Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Liebe ,Glaube und Hoffnung

KurzgeschichteLiebesgeschichte / P18 / Gen
Beth Chapman Duane "Dog" Chapman Duane Lee Chapman Leland Chapman Lyssa "Baby Lyssa" Chapman
20.11.2012
28.01.2013
19
24.423
 
Alle Kapitel
11 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
20.11.2012 968
 
So ich habe mich nochmal an eine FF gewagt nachdem meine Beiden letzten vom PC verschwunden waren und mir der Flow fehlte sie zu beenden. Ich hoffe euch gefällst. Viel Spass.

1. Kapitel

Ich kam Montagmorgen ins Büro. Ich betrat das Büro und hatte schon einen Kaffee von Starbucks in der Hand. Zu meiner Verwunderung war meine beste Freundin Zoe schon an ihrem Schreibtisch. Was eigentlich nicht normal war, denn Zoe kam immer etwas zu spät.
Heute hatte ich sie erst recht zu spät erwartet denn Zoe war bei ihrem Vater in Colorado übers Wochenende gewesen. Ich trat an ihrem Schreibtisch an denen sie schon von unseren Kolleginnen umringt war. Ich dachte Zoe hätte mal wieder einen neuen  Nagellack ausprobiert, doch als ich richtig hin sah war es nicht der Nagellack der im Mittelpunkt stand sondern ein wunderschöner Ring an Zoe rechter Hand.
Mir fiel fast der Pappbecher mit dem Kaffee aus der Hand.
Ich war fassungslos, das konnte doch nicht sein das Zoe sich verlobt hatte, ohne mir etwas davon zu erzählen. Ich war ihre beste Freundin, so was erzählt man sich doch, dachte ich. Ich wusste genau das Zoe keinen Freund hatte, wie konnte das nur sein. Wir hatten uns erst vor kurzem  noch über unser Liebesleben beklagt und wollten uns per Internet ein Date verschaffen. Wir wollten sogar eine gemeinsame Reise unternehmen. Allerdings hatte Zoe die letzten vier Wochen bei ihrem Dad in Colorado verbracht. So dass ich mich schon gefragt hatte welche Attraktionen es dort gebe das sie immer wieder dorthin fuhr.
Ich wusste dass sich Zoe großen Sorgen um ihrem Vater machte, seit dem Tod ihre Mutter vor anderthalb Jahren. Sie hatte auch die nette Nachbarsfamilie erwähnt. Die Chapmans mit ihren netten Söhnen.
Zoe kannte sie schon von Kind an Duane Lee und Leland, sie waren sogar schon im Kindergarten zusammen. Hatte sie etwas vielleicht mit einem von ihnen etwas??? fragte ich mich.
War der Ring vielleicht von Duane Lee oder Leland??
Zoe hatte von keiner Liebschaft erzählt, doch blitzte ein Diamant an ihrem Finger, definitiv.
Doch plötzlich kam ein Name über ihre Lippen ……..
Duane lee Chapman. Zoe lächelte mich an.

„Wow!“ sagte ich  und rang mir ab lächeln ab.
“Du bist verlobt!“
Ich versuchte zu lächeln und suchte nach den richtigen Worten.
“Heißt das du und  der Junge von nebenan wollte den Schritt wagen?“ Ich versuchte nicht allzu überrascht zu klingen und hoffte dass man mir die Freude abnahm. Meine Kolleginnen sollten nicht glauben dass ich keine Ahnung gehabt habe. Ich zog Zoe in meine Arme und drückte sie bevor ich den Ring nochmal richtig anschaute.
„ Der muss ja ein vermögen gekostet haben, sagte ich.
„Er ist wunderschön, Zoe."
Zoe lächelte mich an. Der Kreis um uns herum löste sich auf. Und wir setzten uns an unserem Schreibtische. Ich spürte ein Stich in meinem Herzen, irgendwie fühlte ich mich von meiner besten Freundin übergangen.
„Summer ist alles in Ordnung? “ fragte mich Zoe.
“Natürlich, alles klar". Ich berührte Zoe‘s Ringfinger.
“ Unglaublich“. sagte ich.
„Du hast auf meine SMS nicht geantwortet.“
„Welche Sms?“
„Na die von gestern Abend, die habe ich dir geschrieben kurz bevor ich aus Colorado los gefahren bin, um die die Neuigkeit als erste zu erzählen."
„Oh das tut mir leid ich war gestern Abend im Kino und hatte danach wohl mein Handy vergessen wieder einzuschalten," sagte ich.
„Gehen wir in der Mittagspause in unser Lieblings Cafe?", fragte Zoe mich.
“Na klar," antwortete ich.

An meinem Schreibtisch zurück verstand ich erst was Zoe's Neuigkeiten bedeutete. Zoe würde zurück nach Colorado gehen um mit Duane lee zusammen zu leben. Ich würde meine beste Freundin verlieren das hob nicht gerade meine Stimmung. Bis zur Mittagspause verkroch ich mich hinter meinem Schreibtisch, ich konnte mich kaum auf die Arbeit konzentrieren.


„Du wirst Sie also heiraten?“ fragte Leland seinen Bruder.
Duane Lee schaute Leland von der Seite an, als sie am Auto standen und auf Dog und Beth warteten.
„Warum sollte ich dich denn sonst fragen ob du mein Trauzeuge wirst?"
Lelands Augen weiteten sich.
“Du meinst es wirklich ernst?“
„Ja ,sehr ernst."
"Beim Thema heiraten sollte man nicht scherzen, Leland." Leland lächelte Duane Lee an.
„Nein wahrscheinlich nicht."
„…..es ist nur weil wir alle dachten ….“Leland brach den Satz ab.
„…….das ich für immer von einer Frau zur nächsten wandere," ergänzte Duane Lee
„Vielleicht nicht für immer.“
Leland lächeln hatte etwas Schlitzohriges.
“ Man du hast nie den Eindruck auf uns gemacht als wolltest du noch heiraten und eine Familie gründen, obwohl es ja viele Frauen gab die das gerne mit dir gemacht hätten.“
Duane Lee's  Blick verhärtete sich.
„Leland du solltest mir gratulieren."
„Natürlich Bruderherz, komm her."
Leland nahm Duane Lee schwungvoll in den Arm und drückte ihn an sich.
„Wirklich, Zoe ist eine tolle Frau ihr werdet ein gutes Team werden," sagte Leland.
“Eigentlich hätte ich es ja wissen müssen du und Zoe ward immer wie….“ Leland zeigte zwei ineinander geflochtene Finger nach oben.
Duane Lee lächelte und bestätigte seine Geste mit einem Kopf nicken.


Duane Lee und Zoe kannten sich schon aus dem Kindergarten. Sie waren nur 1 Jahr auseinander und sie verbrachten ihre Kindheit und Jugend zusammen.
Als Duane Lee 7 Jahre alt war, hatte ihm Zoe’s Vater das Leben gerettet.
Duane Lee  fühlte sich gut mit der Entscheidung Zoe zu heiraten. Zoe’s Vater arbeitete auch im Bail Bonds Geschäft.
Zoe’s Mutter starb vor einigen Jahren und seit dem half Duane Lee und die Crew Zoe’s Vater wenn er Hilfe brauchte.
Zoe hatte zwar Bürokauffrau gelernt aber das Bail Bond Geschäft war nichts für sie.
Duane Lee machte sich seit einiger Zeit sorgen da er raus bekam das Zoe’s Vater dem Alkohol verfallen war.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast