Liebe ohne Zukunft

GeschichteRomanze, Freundschaft / P12
CeCe Jones Rocky Blue Ty Blue
12.11.2012
11.12.2012
2
1.353
 
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
12.11.2012 755
 
>But you're not gonna break my soul.
This is the part of me that you're never gonna ever take away from me, no.<
Rechtes Bein hoch, linker Arm runter, schnelle Drehung, einmal Schnipsen, Arme in die Luft werfen, Klatsch und FERTIG!
Die letzten Takte von >Part of me< verklungen. CeCe schmiss ihren Kopf nach hinten und lachte. Sie liebte diese Bewegungen am Schluss. Fast genauso wie... Oh nein, jetzt dachte sie schon wieder an ihn. Dabei hatte sie sich doch fest vorgenommen, das nicht mehr zu tun. Aber es ließ sich einfach nicht vermeiden. Jedes mal, wenn sie an seine großen Schokoladenaugen dachte, schmolz ihr Herz nur so dahin.
Noch vor ein paar Wochen hatte Rocky versucht, sie mit Deuce zu verkuppeln, ( siehe >Liebe kann man nicht erzwingen<) aber das war ihr nicht gelungen. Er war einfach nicht CeCes Typ.
Er dafür aber umso mehr.

Okay, okay! Ihr fragt euch jetzt sicher, um wen es geht.
Es ist eigentlich ein großes Geheimnis- CeCe hatte es ja nicht mal ihrer BFF Rocky gesagt. Denn sie wusste nicht, ob diese danach noch immer ihre BFF sein würde.
CeCe schwärmte nämlich für Rockys großen Bruder Ty.
Er sah schließlich verdammt gut aus und war außerdem super nett.
CeCe seufzte. Ihre Beste Freundin würde ihr wahrscheinlich den Kopf umdrehen, wenn sie davon erfuhr. Dabei hasste CeCe es, Geheimnisse vor Rocky zu haben. Und lange würde sie das auch nicht mehr aushalten. Also beschloss CeCe, es ihr bei der nächsten Möglichkeit zu sagen.
Das schlimmste, das passieren konnte war schließlich, dass Rocky sie anschrie und alles dran setzte, um CeCe nicht mit Ty zusammen kommen zu lassen. Aber wäre das wirklich so schlimm?

Ja, das wäre es. Es war praktisch das Schlimmste, was CeCe Jones sich vorstellen konnte. Aber trotzdem beschloss sie, es zu tun. Und irgendwie fühlte sich ihr Herz dadurch auch gleich 100 Supergramm leichter an.
Moment mal, gab es so eine Einheit überhaupt? CeCe war sich nicht ganz sicher, aber Mathe war ja schließlich noch nie ihre Stärke gewesen.
„ Hey, CeCe, alles klar?“, wurde sie plötzlich aus ihren Tagträumen gerissen. Vor ihr stand Rocky. Ihre Kleidung war verschwitzt und ihre sonst immer glänzend braunen Haare hingen in matten Strähnen vom Kopf herunter. Aber auch CeCe sah nicht besser aus. Der Tanz war schließlich ziemlich lang und anstrengend gewesen.
„Du warst gerade so weggetreten, es sah zumindest so aus.“ Rocky lächelte CeCe lieb an.
„Sag's ihr“, dachte diese. Doch in ihr sträubte sich alles dagegen. Und als sie trotzdem krampfhaft versuchte, den Mund auf zu machen, kam nur ein blubberndes Geräusch heraus.
Rocky sah sie besorgt an. „Soll ich vielleicht deine Mom anrufen, damit sie dich abholt?“
CeCe brachte mühsam ein „Alles okay“, heraus und verschwand dann in der Umkleidekabine.

Zuhause klickte sich CeCe lustlos durchs Netz, öffnete mal dies, mal das.
Dann fasste sie plötzlich einen Entschluss. Noch bevor sie Rocky von ihren Gefühlen erzählen würde, wär erstmal Ty dran. Seine E-mail-adresse, Handy Nummer und Adresse konnte CeCe inzwischen auswendig. Schon so oft hatte sie sie eingetippt oder auf einen Briefumschlag geschrieben, aber noch nie hatte sie sich getraut, den entscheidenden Knopf zu drücken oder zum Briefkasten gegenüber zu laufen. Doch nun war die Zeit gekommen. Mit ihm zu sprechen traute sie sich jedoch immer noch nicht und wenn sie einen Brief schreiben würde, könnte er vielleicht Rocky in die Hände fallen.
Also entschied sie sich für E-mail.

Liber Ty,
ich mak dich schohn lenger, hape mich aba ni getraud, es dir zu sagen.
Ich weis nich, op du das gleiche füa mich emfindest.
Wen ja, ruf mich doch ainfach mahl an,
Ales Libe, CeCe!

(Wer das hier nicht lesen konnte/ verstanden hat: Hier ist die >Übersetzung
Lieber Ty,
ich mag dich schon länger, habe mich aber nie getraut, es dir zu sagen.
Ich weiß nicht, ob du das gleiche für mich empfindest.
Wenn ja, ruf mich doch einfach mal an,
Alles Liebe, CeCe!
Ps: CeCes schlechte Rechtschreibung liegt logischerweise an ihrer Legasthenie.)

Die Maus schwebte auf dem Senden-Button, doch kurz bevor CeCe ihn drücken konnte, packten sie wieder die Zweifel. Was, wenn Ty sie überhaupt nicht ausstehen konnte, oder sie für dumm erklärte, weil sie Legasthenie hatte?
CeCe beschloss gerade, die Mail als Entwurf zu speichern, da drückte ihr Finger plötzlich wie von selbst auf die Maus und es erschien eine Information, dass die Nachricht erfolgreich gesendet wurde.
CeCe Jones schlug die Hände über dem Kopf zusammen.
Review schreiben