Liebe kann man nicht erzwingen

GeschichteRomanze, Freundschaft / P6
CeCe Jones Deuce Gunther Rocky Blue
11.11.2012
11.11.2012
3
1.727
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
11.11.2012 572
 
Rocky lies sich seufzend in den großen, plüschig-pinken Sessel neben ihrem Schrank fallen.
Das war alles gar nicht so einfach. Seit sie mit Gunther zusammen war, bestand ihr Leben aus Stress pur. Denn Gunther gab es nur im Doppelpack. Und zwar mit seiner Zwillingsschwester Tinka. Egal, wo sie hingingen, Tinka war immer mit von der Partie. Neulich, als Rocky und Gunther im Kino gewesen waren, und Rocky schon dachte, Tinka würde sich ausnahmsweise mal nicht blicken lassen, war sie plötzlich aufgetaucht und hatte sich zwischen die beiden gequetscht. Und das Schlimmste: Gunther hatte nicht mal ein Problem damit. Na ja, die beiden waren halt die berühmt-berüchtigten Hessenhefferzwillinge. Und dann war da auch noch CeCes Eifersucht. Seit Rocky einen festen Freund hatte, fühlte sich CeCe immer vernachlässigt. Irgendwie verstand Rocky das ja auch, aber sie fand, dass eine wirklich beste Freundin so etwas akzeptieren musste.
Da hatte Rocky plötzlich eine geniale Idee: Wenn CeCe auch einen Freund hätte wäre das Problem doch gelöst, oder etwa nicht? Dann könnten sie immer zu viert (bzw. fünft(TINKA!!!)) etwas unternehmen. Ja, das war doch DIE Lösung. Aber wer würde dafür in Frage kommen? Rocky beschloss, sich eine Liste zu machen:


TY
Vorteile:
Nett
Cool
Kann gut tanzen
Nachteile:
Mein Bruder
Zu Groß
Zu alt
MEIN BRUDER!!!

DEUCE
Vorteile:
Single (seit der Trennung von Dina)
siehe bei Ty
Nachteile:
Keine

HENRY
Vorteile:
Single
Nachteile:
Zu Jung
Zu klein
Zu schlau

Luc (CeCes heimlicher Schulschwarm)
Vorteile:
Süß
Cool
Nachteile:
Macho
Mit Schulzicke Lana zusammen


Damit war das Thema ja eigentlich erledigt. Deuce würde CeCes Freund werden. Rocky beschloss, ihre geniale Idee gleich in die Tat umzusetzen. Sie zückte ihr blaues Glitzerhandy, suchte in ihrem Adressbuch Deuces Nummer und drückte auf wählen. Nach dem vierten Tuten meldete sich eine männliche Stimme. Überaus freundlich begrüßte Deuce sie: „Hm?“ „Hi Deuce, hier ist Rocky“ „Oh, Hi Rocky! Was gibt’s?“ „Ach, ich wollt dir nur Bescheid sagen, dass wir uns in einer halben Stunde im Café Coca treffen.“ Wir?“ „Ty, CeCe, du und ich.“ „Und wer sagt, dass ich auch wirklich komme?“ „Ich! Bis gleich!“ Mit diesen Worten legte sie auf. Das gleiche zog sie mit CeCe durch. Aber natürlich würden sie und Ty nicht kommen. Und wenn CeCe und Deuce sich dann erst mal alleine unterhalten hatten, würden sie sofort merken, dass sie für einander bestimmt waren. Rocky freute sich fast ein Loch in den Bauch. Nun hieß es jedoch warten. Sie pflanzte sich vor den Flachbildfernseher im Wohnzimmer und schaltete ihn an. Dann zappte sie durch die Kanäle, bis sie schließlich bei einer Sendung über Tanzstyles hängen blieb. „Perfekt“, dachte Rocky sich und kuschelte sich in die weichen Sofakissen. Da kam plötzlich Ty in das Zimmer. „Mach 'ne Fliege, Schwesterherz! Gleich läuft meine Lieblingssendung >Marc und seine Jungs<“ „Pah“, schnappte Rocky. „Ich lass mich doch nicht von dir hier verdrängen“ „Sicher? Dann muss ich wohl Ma' sagen, dass du dir neulich mal ihren Diamantenring ausgeliehen hast.“ „Ist ja schon gut“, brummte Rocky und machte das Sofa frei, um sich dann in ihrem Zimmer an den Computer zu setzen. Sie öffnete das Netz und ging auf FanFiktion.de mal sehen, was da für tolle neue Geschichten über Shake it up geschrieben wurden. Sie vertiefte sich immer mehr, bis sie nach etwa zwei Stunden von ihrem Handy abrupt in die Realität zurück geholt wurde. Sie blickte verstört auf den Bildschirm.
Dort blinkte CeCes Nummer.
Review schreiben