Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hetalia Gakuen II

GeschichteAllgemein / P12 / MaleSlash
10.11.2012
20.05.2013
50
17.077
1
Alle Kapitel
95 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
10.11.2012 402
 
„Wieso hat sie uns rausgeschickt? Es ist Winter, verdammt! Im Winter macht man draußen keinen Sport!“, meckerte Lovino.
„Man kann Eishockey spielen.“, sagte Matthew, der von der Kälte kein Stück beeindruckt war. Trotzdem wurde er von allen ignoriert.
„Hallo, Leute! Ihr fragt euch bestimmt, warum wir heute alle zusammen Sport haben.“, sagte Shimai, nachdem sich alle in einer relativ ordentlichen Reihe aufgestellt hatten.
„Nein, ich frage mich, warum wir im Winter draußen Sport machen…“, grummelte Lovino schlecht gelaunt.
„Es ist ja bald wieder Sportfest. Und dieses Jahr haben wir uns gedacht, wir machen ein Wintersportfest!“, erklärte Shimai grinsend. Ein Raunen ging durch die Länder, in so manchen Gesichtern konnte man das pure Entsetzen erkennen.
„Wir fangen heute mit 5 Stationen an. Station 1  ist Langlauf. Yekaterina, Bella, Ludwig, Raivis, Berwald und Herakles gehen zu dieser Station. Station 2 ist Biathlon. Dazu gehören Yao, Tino, Gilbert, Ivan, Alfred und Lars. Station 3 ist Abfahrt. Das machen Eduard, Feliks, Arthur, Emil, Peter und Feliciano. Elizaveta, Natalya, Lukas, Mathias, Roderich und Matthew gehen Eislaufen, Station Nummer 4. Und die letzte Station ist Skispringen, das machen Kiku, Francis, Toris, Bash, Lovino, Antonio und Lily. Los geht’s!“, verkündete Shimai.
Jammernd und seufzend (nur teilweise freudig) gingen die Schüler an ihre Stationen. Shimai schaute zuerst zu den Schülern beim Langlauf. Dort schien alles relativ gut zu funktionieren. Herakles schien ein bisschen verwirrt zu sein und Raivis waren die Skier etwas zu groß, aber im Großen und Ganzen gaben sie ein gutes Bild ab.
Bei Station 2 sah es ein bisschen anders aus. Vielleicht sollte sie Yao darauf hinweisen, dass  beim Biathlon die Qualität der Schüsse und nicht die Quantität entscheidend war.
Station 3 tat sich auch ein wenig schwer, da einige der Schüler Höhenangst hatten und den Hang partout nicht herunterfahren wollten.
Ähnlich erging es Lily beim Skispringen. Sie traute sich einfach nicht. An dieser Station hatten sich schon so einige auf die Nase gelegt, aber es gab zum Glück noch keine größeren Verletzungen. Auch wenn die meisten ganz schön rumjammerten, da mussten sie durch.
Das Eislaufen funktionierte ganz gut. Matthew und Lukas waren einfach gut darin. Genauso wie Tino gut im Schießen war.
Mathias hätte auch besonders gut sein können, wenn er nicht die ganze Zeit nur Müll gemacht hätte. Roderich versuchte, elegant zu wirken, aber es wollte ihm einfach nicht gelingen.
Sah aus, als wäre da noch einiges an Arbeit nötig…
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast