Nightdemon

GeschichteKrimi, Mystery / P12
Artemis Fowl Butler Holly Short Juliet Butler
04.11.2012
15.12.2014
20
30.308
1
Alle Kapitel
13 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
04.11.2012 501
 
Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=OPK5DWJSE4c&feature=player_detailpage
Die Hintergrundmusik ist ihr Handyklingelton.
Viel Spaß beim Lesen...
_____________________________________________________________________________

"Auf nimmer wieder sehen, Nightdemon!" Eine höhnische Stimme durchschnitt die Stille der Nacht. Der Himmel legte sich dunkel über die hellerleuchtete Stadt. Doch die Szene auf dem Hochhaus wurde nur vom spärlichem Licht des Mondes erleuchtet. Zwei Gestalten standen sich gegenüber, beide vollkommen in schwarz gehüllt. Die eine hatte eine Maske auf, die bunter nicht hätte seine können und hielt eine diamantbesetzte Halskette in der Hand. Die andere Person stand mit dem Rücken zu der Person die gesprochen hatte. Es handelte sich um eine Mädchen, dessen Alter in der Dunkelheit schwer auszumachen war. Sie war dem Dieb bis aufs Dach gefolgt, schien sich jetzt aber nicht für seinen Fluchtversuch zu interessieren. Sie hatte eine japanische Hochsteckfriesur, aus der einige schwarze Strähnen herausfielen. Die schwarze Kleidung machte es fast unmöglich sie vor dem dunklen Hintergrund zu sehen. "Ich wünschte es wäre so neonthief, oder sollte ich lieber Mister Markus Winderbee sagen?!"

Der Mann lies fast die wertvolle Kette fallen, er rannte auf das Mädchen zu und hatte den Entschluss gefasst sie vom Dach zu stoßen. "Woher weißt du das?", schrie er. Sie drehte sich um, der Mann blieb vor erstaunen stehen. Ihn sahen durchstechende rot Augen an und es bildeten sich schwarze Flügel von ihrem Rücken aus. Sie zielte mit einer 9mm Halbautomatik auf den Mann. "I'm a nightdemon!" Einen Moment wurde sie angestarrt, dann sagt sie: "Mr. Winderbee die Beweislage ist erdrückend, es ist klar das sie neonthief sind. Der Rest wird sicher auf dem Polizeirevier geklärt. Nehmen sie ihn fest!" Die Polizisten die bisher im Dunkeln gestanden hatten kamen nun heraus und führten den Mann ab. "Ich verfluche dich Nightdemon!", schrie dieser. Das Mädchen seufzet:" Das haben schon viele."

Daraufhin steckte sie die Pistole weg und Verlies das Dach, ohne weiter auf die Polizisten zu achten. Als sie sicher war, dass sie alleine im Treppenhaus war, löste sie die Friseur und lies ihre nachtschwarzen Haare über ihren halben Rücken fallen. Dann nahm sie das  ebenso schwarze Tuch, welches sie vor ihr Gesicht gespannt hatte ab. [I'm an angel with an shoutgun, shoutgun...] Sie ging an ihr Handy, in dem ein Stimmenverzerer eingebaut war. Aus dem Lautsprecher dröhnte die freudige Stimme des Oberinspektors des NYPD, des New York Police Department. "Das haben sie wieder großartig gemacht. Tut mir leid für den Aufwand, ich weiß ja, dass sie sich nicht gerne mit ^kleineren Sachen^ beschäftigen, dabei...." " Kommen sie zu Sache, was haben sie für mich?", unterbrach ihn die 12 jährige. "Okay sie dürfen nah Irland fliegen und wir werden ihnen die Forschungen finanzieren. Es ist im schließlich aus in unserem Interesse. Ich finde sie sollten uns mehr Vertrauen und ihr Gesicht zeigen genauso wie..." Das Mädchen legte entnervt auf.

Irland! Damit war sie ihrem Ziel einen Schritt näher!
Review schreiben