Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

♥Ich ein Vorstadtkrokodil ♥ die Liebe übersteht alle hindernisse! ♥

GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P12 / Gen
13.11.2012
08.03.2013
13
13.492
 
Alle Kapitel
45 Reviews
Dieses Kapitel
8 Reviews
 
 
13.11.2012 777
 
Hi
Ich weiß ich hatte gesagt ich lade das erste Kapitel am Montag. also gestern, hoch. Aber mir ging es gestern nach der Schule nicht so gut und war nicht am PC. Sorry deswegen aber jetzt lad ich denn Prolog hoch. Viel spaß und lasst mir bitte 4 Reviews da dann schreib ich weiter und vielleicht errichen wir bei der Geschichte auch 100 Reviews wie beim zweiten Teil? Würde mich sehr freuen aber jetzt gehts erstmal los.
LG Starfilmcom

Ich machte mich früh am Morgen auf den Weg zu Olli, da ich mit ihm verabredet war. Es ist die 4 Woche Sommerferien und mein Bruder Hannes feiert heute seinen 13 Geburtstag ich würde bald meinen 16. Feiern.  Mein Freund Oliver, mit dem ich seit zwei Jahren zusammen bin, ist schon 16 und hat zu seinem Geburtstag ein Mofa bekommen, und den Führerschein hat er auch schon. Ich konnte mich noch gut daran erinnern vor einem Jahr wären Olli und seine Schwester Maria, meine beste Freundin, fast weggezogen da die Firma Brandberg wo ihre beiden Elternteile arbeiten fast geschlossen wurde, aber das wisst ihr ja. Ich Telefoniere jetzt fast jeden Tag mit Jenny, was Kai zwar nicht so gefiel da er immer noch fand das sie nervte aber Pech für ihn sag ich nur. Aber eine Sache wisst ihr auf jeden Fall noch nicht Olli und ich hätten uns fast getrennt, JA! Da wir uns einmal richtig heftig gezofft hatten, aber egal das ist Geschichte! Es waren wieder Sommerferien und ich würde in die 9 Klasse kommen und Olli in die 10, wieso ich nicht auch in die 10 tja das hab ich euch die ganzen Jahre noch gar nicht erzählt oder? Ich bin nämlich in der 5 Klasse sitzen geblieben, aber egal jetzt zur Geschichte. Als ich vor dem Haus ankam, sprang ich vom Skateboard ab und sah nach oben zu Ollis und Marias Zimmer Fenster. Dann lief ich zur Haustür, aber bevor ich direkt davor stand versteckte ich mein Skateboard in der Gartenhecke, dann zog ich mich am Dach Rand hoch. Langsam schlich ich zum Fenster und klopfe leicht dagegen. Mir öffnete niemand, ich sah durch und sah dass die Geschwister jeder in seinem Bett lag und schlief, Olli hatte sogar denn Kopf halb unter seinen Kissen. Ich musste grinsen und klopfte noch mal. Da bewegte sich Maria und setzte sich auf. Ich klopfte noch mal, sie sah mich stand auf und kam zum Fenster geschlichen. Sie öffnete es und fragte: „Hanna was machst du so früh schon hier?“ Ich zuckte mit den Schultern und kletterte an ihr vorbei ins Zimmer. Ich Umarmte sie kurz dann schlich ich zu Oliver der immer noch Tief und fest schlief. Maria flüsterte: „Lass ihn lieber schlafen! Er war die halbe Nacht glaub ich wach und hat überlegt ob er nicht doch denn Urlaub heute Absagt!“ Mein Herz zog sich kurz zusammen. Dann sah ich Maria grinsend an, dann beugte ich mich über Olli, nahm das Kissen von seinem Gesicht und verteilte küsse auf seinem Gesicht. Maria schnaufte genervt und sagte: „Ich geh dann mal zu Hannes!“ Ich nickte und sagte: „Kannst ihn ja auch so wecken!“ Sie schlug mir auf den Kopf und verschwand aus dem Zimmer. Ich beugte mich wieder über meinen Schlafenden Freund und küsste mich nun seinem Hals entlang. Auf einmal drehte er sich um und sah mich grinsend an und murmelte verschlafen: „Kannst du mich jetzt immer so wecken vielleicht steh ich da viel lieber auf?“
Ich grinste: „Dann stehst du gar nicht mehr auf!“ Er grinste und setzte sich aufrecht hin und sah sich im Zimmer um ich meinte: „Maria ist auf den Weg zu Hannes und deine Eltern sind auch nicht mehr da deswegen bin ich durchs Fenster gekommen.“ Oliver grinste: „Das heißt…!“
Ich sah ihn verwirrt am: „Das heißt was??“
Er sah mich noch breiter grinsend an: „Das heißt…das wir noch 4 Stunden für uns alleine haben! Und jetzt komm!“ Er rutschte so zur Seite,  das ich mich auch auf das Bett setzen konnte, und klopfte neben sich. Ich legte mich neben ihn als er sich über mich beugte und mich Küsste. Ich schlang meine Arme um seinen Hals, da fuhr er mit seiner Zunge über meine Lippen und ich gewehrte ihm Einlass. Oliver knurrte als ich anfing ihm in Nacken zu Kraulen, weswegen ich in den Kuss rein grinsen musste. Oliver fuhr mit seinen Händen zu meiner Hüfte wo er sie liegen ließ, zuerst, als Olli mit einer Hand unter mein Oberteil fuhr entfuhr mir ein leiser Seufzer……    

So das war der Prolog hoffe er hat euch gefallen. LASST BITTE JEDER EIN REVIEW DA
LG Starfilmcom
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast