Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Beyond this World ~Jenseits der Welt

GeschichteFantasy, Liebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Yuki Sakurai Zess (Luka Crosszeria)
21.11.2012
06.02.2013
10
20.277
 
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
21.11.2012 2.899
 
Yuki
Als ich die kleinen wieder alle ins Bett gebracht hatte zog ich mir meine Jacke an und ging noch etwas spazieren,Gedankenverloren lief ich richtung Park und hockte mich an eine Mauer und war irgendwie völlig in Gedanken und musste die ganze zeit an diesen Luca denken aber warum warum beschäftigte er mich so sehr es kam mir so vor als würde ich ihn schon ewig kennen,aber das konnte doch nicht sein,ich seufzte und schloss die Augen und spührte wie kleine Regentropfen auf meine Haare tropfen dabei lächelte ich leicht Regen war so was schönes

Luca
Ich hatte mich dazu entschieden doch nicht Joggen zu gehen sondern lieber Spazieren zu gehen ich lief durch den Park und dachte über alles nach dieser Yuki ist schon ganz nett als ich grad richtung ausgang lief endeckte ich das jemand an der Mauer hockte ich ging näher hin und sah das es Yuki wahr der dort hockte ich ging näher zu ihm und stütze mich mit einer hand an der Mauer ab so das er nicht nass wurde und sagte "es Regnet du wirst dich noch Erkälten" und schaute ihn lächelnd an

Yuki
Ich  öffnete meine Augen und schaute in die von Luca er stütze seine Hand ab um mich vor dem Regen zu schützen ich lächelte leicht,´´keine Sorge ich werde schon nicht krank dann sah ich beschämt zur Seite nun treffen wir uns wirklich das dritte mal ich meine das ist doch kein Zufall merh L-u-c-a" stotterte ich ein wenig und spührte schon wieder wie ich rot wurde alerdings konnnte ich ihn immer noch nicht ansehen das war zu peinlich.

Luca
"komm steh auf wir gehen zu mir damit du dich abtrocknen kannst ich will nicht das du dich Erkältest" er hat recht zufall kann es langsam echt nich mehr sein wir begegnen uns 3 mal am selben Tag ich zog Yuki auf die beine und sagte"na los gehen wir" dan fing ich an zu lächeln "und nein ich stalke dich nicht ich gehe jeden abend hier entlang spazieren oder Joggen" lachte ich und schleifte ihn einfach mit mir ob er nun will oder nicht

Yuki
´´Ich hätte jetzt auch nicht gedacht das du das tust mich stalken tust",ich lies mich von ihm mit ziehen "áber das must du nicht also mich mit zu dir nehemn ich möchte dir keine Umstände machen Luca" dann schaute ich nach unten dieses Gefühl bei ihm zu sein war so wundervoll ich wollte gar nicht merh weg von ihm er zog mich auf eine magische art und weise an aber warum bloß warum war das bei ihm so,ich hatte noch nie solche kommischen Gefühle bei einen Mann war ich etwa nein das konte nicht sein da musste irgendwas anderes hinter stecken wennn ich doch nur wüsste was.

Luca
"nun mach dir mal keine sorgen ich Wohne nur 5 min von hier,und wie kommst du darauf das du mir umstände machst das tust du wirklich nicht" sagte ich und lächelte ihn an seine Gedanken bekamm ich auch mit und musste kichern oh Yuki wen du nur wüsstest was dich erwartet als wir schlieslich zuhause ankammen zogen wir uns vor der Tür die Schuhe aus und gingen rein "na los geh rein" sagte ich zu Yuki wir gingen richtung Wohnzimmer und ich rief "Toko-Chan du kannst jetzt gehen danke das du auf Sodom aufgepasst hast währen ich weg wahr" dan kamm sie aus Sodom´s zimmer raus "kein problem Luca -San hab ich gern gemacht der kleine wahr ganz brav gewesen bis zum nächstenmal tschüss" sagte sie und verschwand zur Tür raus dan drehte ich mich zu Yuki "ich geb dir ein paar klamotten von mir..die werden dir verscheinlicht etwas zu groß sein...wen du rechts gehst siehst du das bad geh duschen...und wag es nicht mir zu wiedersprechen von wegen nicht nötig oder sonstigem ich besteh darauf...wen du fertig bist kommst du ins Wohnzimmer trinkst einen Tee und ich wasche die klamotten...auch da dulde ich keine wiederworte...klar soweit"ich wahr schon gespannt was er zu sagen hatte

Yuki
´´hmm na dann ist ja gut wenn ich das nicht tue" als wir bei ihm zu Hause ankamen redet er wie ein wasserfall ich lächelte kurz und nickte nur und verschwand im Bad es war richtig schön und war so auf geräumt ich zog mich aus und stellte mich unter die Dusche und ließ das warme Wasser auf mich prasseln als ich fertig war stieg ich aus der Dusche und bemerkte das ich gar kein Handtuch hatte ich schluckte und schnappte mir mein Shirt und hielt es vor meinen Intimberich ´´ähm L-uc-a...al-s-o ich ehm...hier ist kein Handtuch und ...und ich willl mir nicht einfach eins nehmen"dabei wurde ich extrem rot und schämte mich vor ihm fast nackt zu sein wenn er mich so sehen würde aber ich brauchte nun mal ein Handtuch so peinlich es auch war.

Luca
als ich Yuki vor mir sah und bemerkte das er fast Nackt wahr drehte ich mich mit dem Rücken zu ihm "du kannst dir ruihg eins nehmen im schrank unterm Waschbäcken sind Gästehandtücher bedien dich ich bring dir gleich die sachen" hätte ich nicht so viel selbstbeherschung wäre meine kontrolle flöten gegangen er kann sich doch nicht einfach so vor mich stellen fast Nackt aber sein oberkörper sah schon nicht schlecht aus ich fing mich wieder und ging ins Schlafzimmer um für Yuki Klamotten zu holen gott sei dankt hatte ich noch die,die mir mal im Trockner eingegangen sind weil Sodom dran rumgespielt hatte,ich ging wieder runter und Klopfte dan sagte ich "ich lege dir die Klamotten neben die Bard Tür auf den Hocker nimm sie dir einfach" dan legte ich sie dort ab und ging in die Küche um einen Tee zu machen,also wen Yuki aus dem Bad kommt ist der Tee auch schon fertig

Yuki
´´Danke" nuschelte ich und nahm mir ein Handtuch und rubbelet mich trocken dann holte ich die sachen und zog sie an Das Handtuch legte ich ordentlich zusammen und legte es auf den Badewannenrand dann ging ich zu Luca in die Küche und setzte mich auf ein Stuhl´´also ich weis nicht ob ich die ganze Nacht hier bleiben kann ich muss eigentlich zurück" dabei sah ich beschämt zu Boden ich wollte nicht zurück in das Heim aber ich muste erstens weil es nun mal mein zu Hause war und zweitens weil ich mich ja dort um die Kinder kümmern musste und ich total an den kleinen hing und sie einfach nicht im Stich lassen wollte,obwohl ich mich in seiner Gegegenwart so wohl fühlte ich schloss die Augen und war wieder völlig in Gedanken um endlich eine kleine Antwort zu bekommen für das was ich nicht verstand.

Luca
ich merkte das er wieder mit seinen Gedanken abgetriftet ist ich habs ja gehört was er gedacht hat hmm ich werd den ne Nachricht schicken ich gind zu Yuki und setzte mich mit zwei Tassen Tee neben ihn und rütelte an ihm ich lächelte und stellte ihm ne Tasse Tee vor die Nase "nun mach dir mal keine sorgen ich werde sofort in deinem Heim Anrufen und denen sagen das du bei mir bist ich kenne den Heimleiter ziemlich gut ein freund von mir ist dort aufgewachsen und ich habe ihn sehr oft besucht" versuchte ich ihm mut zu zusprechen ich standt auf und rief im Heim an hier in der gegen gab es nur 1 gott sei dank es ging jemand dran "ah hallo Groszeria hier,ich wollte ihnen nur bescheid geben das Yuki Giou übernacht bei mir bleibt er hat sich fast eine erkältung zugezogen und ich würde gern warten bis es ihm besser geht,wer weiß ob er noch fieber bekommt" ich sprach zu ende und hörte zu was der Heimleiter sagte "ah herr Groszeria,ja das ist okay bei ihnen ist er sicherlich gut aufgehoben wie geht es den Tsukumo-kun" fragte er mich "dem geht es gut er is ins Ausland um zu Studieren na dan vielen dank ich bring ihn dan übermorgen zu ihnen wegen dem Fiber" wir verabschiedeten uns und ich legte auf dan ging ich wieder zu Yuki "er hat erlaubt das du bis übermorgen bleibst weil man nicht weiß ob du noch Fieber bekommen wirst...ich soll dich im Auge behalten" ich musste lachen was man mit Gedanken manipulation alles hinbekommt

Yuki
Ich schaute ihn an ´´was bis übernorgen aber so lange kann ich nicht bleiben ich muss  mich doch mit um die kleinen kümmern, sie haben doch keinen auser mich" dan sah ich traurig zur seite und dachte mir genau so wie ich wir haben was gemeinsam,´´Danke für den Tee" ich legte meine Hände auf die Tasse und schaute hinein ´´wo soll ich den schlafen " ich bekome schon kein Fieber so lange war ich gar nicht im regen doch dann musste ich niesen und trank dann ein schluck Tee.und schaute Luca an warum tat er das für mich er war so fürsorglich obwohl wir uns erst seid ein par stundne kannten,obwohl das Gefühl ließ mich nicht los das ich ihn schon mal gesehen hatte und ihn kante

Luca
Ich hörte was er dachte und fühle mit ihm ich weiß wie das ist vor nicht langer zeit war ich genauso alleine gewesen "das musst du aber oder willst du Krank werden" das kann ich nicht riskieren Sodom ging es ml genauso als er sich mit seiner Mutter gestritten hatte "hab ich gern gemacht" sagte ich und nippte an meinem Tee "hm ich hab ein Gästezimmer aber da Renovier ich grad also wirst du in meinem Bett schlafen und ich auf der Couch" sprach ich weiter und trank meinen Tee "siehst du erste anzeichen einer Erkältug" ich hörte wieder seine Gedanken und musste kichern

Yuki
Ich nickte nur und schaute ihn  weiter an,´´das ist lieb von dir danke ach was das ist doch" dan fing ich wieder an zu niesen und meine Nase fing an zu laufen ´´oh ich glaube du hast recht" verlegen schaute ich zu boden und gähnte leicht ´´ich glaube ich gehe lieber mal ins Bett ich trank mein Tee aus und stand dann auf und spührte wie mir leicht schmurig wurde und meine Beine etwas zitterten uhm ´´Luca" hauchte ich nur und dann kippte ich auch schon leicht nach hinten und versuchte mich noch am Schrank fest zu halten.

Luca
"gesundheit und ewiges Leben"sagte ich und trank meinen Tee aus dan standt ich auf und räumte meine Tasse in die Spülmaschine als ich Yuki flüstern hörte drehte ih mich blitzartig um und fing ihn auf bevor er umkippen konnte ich hob ihn auf meine Arme als sei er nichts und trug ihn hoch in mein Schlafzimmer,dann legte ich ihn aufs Bett ab und deckte ihn zu "wen du was brauchst dan ruf einfach okay" dan stellte ich ihm noch ein Glas Wasser hin und machte das rollo runter"wen was ist dan ruf...ich hab ein sehr gutes gehör.....und einen leichten schlaf" sagte ich und wendete mich zum gehen an

Yuki
´´danke" nuschelte ich wieder und wurde rot als er mich plötzlich auf  seine Arme nahm´´ja mache ich" sagte ich etwas verlgen und kuschelte mich in die Decke mir war  so kalt und ich bekam eine leichte Gänsehaut und nieste schon wieder dann rollte ich mich auf die seite und vegrub mein Gesicht in seinem Kissen und zog sein Duft ein hmmm er kam mir so vetraut vor auch vorhin wo der wind seine Haare durch wehte es war genau der gleiche schöne Duft ich seufzte leicht und schlief ein,doch wachte realtiv schnell wieder auf da ich anfing zu schwitzen ich rollte mich also wieder auf den Rücken und strampelte die Decke weg,und keuchte immer wieder leicht auf.

Luca
ich hörte immer wieder Yuki´s Gedanken und musste ihm zu stimmen kann es wirklich sein das ich der einzigste bin der sich wirklich wenigstens etwas erinnern kann aber wie kann es sein ah stimmt ich gehöre ja nicht zum Ciou Clan dazu aber Yuki wahr doch im letzten leben auch ein Junge aber davor ein Mädchen wie also kann das alles möglich sein ich schüttelte die Gedanken ab und zog mich um dan machte ich es mir auf der Couch bequem und döste ein wenig

Yuki
´´Luca" keuchte ich wieder und atmete schnell mir wurde immer heißer und ich nieste wieder und bekam nun auch noch ein Hustenanfall dan bekam ich wieder schüttelfrost und schwitze wieder hmm.. zittern stand ich auf und wollte zu ihm gehen doch ich verlor das gleichgewicht und kippte auf den Boden einfach und dort blieb ich zittern liegen."Luca" nuschelte ich wieder und nieste noch einmal bis ich dann wieder einschlief.

Luca
ich hörte Yuki wie er hinfiel und rannte so schnell ich konnte zu ihm als ich oben ankamm ries ich meine Augen auf Yuki lag auf dem boden ich hob ihn wieder uf meine Arme und legte ihn wieder ins Bett "ist alles okay,hast du dir wehgetan" was soll ich den nun machen ah ich weiß ich werde ihn einen Kalten waschlappen auf die Stirn legen und ihm Waden wickel machen aber erst will ich wissen ob alles ok ist mit Yuki

Yuki
´´nein hab ich nicht alles oki ich fühl mich nur so schwach" und,dann fielen mir die Augen wieder zu und ich schwitzte wieder ´´Luca" keuchte ich wieder "Luca bleib bei mir bitte" dabei öffnete ich meine Augen und schaute ihn glasrig an und nieste wieder und fing an zu husten und wiede zu frieren.

Luca
"ist gut ich bliebe bei dir wen du es willst" ich dekte ihn zu und reichte ihm das Glas Wasser "ich hole nur schnell eine Schüssel mit Wasser und Handtücher okay"

Yuki
Ich trank es in eime Zug leer und stellte es auf die Komode hmmm ´´ja" dann schloss ich meine Augen und bibberte vor kälte ich hätte nicht gedacht das ich krank werden würde ich seufzte leicht auf und deckte mich wieder zu und öffnete die Augen und schaute zur Tür,er blieb wirklich bei mir "Luca" murmelte ich wieder und schloss die Augen erneut und hustete wieder.

Luca
Ich ging blitzschnell in die Küche und füllte 2 Schüsseln mit Kaltem Wasser und warmen Wasser dan hollte ich aus dem Bad Handtücher und ging wieder zu Yuki und stellet ales auf den Tisch ab dan machte ich ein Waschlappen feucht und legte es ihm auf de Stirn anschliessen machte ich noch 2 Handtücher nass und wickelte sie ihm um die Waden das müsste eigentlich besser werden

Yuki
´´Luca" hauchte ich wieder ´´danke warum kümmerst du dich so fürsorglich um mich wobei wir uns doch so gut wie gar nicht kennen" dabei schaute ich ihn an und fing wieder an zu husten und nieste drei mal hintereinander und spührte wie es mir etwas besser ging mir war nicht mehr ganz so warm aber ich frierte noch immer und zog die Decke mehr über mich und zittertee ´´mir ist so kalt Luca" ich schaute beschämt zur seite was sagte ich denn er war doch so fremd und ich sagte ständig sein Namen und wollte das er bei mir war und dieses Gefühl ihn doch zu kenne lies mich einfach nicht los doch ich versuchte nicht weiter drüber nach zu denken und schloss wieder meine Augen.

Luca
"so bin ich nun mal" sagte ich und befeuchtete nochmal alles "es spielt keine rolle wielange man jemnden kennt wen ich ein gutes gefühl habe dan helfe ich den Menschen" antwortete ich auf seine frage "dir ist kalt weil deine temparatur sinkt...das hilft damit du nich noch fieber bekommst" sagte ich und wickelte grad wieder seine Waden ein wen du wüsstest das ich deine Gedanken lesen kann es gelingt mir einfach nicht es zu kontrolieren

Yuki
´´Achso deshalb tust du das das ist lieb von dir hmm..ja stimmt aber trotzdem es ist ein kommisches gefühl wen man sich so um mich sorgt,ich weis aber es ist ncht besonderst schön wenn man so friert bitte wärm mich etwas Luca bitte wärm mich ich möchte dich bei mir haben ganz nah" huch was rede ich denn da Yuki so bist du doch sonst nicht,aber ich konnte nichts dagegen tun ich fühlte mich auf eien kommsiche art und weise zu ihm hingezogen und wollte ihm nahe sein das machte mir ein wenig Angst aber ich versuchte das alles zu überspilen so lange ich nicht wusste warum es so war und lies es einfach zu es würde schon richtig sein so wei es war.

hui das 2 Kapp *_* für euch villeicht nichts besonderes aber für uns schon wir hatten lange vor eine FF zu schreiben aber kammen nie zu also bis zum 3 kap ihr fleißigen Leser/inen lg Yuluka
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast