Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Harry bekommt eine eigene Familie

GeschichteAllgemein / P12
Ginevra Molly "Ginny" Weasley Harry Potter James Sirius Potter Ted "Teddy" Remus Lupin
27.10.2012
27.10.2012
6
14.059
1
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
27.10.2012 2.597
 
Harry brachte Ginny zusammen mit seinen Eltern zum Bahnhof 93/4. Sie sah ihn an „Willst du wirklich nicht das 7 Jahr machen?“ er schüttelt den Kopf „Nein ich habe mit der Schule abgeschlossen Ginny. Ich habe auch mit Professor McGonagall geredet und sie hat auch gesagt das sie mir nichts mehr bei bringen kann weil ich das meiste selber gelernt habe.“ Ginny schmunzelte „Na dann. Kommst du in den Herbstferien nach Hogwarts?“ Harry nahm sie an sich „Na klar werde ich kommen. Das habe ich dir doch versprochen.“ Gab ihr ein Kuss aber da musste sie sich nach 3 Minuten wieder lösen weil die Lok pfiff. Ginny sprang in den Zug nach dem Harry ihr geholfen hatte ihr Koffer in ein leeres Abteil  zu bringen. Harry ging aus den Zug und sah dann zu Ginny „Ich wünsche dir viel Spaß Schatz.“ Sie schmunzelte und sagt „Wir sehen uns in den Herbstferien Harry.“ Und da fuhr der Zug los. Harry blieb so lange stehen bis der Zug um die Ecke bog und somit auch seine Liebe außer Sicht war. James sah zu ihn „Ähm Harry ich will zwar nichts sagen aber willst du wirklich das 7 Jahr ausfallen lassen?“ er nickte „Ja ich habe doch alles auf der Jagd nach den Horkruxen gelernt Dad.“ Er schmunzelte und die Potters gingen raus.

Sie waren wieder in Godric’s Hollow aber Harry sah zu den Denkmal „Geht weiter ich komme nach.“ Sie sahen sich an und gingen weiter. Harry sah ihnen nach und rannte dann wieder aus der Stadt.

Er kam an der Stelle an wo sie damals zelteten „Das wird nicht nochmal passieren das er oder ein anderer der Todesser hier die Herrschaft übernimmt.“ Und ging wieder nach Hause.

Als er bei sich war ging er hoch in sein Zimmer und sah zur Decke hoch.

Als es Abend wurde ging er runter und setzte sich zum Abendbrot und sagte nichts. So ruhig war es seit langen nicht mehr gewesen. James sah zu ihn „Harry Kopf hoch. Du gehst doch eh über den Herbstferien zu ihr .“ er nickte „Ja aber irgendwie kann ich nicht mehr ohne sie leben.“ Die beiden lachten. Harry sah sie an „Warum lacht ihr denn?“ sie sahen ihn an, beruhigten sich wieder und da meinte Lily „Das vergeht nach einer Zeit Harry. Als mich dein Dad gefragt hat ob ich ihn heiraten möchte da konnte ich auch nicht alleine bleiben und bin fast jeden Tag zu ihn bis wir beschlossen haben zusammen zu ziehen.“ Er schmunzelte „Und ich habe es nie bereut.“ Gab ihr ein Kuss aber da stand Harry auf und ging in sein Zimmer hoch.

Er sah sich das Teil vom Zweiwegespiegel an was Sirius ihn gegeben hatte das er von Lupin genommen hat. Er drehte es um und dachte „Ginny pass bitte auf dich auf.“ Er schrieb dann ein Brief und tat den Spiegel rein, gab ihn Zeus „So und jetzt flieg los. Kannst dann in Hogwarts Pause machen.“ Er gurrte und flog los als Harry das Fenster auf gemacht hat.

Ginny saß am Tisch der Gryffindors aber die anderen haben sich etwas weiter abseits gesetzt und dachte „Super so musste sich Harry damals fühlen als sie gedacht haben das er der Erbe ist.“ Stand auf und ging hoch in den Gemeinschaftsraum. Sie legte sich in ihr Bett und schlief ein.

Harry lag noch eine Weile wach und da fiel ihn was ein. Er ging runter und sah zu seinen Eltern „Ähm Mum, Dad warum seit ihr nicht in der Schule?“ sie sahen sich an „Wir haben das Erziehungsjahr genommen.“ Harry nahm Ignotus hoch „Ich hoffe das er damals nichts mit bekommen hat.“ Sie sahen ihn an und er brachte sein kleinen Bruder hoch in sein Zimmer und schlief mit ihn zusammen ein.

Es vergingen 3 Monate und Harry freute sich das er endlich wieder Ginny sehen konnte Sie hatten zwar jeden Tag über den Zweiwegespiegel unterhalten aber das war nicht das gleich gewesen. Er packte seine Sachen, ging runter als er fertig war „So ich mach mich mal.“ Die beiden schauten ihn an „Sag mal die haben doch noch Schule.“ Er nickte „Die 2 Tage kann ich noch warten Dad.“ Und verschwand dann.

Ginny saß im Unterricht und dachte „Ist das Öde?“ und schrieb weiter.

Harry kam in Hogsmead an, verwandelte sich in ein Hirsch und rannte hoch zum Tor. Er bremst ab und schickte sein Patronus zur McGonagall. Sie kam nach 7 Minuten wie aus den Nichts „Mister Potter wir haben uns ja lange nicht mehr gesehen?“ er lächelte, sah sie an und drückte sie dann als er drin war „Wie ich mit bekommen haben sind sie jetzt Direktorin?“ sie nickte und beide gingen hoch ins Schloss. Harry sah sich um und fragt „Macht Peeves immer noch Schwierigkeiten?“ sie nickte „Sie kennen ihn doch aber er freut sich sicher dass sie wieder da sind.“ Harry nickte und beide gingen in die Eingangshalle.

Er atmete den Geruch wieder ein „Ich fühle mich irgendwie besser.“ Sie schmunzelte „Ok Ginny hat jetzt Zauberkunst. Sie wissen ja wo das Klassenzimmer ist?“ er lächelte und rannte hoch.

Der Unterricht war vorbei und Ginny packte ihre Sachen etwas traurig ein „Wieso kann nicht jetzt schon Ferien sein. Ich vermisse ihn.“ Sie ging raus und wollte weiter aber da wurde sie aus der Menge gezogen und geküsst. Sie riss sich von ihn los und rannte weg.

Harry wunderte sich und folgte ihr. Sie hatten gerade Mittag gehabt und Ginny saß wieder alleine am Tisch und dachte „Wie konnte mich dieser Idiot küssen.“ Sie schob eine Erbse hin und her und da fragte jemand „Kann ich mich zu dir setzen?“ Ginny nickte aber sie hatte nicht bemerkt dass es still in der großen Halle wurde. Sie sah sich um aber dann sah sie Harry an, er schmunzelte „Hast du mich vermisst?“ sie nickte und drückte ihn fest. Harry erwiderte es aber die Stille blieb. Er sah zu den anderen Schülern „Sagt mal schaut ihr gern anderen zu wie sie sich drücken oder was?“ und da ging das übliche Gemurmel weiter. Harry stand auf „“Wollen wir? Du hast noch etwas Zeit bis zum nächsten Unterricht.“ Sie nickte und beide verschwanden hoch in den Gemeinschaftsraum.

Sie setzten sich ans Feuer und knutschten sich. Nach 5 Minuten lies Ginny von ihn ab „Warte hier. Ich muss nur noch 4 Stunden überstehen und dann komme ich wieder?“ er packte sein Rucksack weg „Vergiss es ich komme mit. Unterrichtet Professor Slughorn eigentlich noch?“ sie nickte „Ja willst du zu schauen. Ich habe jetzt mit ihn.“ Er nickte und beide rannten runter in den Kerkern.

Sie klopfte und da fragte Slughorn „Ah Miss Weasley. Sie sind zu spät.“ Sie sah zu den anderen Gryffindors „Ich entschuldige mich Sir.“ und stellte sich zu den anderen Gryffindors die aber von ihr weg gingen. Sie sah zu ihnen aber es machte ihr nichts aus, sie meldete sich „Sir darf ich einen Gast rein beten?“ er sah sie an „Wer soll denn mich besuchen?“ Harry hatte so leise wie es ging die Tür auf und zu gemacht und sagt „Immer noch der Alte oder?“ Slughorn sah zu Harry „Harry was machen sie denn hier?“ er sah zu Ginny „Ich bin nur wegen Ginny hier.“ Und sah dann auch etwas sauer zu den Gryffindors.

Er stellte sich neben ein aus den 6 Jahr und fragte ihn „Warum stellt ihr euch von ihr weg?“ er sah sie an „Weil sie irgendwie anderes geworden ist.“ Er sah zu seiner Verlobten „Ähm hallo sie ist so geblieben wie sie war. Ihr solltet zusammen halten und nicht trennen.“ Er stellte sich dann zu ihr „Ich werde dir helfen.“ Sie nickte und da sagte Slughorn „Ok und jetzt stellen wir den Kompliziertesten Trank den es gibt her. Kann mir jemand sagen welchen ich meine?“ Ginny meldete sich „Meinen sie den Vielsaftrank?“ er nickte „Ja den meinte ich. 10 Punkte für Gryffindor.“ Harry sah zu den anderen die sich freuten „Kann mir jemand die Eigenschaft das Trankes sagen?“ Ginny meldete sich wieder „Er verwandelt eine Person in eine andere für eine Stunde.“ Slughorn grinste breiter „Ja und schon wieder 10 Punkte für Gryffindor.“ Jetzt kamen ein paar Gryffindors zu ihr was Harry etwas ärgerte. Er sah sie sauer an und da fragte Slughorn „Mister Potter wollen sie uns helfen einen zu machen?“ Harry sah ihn verwundert an weil er dachte das Slughorn ihn nicht dran nehmen wird „Ja klar werde ich helfen.“ Er nickte und sagt „Na dann teilen sie die Gruppen ein.“ Harry sah zu den Gryffindors „Ok Ginny du arbeitest mit den beiden neben dir und ihr anderen teilt euch selber ein ok.“ Sie nickte und sie schafften es. Ginny sah zu ihn und da fragte Slughorn „Ok kann mir jemand sagen wie lange dieser Trank braucht um fertig zu werden?“ Harry musste grinsen als Ginny sich wieder meldete. Slughorn sah zu ihr „Jemand anderes als Miss Weasley?“ Nein dann schießen mal los Miss Weasley.“ Sie lächelte zu Harry „Er braucht genau ein Monat Sir.“ Er klatschte in die Hände „Hey das ist wieder richtig. Noch mal 10 Punkte für Gryffindor.“ Harry setzte sich auf ein Stuhl „Na dann ok fangen sie an.“ Und das brauen in den Kessel ging los.

Harry beobachtete jeden und fragte „Professor kann ich mit ihnen reden?“ der Gefragte sah zu ihn „Was gibs denn Mister Potter?“ er sah zu Ginny „Wie macht sie sich in Zaubertränke?“ er sah sie an „Prächtig. Dass sie ein Jahr gefehlt hat merkt man nicht.“ Harry schmunzelte und merkte bei der Gruppe ganz Links dass sie etwas angebrannt haben.

Harry ging zu ihnen, sah in den Kessel und sagt „Der wird nichts. Ihr müsst die Würmer und die Florfliegen schmorren und nicht braten.“ Sie sahen ihn an und fingen neu an. Harry sah bei den anderen im Topf und merkte bei Ginny dass sie es perfekt machte, denn sie hat ja bei Hermine immer zu geschaut als sie den gemacht hatte.

Am Ende der Stunde war sie und eine Gruppe die einzigen die es perfekt gemacht hatten. Sie gingen aus den Kerkern und Ginny hielt Harry an der Hand „So und jetzt ab runter zu Hagrid.“ Er sah sie an „Du hast Pflege Magischer Geschöpfe nicht abgewählt?“ sie schüttelt den Kopf „Nö warum sollte ich.“ Harry schmunzelte und dachte „Damals habe ich es gemacht weil es mir zu Gefährlich wurde.“ Und sie kamen unten bei Hagrid an.

Er kam raus und rief „Ah alle sind da. Na gut dann kommt mal mit. Damals habe ich es der 3 Klasse zu früh gezeigt aber diesen Fehler mache ich nicht noch mal.“ Sie kamen auf der altbekannten Koppel an und Harry stellte sich an ein Baum und beobachtete die Gryffindors die jetzt wieder bei Ginny standen. Er musste schmunzeln und da sagte Hagrid „So wir nehmen die nächsten paar Stunden Hippogreif durch. Kann mir jemand sagen was ihre Eigenschaften sind?“ keiner wusste es „Sie sind sehr leicht zu reizen und auch schnell beleidigt“ Hagrid sah sich um und bemerkte dann Harry „Nun ja da wollen wir mal eine Ausnahme machen und Gryffindor 10 Punkte geben.“ Da meldete sich eine aus Ginnys Klasse „Aber Professor er ist doch nicht mehr in der Schule.“ Harry sah sie an „Rein theoretisch schon aber ich müsste das Jahr wiederholen aber habe beschlossen dass ich es nicht machen weil ich schon mehr als ihr weiß.“ Er ging zu Hagrid „Sorry das ich dich unterbrochen habe. Kannst weiter machen.“ Er nickte und da meldete sich ein Ravenclaw „Professor warum haben sie damals der 3 Klasse ihn schon gezeigt?“ Hagrid wurde etwas verlegen aber da meinte Harry „Er war neu gewesen und hat sich etwas überschätzt gehabt aber keine Sorge dieses Thema macht höllischen spaß.“ Sie sah ihn an „Und was soll daran Spaß machen?“ Harry sah zu Hagrid der nickte.

Er ging zu Seidenschnabel und sagt „Na lange nicht mehr gesehen.“ Er verbeugte sich und Seidenschnabel machte es dann auch und Harry konnte ihn Streicheln. Alle klatschten „Ihr braucht keine Angst zu haben. Hippogreife respektieren einen der ihn auch Respekt zollt und verbeugen sich ihn dann wo er denkt das er ihn Respekt zollt.“ Jetzt meldeten sich andere Schüler „Mister sie waren doch sicher in der Klasse die Professor Hagrid als erstes hatte oder?“ er nickte „Ja warum fragst du?“ er sah zu Hagrid „Wen hat er damals als erste genommen für den Hippogreif?“ er schmunzelte „Na ich war der erste aber unweigerlich. Ich habe nämlich nicht bemerkt wie die anderen nach hinten gegangen sind.“ Sie sahen sich an „Können sie uns sagen was passiert ist.“ Harry sah Hagrid an „Darf ich es ihnen sagen?“ er nickte „Ok wie schon gesagt war ich der erst gewesen und bin auch mit Seidenschnabel geflogen. Als Seidenschnabel wieder gelandet ist kam ein Junge den ich gar nicht leiden konnte. Ich war schon unten gewesen und habe Glückwünsche von den anderen bekommen. Er hat Seidenschnabel beleidigt gehabt und Professor Hagrid hat eigentlich schon gesagt gehabt das sie sehr schnell beleidigt sind und das Ende der Aktion war das er ihn angegriffen hat.“ Sie sahen sich an und da meldete sich ein Hufflepuff „Warum hat er ihn dann noch?“ Harry sah ihn an „Er hat vor den Ministerium gelogen gehabt das er ihn ohne Grund angegriffen hat und fast am Ende des dritten Schuljahres von mir hat er die Wahrheit gesagt. Ich sage euch nur eins Hört auf Professor Hagrid.“ Sie schauten sich an und da stupste Seidenschnabel ihn an. Harry drehte sich um und sagt „Ok wer von euch will den Anfang machen?“ alle sahen sich etwas ängstlich an und da kam Ginny vor. Hagrid sah sie an „Na dann mal los.“ Harry trat von Seidenschnabel weg und Ginny ging auf ihn zu. Er sah sie an aber machte nichts. Sie verbeugte sich vor ihn und Seidenschnabel machte es dann auch. Alle klatschten und da sprang Harry auf Seidenschnabel „Willst du mit kommen?“ sie sah ihn an und dann Seidenschnabel „Ist das gefährlich?“ er schüttelt den Kopf und zog Ginny hoch „Hagrid Sorry das ich dein Unterricht übernommen habe.“ Er schmunzelte „Besser hätte ich es nicht sagen können Harry und jetzt flieg los?“ Harry sah zu Seidenschnabel „Lust wieder mit mir zu fliegen?“ das Auge funkelte und er rannte los. Ginny hielt sich an Harry und Seidenschnabel hebt vom Boden ab. Harry freute sich endlich wieder im Himmel zu sein aber Ginny vergrub ihre Augen in sein Rücken. Sie konnte zwar gut mit ein Besen fliegen aber bei Hippogreif war es ganz anderes. Harry hatte das Gefühl damals auch gehabt „Seidenschnabel gleite über den See.“ Er ging in Sinkflug und sie waren fast da „Ginny mach die Augen auf.“ Sie sah hoch und da glitte Seidenschnabel über die Oberfläche. Sie sah nach Links und Rechts, lies von Harry los und breitete ihre Arme aus und jubelte. Harry musste grinsen. Sie hatte endlich wieder das Gefühl was er hatte und jubelte dann auch wieder. Seidenschnabel flog wieder hoch und Ginny griff sich wieder an Harry und er an ein paar Federn.

Sie landeten wieder auf der Koppel und die anderen jubelten. Harry sprang runter und hob Ginny und runter und gab ihr ein Kuss Du warst einfach Klasse.“ Sie schmunzelte verlegen und ging wieder zu den anderen Gryffindors die kicherten. Harry sah zu den Slytherins aber keiner kam um Seidenschnabel zu beleidigen. Hagrid führte den Unterricht weiter und Harry beobachtete wie jeder auf ein Hippogreif zu ging. Bei allen funktionierte es gleich und das freute Harry. Er stand neben Ginny „Komm gehen wir.“ Sie nickte und gingen. Hagrid bemerkte es aber sagte nichts.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast