Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

The B.A.U. of Quantico, VA

GeschichteAllgemein / P12
29.11.2012
07.02.2013
10
4.140
 
Alle Kapitel
21 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
29.11.2012 511
 
Reid lief durch die Türen der Behavioral Analysis Unit des FBIs. Das ganze Büro erstrahlte heute schon im Glanz der Weihnacht. Das Geländer war mit Girlanden verkleidet, von der Decke baumelten Sterne.
Auch das Essen wurde umgestellt. Wo vorher Kaffeebohnen standen, stehen jetzt verschiedene Teesorten. Angefangen bei dem normalen Pfefferminztee, über den Apfeltee und bis hin zu dem saisonalen Tee: Zimt und Spekulatius. Für Reid war das ein wenig übertrieben. Es sind noch über 20 Tage und alle verfallen schon in einen riesen Trubel und Stress. Als er vorbei an Morgans und Prentiss Schreibtisch ging, entdeckte er auf sienem ein kleines Geschenk. Er drehte sich, um zu sehen, ob es nicht jemand aus Versehen dort hin gestellt hatte. Normalerweise bekommt er keine Geschenke, schon gar nicht ohne großen Grund.

Plötzlich entdeckte er Morgan und Prentiss.
"He, Derek, Emily. Habt ihr gesehen von wem dieses Geschenk hier ist?", Spencer hob es in die Luft, damit sie es sehen konnten. Morgan zuckte mit den Schultern und Emily musste sich ein Lachen verkneifen.
"Was gibt es jetzt da zu lachen?", fragte Spencer und betrachtete das Geschenk ziemlich skeptisch.
"Nichts", lachte Emily und ging zu ihrem Schreibtisch.
Spencer betrachtete das Geschenk nochmals von allen Seiten und nahm es genau unter die Lupe. Was mag wohl darin sein? Schwer war es nicht.
Er öffnete langsam und vorsichtig die Schleife, die um das Geschenkpapier befestigt war. Danach löste er das Geschenkpapier langsam und es erschien eine kleine Box, vielleicht so 20x20 cm.
"Und ihr wisst sicher nicht von wem das ist? Sieht ziemlich komisch aus.", fragte Spencer erneut, jedoch bekam er immer noch keine brauchbare Antwort seiner Kollegen. Also öffnete er langsam den Deckel der Box.
Heraus sprang ein komisch aussehender Clown. Reid erschreckte sich und sprang von seinem Schreibtischstuhl.
Morgan und Prentiss fingen an zu lachen und konnten sich selbst auch nicht mehr auf ihren Stühlen heben.
"Was war denn das?!", schrie Spencer laut.
"Oh man Reid, du hättest dein Gesicht sehen sollen. Genial!", lachte Emily laut und hob sich gleichzeitig den Bauch, der von dem Lachen schmerzte.
"Pretty Boy, das war das Beste, dass ich dieses Jahr gesehen habe!", prustete Morgan los.
"Was soll das? Ist das Ding von euch?", beschwerte sich Reid bei seinen Kollegen. Auch wenn er es nicht zugeben wollte, aber auch er hatte sich erschreckt und seine Finger zitterten immer noch.
"Ja klar ist das Ding von uns. Immer bist du derjenige, der andere um den Finger wickelt, mit deinen Zaubertricks. Wir dachten, dass wir uns mal dafür bedanken sollten.", lachte Morgan und legte seinem Kollegen einen Arm um die Schulter.
"Ha, ha. Das ist nicht witzig.", grummelte Reid.
"Och komm schon, so schlimm konnte es doch nicht gewesen sein. Was hattest du denn bitte erwartet? Komm ich lade euch auf einen Kaffee ein, hier bekommt man ja nur noch diesen übel riechenden Tee.", schlug Prentiss vor und Morgan zog Reid mit aus der Tür, hin zum Kaffeeautomat.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast