nicht wirklich den Eindruck als wäre sie freiwillig mitgekommen.
„Ja“, antwortet die Script-Magierin und linst Gajeel genervt an. „Könntest du mich jetzt bitte endlich runter lassen?“, fragt sie ihn und ihr Tonfall ist unerwartet kühl. „Klar“, kommt es von Gajeel nur, ehe er sie einfach abstellt. „Ich hoffe er macht das nicht mit allen Frauen so?“, denkt sie sich im Geheimen und rückt ihr Kleid zurrecht. Während Mira, Gajeel noch ein paar Fragen stellt und ihm eine Zustimmung, dass er gut auf Levy acht geben würde und keinen unnötigen Kampf vom Zaun brechen würde entlockt, linst Levy ihn immer wieder heimlich an. Studiert seine Züge und lässt den Klang seiner Stimme in sich nachhallen. Versucht daran zu erkennen was ihn dazu bewegt ihr zu helfen.
„Was ist? Hab ich was im Gesicht?“, fragt er sie dann plötzlich und Levy wendet ihren Blick beschämt ab. „Nein… es… es ist nur…“, beginnt sie zu stammeln und schaut wieder zu ihm auf. „W…warum hilfst du mir eigentlich?“, bringt sie hervor, denn früher oder später hätte sie ihn das ohnehin gefragt. „Liegt das nicht auf der Hand?“, zieht er eine Augenbraue, die aus einer Reihe von Piercings besteht, hoch. „Mit den zwei Pfeifen kommst du nie durch die Prüfung! Nicht mal wenn du Beide mitnimmst“, antwortet er trocken und deutet mit einem nicken auf Jet und Droy, die ihn darauf wütend anfunkeln.
„So eine Frechheit! Was fällt dir ein?!“, fährt Droy auf und kommt, dicht gefolgt von Jet, auf die Beiden zu. „Na, ist doch wahr oder wollt ihr das etwa abstreiten?“, knurrt Gajeel nur und hat den Verdacht, dass das hier auf eine Schlägerei hinauslaufen könnte. „Dir werden wir es zeigen! Du willst dich damit doch nur bei Levy einschmeicheln!“, beschuldigt Jet ihn und Gajeel entkommt dabei ein Grinsen. „Als ob ich das Nötig hätte so wie ihr…“, antwortet er provokant und erhebt einladend seine Fäuste.
„Gajeel….“, durchschneidet Mirajanes düstere Stimme die aufgeladene Atmosphäre und lässt alle um sich herum erstarren. „Was haben wir gerade abgemacht?“, stellt die Take Over Magierein in den Raum und Gajeel lässt seine Fäuste sinken. „Schon klar…“, murrt er genervt, dabei hätte er wirklich nichts dagegen gehabt die Zwei auf ihren Platz zu verweisen. „Mist…“, knirscht er in sich hinein und wendet sich wieder Levy zu. „Morgen früh, genau hier!“, spricht er sie streng an und zeigt auf den Boden unter sich. Ohne ihre Reaktion darauf abzuwarten, wendet er sich ab und verlässt mit Lily das Gildengebäude.
Levy antwortet ihm mit einem halblauten und überrumpelten „Ja“ und schaut ihm hinterher. Sie hätte nicht gedacht, dass er sich wirklich von Mira aufhalten lässt und nun sogar geht. Eigentlich wollte sie noch ihr gemeinsames Training mit ihm besprechen, aber scheinbar muss das nun bis morgen warten.
Ein leichtes Lächeln spielt um ihre Lippen als er aus der Tür stapft und im dunkeln der Nacht verschwindet. Er hat ihr eine Entscheidung abgenommen und sie hofft, dass Lucy nicht böse auf sie ist, weil sie nicht sie als ihre Partnerin mitnimmt. Dass sich die Stellar-Geist-Magierin, bereits mit Cana zusammen getan hat, kann Levy nicht ahnen.


Am vergangenen Abend, konnte Levy nur schwer einschlafen. Immer wieder erinnert sie sich daran wie Gajeel sich ihr als Partner fast „aufgedrängt“ hat. Aus irgendeinem Grund hat sie das Gefühl, als ob es so sein müsste. Seine Worte laufen in Endlosschleife in ihren Gedanken. Er würde sie „Groß“ machen, hatte er gesagt und das hat sie wohl am meisten berührt. Allein schon der Klang seiner tiefen Stimme bei dieser überzeugten Aussage, hat sich tief in ihr Gedächtnis gebrannt. Es war nicht nur „Überzeugung“ die in seiner Stimme lag, es glich eher einer Feststellung. Levy weiß, wenn Gajeel sich mal was in den Kopf gesetzt hat, würde er es auch durchziehen. Sie hofft, dass er nicht zu viele Hoffnungen in sie setzt. Sie will ihn nicht enttäuschen, immerhin spielt er in einer vollkommen anderen Liga als sie. Wie kommt er eigentlich darauf dass sie wirklich das Zeug dazu hat, diese Prüfung zu bestehen? Hat er wirklich so eine hohe Meinung von ihr?
Zwangsläufig erinnert sie sich an damals als sie Frieds Runen, die er um die Gilde errichtet hat, um den Meister und die beiden Dragon Slayer im Inneren gefangen zu halten, geknackt hat. Gajeel war es, der ihr beim tragen ihrer Bücher geholfen hat und ihr bei ihrer Arbeit genau über die Schulter gespäht hat.
„Du bist unglaublich… ich versteh kein Wort von dem, was du sagst…“, hallen seine Worte von damals in ihren Gedanken wieder und eine leichte Röte spielt um ihre Nase. Sie hätte niemals gedacht, dass er jemanden loben würde, schon gar nicht indem er den Betreffenden so direkt darauf ansprach. Es war ein eindeutiges Lob und Gajeel war ziemlich beeindruckt gewesen, hatte sie aus dem Augenwinkel festgestellt. Sie ist damals nicht auf seine Worte eingegangen, zum einen weil sie zu beschäftigt war und zum anderen weil sie nicht wusste wie sie damit umgehen sollte. Jetzt wünscht sie sich, sie hätte etwas darauf gesagt. Vielleicht wäre sie ihm dann schon viel früher etwas näher gekommen?
Seitdem er sie damals vor Luxus Blitz gerettet hat, begann sie sich immer mehr für ihn zu interessieren. Doch seit gestern Abend will er ihr gar nicht mehr aus dem Kopf gehen! Sie würde zu gerne wissen was in ihm vorgeht. Was er damit bezweckt, ihr zu helfen? Jet und Droy haben ihr nahe gelegt, dass er vielleicht irgendetwas geplant haben könnte.
Ihrer Meinung nach ist Gajeel nicht der Typ dafür, der etwas ohne Gegenleistung für jemanden tut oder sich nicht einen bestimmten Vorteil davon verspricht. Levy hat nicht das Gefühl, dass es so ist wie ihre Kameraden sagen. Sie meint es in seinen Augen gesehen zu haben. Diese roten und tiefen Augen haben sie ehrlich angesehen. Ohne dieses zweideutige Grinsen im Gesicht, ohne den Verdacht irgendwelcher Hintergedanken zu erwecken.
Sie wird nicht schlau aus dem Dragon Slayer. Sie weiß nur, dass er ziemlich häufig genau zur richtigen Zeit, am richtigen Ort ist um sich in einer Gefahrensituation vor sie zu stellen oder auch einfach nur zu versuchen mit einem Witz beim Bingo zu gewinnen. In Edolas hat er sich laut den Erzählungen der Anderen auch ziemlich ins Zeug gelegt, um diese „nervige Gilde“ zu retten. Oft ist das was er sagt und das was er tut, ziemlich widersprüchlich, muss sie feststellen. Zu gerne würde sie wissen was er wirklich von ihr denkt. Ob er sie als „stark“ bezeichnet, wo er schon meint dass sie bei der Prüfung bestehen könnte?
Levy seufzt und gähnt im nächsten Moment herzhaft. Sie dreht sich noch mal auf die andere Seite und kuschelt sich in ihre Decke, um noch etwas nach zu dösen ehe sie aufstehen muss. Die halbe Nacht hat sie damit verbracht über die Prüfung und über Gajeel nachzudenken. Sie kommt sonst eigentlich gut aus dem Bett, nur heute will sie es bis zur letzten Minute auskosten, in ihrem weichen und warmen Bett zu liegen.
Mit einem mal, reißt sie die Augen weit auf. Als sie sich vorhin herumgedreht hat, ist ihr Blick auf ihren Wecker gefallen. Mit einem erschrockenen Aufschrei sitzt sie senkrecht im Bett, ist hellwach und hält ihren Wecker mit beiden Händen fest. Der Stundenzeiger steht auf Neun und ihr bricht kalter Schweiß aus.
„So ein Mist! Ich hab verschlafen!“, entkommt es ihr und dabei ist sie nicht der Typ Frau, die öfter mal flucht. „Oh…. er wartet sicher schon! Er wird bestimmt sauer sein!“, jammert sie, während Panik in ihr hoch klettert. Sie schleudert den Wecker, den sie scheinbar abgedrückt hat als er losging und einfach weitergeschlafen hat, beiseite und ist mit einem Sprung aus dem Bett, ehe sie weiter ins Bad stolpert.


Fortsetzung folgt...!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich auch bei all meinen treuen Lesern bedanken! Danke das ihr meine FFs lest und mir immer so viel Mut gebt damit ich weiter schreiben kann.
In dem Sinne, wünsche ich euch mit dieser FF nun ein schönes, 1. Adventwochenende 2012!
Eure Rave
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast