Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dance with me this lie

Kurzbeschreibung
GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Vincent Nightray Xerxes Break
24.11.2012
28.01.2013
2
3.759
 
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
24.11.2012 1.279
 
Es wehte ein lauer Wind aus einer fremden Welt.

Ohne es zu begreifen sah ich sie zum ersten Mal ,

Versuchte sie jedoch fern zu halten.

Sie durfte nicht mit der Meinen in Berührung kommen,

doch es war schon zu spät für solche Gedanken,

denn sei kreisten bereits neugierig umeinander.



Kurz vor einer sicheren Kollision,

dem sicheren Untergang!





Xerxes Break



Es ist Schwachsinn.

Sogar absoluter Schwachsinn!!

Ich stehe mir seid einer geschlagenen Stunde die Beine in den Bauch und hüpfe inzwischen, um in Bewegung zu bleiben, von einem Fuß auf den anderen.

„Öffne diese verdammte Tür, du Kanalratte!“

Es fängt langsam an zu nieseln und ich versuche ein weiteres Mal vergeblich gegen die gläserne Balkontür zu treten, die aber aus massivem Glas besteht und nicht einen Kratzer bekommt.

„Denkst du mir geht es besser als dir!?“ fauche ich wütend und hämmere weiter gegen das Glas.

„Öffne,  oder ich schreie den Hof zusammen und dann weiß jeder einzelne deiner angestellten Trottel und vielleicht auch dein heiß geliebter Gilbert, das du mich NACKT auf deinem Balkon ausgesperrt hast!!“

Ich warte etwas, doch es rührt sich immer noch nichts. Um einfach runter zu springen liegt dieses Zimmer viel zu weit oben, auch wenn ich gerade wohl Lust hätte mich aus dem 3ten Stock zu stürzen.

Verflucht!  Mein Hintern schmerzt so grausam, und das nicht wegen den Arschkalten Regen der mir inzwischen brutal auf die Haut peitscht.

Weitere 5 Minuten verstreichen ehe sich eine zierliche Hand durch die zugezogenen Gardinen schlängelt und die Tür entriegelt.

Ohne länger zu zögern schlüpfe ich hinein und fühle mich auf Anhieb besser.

„Na endlich!“

Er schweigt mich an und mustert mich immer noch mit einem furchtbar entsetzten Gesichtsausdruck, den ich geflissentlich ignoriere da ich eh nicht auf ein weitschweifendes Gespräch aus bin.

Schnell suche ich meine Sachen zusammen und streife sie mir nachlässig über.

Nach einem Handtuch zu fragen oder gar einer warmen Dusche  ist mir zu erbärmlich. Kaum bin ich fertig drehe ich mich auch schon zu ihm um.

„Wir einigen uns darauf dass es nicht geschehen ist!

Zum Glück habe ich keine Erinnerungen an das, was ich glaube, was passiert ist.“

Die Ratte scheint endlich wieder seine Zunge wieder gefunden zu haben.

„Selbstverständlich ist das nie geschehen!

Ein Sterbenswörtchen von dieser… Horrortour und du wirst deines Lebens nicht mehr froh Hutmacher!“

„Das werde ich auch so nicht mehr, nicht so lange deine Visage weiterhin um mich herum geistert.“

„Danke, das kann ich nur herzlichst erwidern.“ Kommt es knapp zurück.

„Wir sind uns einig!“

Die Verhandlung ist abgeschlossen und ich sehe keinen triftigen Grund mehr in diesem Zimmer zu bleiben. Schwungvoll drehe ich mich um und kehre ihm und der Villa den Rücken zu.

Zum Glück habe ich tatsächlich keine Erinnerungen mehr an das Geschehene.

Es sind eher einzelne Fetzen die ich aus dem dunklen Nichts fischen kann.

Eine vornehme Abendveranstaltung die im Laufe des Abends recht freizügiger wurde und ein verstärkter Alkoholkonsum.

Irgendwie muss ich mit der Kanalratte in seine Villa und in seinem Bett gelandet sein. Als ich die Augen aufschlug hatte ich einzelne  Blutergüsse auf meiner Haut entdeckt und zudem durchzuckte mein Körper ein verdächtiges Zucken in meinem Gesäß.

Selbst hatte ich noch nie mit einem Mann geschlafen aber auf dem Kopf gefallen bin ich nicht… der neben mir liegende Vincent verstärkte diesen Verdacht nur.

Als wäre diese Erkenntnis nicht schon übelerregend genug muss er mich auch noch einfach im kalten aussperren um einzusehen dass er diese Nichtigkeit nicht einfach so ungeschehen werden lassen kann.

Gegen ihn verwenden kann ich es aber leider auch nicht… zum Glück habe ich tatsächlich keinerlei Erinnerungen daran.

Es wird einfach vergessen, sonderlich schwer wird es mir nicht fallen.









XXX

Es vergehen ein paar Tagen in denen ich mich völlig normal ihm gegenüber verhalte. Die Ratte schafft es aber anscheinend nicht so gelassen wie ich. Seine Visage kommt in den letzten Tagen immer seltener zu Tage.

Im Grunde ist es mir egal ob er in seinem Mauseloch bleibt oder nicht, die Menschen um uns herum wird es auch nicht großartig auffallen das er mir offensichtlich aus dem Weg geht.

Beste Freunde waren wir noch nie!



Am heutigen Abend jedoch sind alle zentralen Pandora Mitglieder zu einem Abendessen geladen.

Zum einem bedeutet das, dass wir an einem Tisch zusammen essen werden und  zum anderen das ich gezwungen bin diese schreckliche Pandora Uniform zu tragen.

Es sind Beides Perspektiven auf die ich herzlichst verzichten könnte.

Am Tisch unterhalte ich mich fröhlich mit den Anderen Mitgliedern und nehme zu viel der Leckereien zu mir wie in mir hineinpasst.

Lady Sharon schimpft schon mit mir aber ich lache nur herzlich und gehe zum Tagesthema „Liam ärgern“ über.

…Oder Gilbert!

Aus dem Augenwinkel schiele ich nur einmal unauffällig zu Vincent, der keinen einzigen Bissen angerührt zu haben scheint.

Die reinste Verschwendung. Er sollte sich zumindest etwas ins Zeug legen. Langsam wird es auffällig wie offensichtlich er mich ignoriert.

Zu meinem Bedauern denke ich das ich ihn doch nicht nur flüchtig gestreift sondern tatsächlich beobachtet habe, denn plötzlich hebt er den Kopf und sieht direkt in meine Richtung.

Unsere Blicke treffen sich kurz und beide scheinen zu erstarren.

Vincent steht auf und verabschiedet sich höflich von der Gesellschafft, ich warte etwas und stehe dann ebenfalls auf.

Dieser Querkopf!

Er wird wirklich noch das Misstrauen der Anderen wecken. Eiligen Schrittes streife ich durch den langen Flur um ihn noch zu erwischen, werde aber zu meiner Überraschung einfach an einem Arm gepackt und in eines der Zimmer links von mir gezerrt.

Als ich wieder einigermaßen stabil stehen kann sehe ich in seine Zweifarbigen Augen.

Ein widerlich süßer Gestank hängt im Raum so dass ich meinen Arm instinktiv vor Mund und Nase ziehe.

„Kannst du mir erklären was das soll!?“

Er antwortet nicht sondern schließt einfach die Tür hinter mir ab.



„….“

Unsere Blicke mustern sich misstrauisch gegenseitig. Langsam wird mir die Situation zu blöd und ich setze schon an um das Gespräch zu eröffnen als er mir jedoch dann doch zuvor kommt.

„Elender Hutmacher… du wirst dafür bluten!“

„Hast du schlecht geträumt?“ frage ich sichtlich verwirrt zurück. Zu weiteren komme ich jedoch nicht da er mich am Handgelenk packt und mit sich zerrt.

In der Mitte des Raumes ist ein Himmelbett positioniert worauf er mich wirft. Langsam wird mir mulmig, und dass nicht nur wegen diesem widerlichem Pestgestank in der Luft.

Was plant er!?



Im nächsten Moment werden meine Hände zusammen über meinen Kopf gepresst und zusammengebunden. Dies geschieht so schnell das ich nicht wirklich reagieren kann. Verdammt! Warum wird mir von diesem Geruch bloß so schwindlig?

Mein Herzschlag beschleunigt sich und das Atmen fällt deutlich schwerer.

Was hat er bloß in diesem Zimmer verteilt!?

Ohne dass ich mich großartig wehren kann fesselt er mich, mit den Händen über dem Kopf, ans Bett fest.

„Bist du jetzt vollkommen durchgedreht elende Kanalratte!“

Ich versuche nach ihm zu treten aber er ist wieder schneller. Meine Wahrnehmung  und Reaktionsfähigkeit scheint auch geschwächt und zunehmend eingeschrenkter.

Kzou!



Mit einem widerlichen triumphierenden Lächeln steht er neben dem Bettende und sucht etwas aus dem Nachttisch hervor.



Schipp,

Schnipp.



Ein entsetzliches Geräusch!



„So du widerlicher Wurm, jetzt wird nach meinen Spielregeln gespielt!“







--

Also so viel zu meinem momentanen Lieblingspair… von dem ich auf Deutsch noch keine FF gefunden habe xD

Leider….

Die Inspiration mit den Tänzen ist mein roter Faden damit ich die Inspiration nicht verliere und ich dachte mir der Paso Doble passt zum Anfang und zum Verhältnis das die beiden bis jetzt haben..

Ich bin gespannt wie es noch wird ;D

*Kekze hinstellt*

Soviel also zu meinen creepy Gedanken…



Inspiration 01) http://www.youtube.com/watch?v=CRy1wwW-GTE&feature=related

und 02) http://www.youtube.com/watch?v=S5KWJ-_3cIg
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast