Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Comeback

von raikaa
Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P6 / Gen
Access Time Chiaki Nagoya Fynn Fish Marron Kusakabe
23.10.2012
26.04.2015
11
12.770
 
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
23.10.2012 1.741
 
teil 1
Sechs Monate ist es nun her, seit dem Zwichenfall mit Fin.Eigentlich ist alles wie immer, bis auf die Tatsache das Chiaki und Maron einfach nicht damit klar kommen, dass sie als Sindbad und Jeanne nicht mehr gebraucht werden.Chiaki kann es gut verbergen doch Maron merkt man die Langweile an.Miyako versucht alles um die beiden abzulenken damit sie endlich darüber hinwegkommen, dass anscheinend alle Dämonen verschwunden sind.Auch von Fin und Access hört man nicht mehr so viel, nachdem Fin wieder ein normaler Engel war mussten die beiden zurück in den Himmel um dort ihre neuen Missionen zu erhalten.Gelegentlich meldet sich Fin über das Amulett bei Maron.Doch die Kommunikation über das Amulett sollte nun ein Ende bekommen.

Als Maron an einem Samstag endlich ausgeschlafen hatte, hörte sie ein leichtes Klopfen.Als erstes streckte sie sich und gähnte noch einmal, dann ging sie ins Wohnzimmer und zog den Vorhang auf.Vor ihr sah sie Fin.Maron machte sofort die Balkontür auf und schon hörte sie einen hellen Schrei:,,Maroooooon!"Maron guckte glücklich und sagte:,,Fiiin,was machst du denn hier, warum hast du nichts gesagt und ist Access auch da?"Fin flog ihr an die Wange und sagte:,,Also ich hab eine neue Mission,ich wollte dich überraschen und Access ist bei Chiaki."Nach der Begrüßung ging Maron in die Küche und machte sich einen Tee.Sie nahm einen Schluck aus der dampfenden Tasse und fragte Fin anschließend:,,Möchtest du auch einen Schluck Tee, bedien dich ruhig!"Fin nahm einen Schluck und begann dann Maron aufzuklären warum sie da ist:,,Maron meine neue Mission ist weiterhin auf dich aufzupassen, du bist ja schließlich mein Schützling.Außerdem gibt es neue stärkere Dämonen.Ich habe noch keine Informationen..."Maron unterbrach sie neugierig und auch irgendwie fröhlich:,,Es gibt neue Dämonen?!"Fin sprach weiter:,,Ja, du musst wieder als Jeanne die Welt von Dämonen befreien und Sindbad und Access denke und hoffe ich das sie uns helfen, da mit diesen Dämonen nicht zu Spaßen ist."Maron fragte neugierig und stichelnd:,,Wie läuft das jetzt eigentlich zwichen dir und Access,hmm?"Fins Wangen wurden rot und empört fragte sie:,,Ich weiss gar nicht was du meinst und außerdem, was ist denn mit dir und Chiaki?"Maron antwortete:,,Das ist gemein, aber du hast Recht, ich weiss nicht wie das zwichen mir und Chiaki ist, ich traue mich nicht mit ihm darüber zu reden und ich kann ihm immer noch nicht so ganz vertrauen..."Fin sah Maron besorgt an:,,Maron du musst mit ihm reden oder soll ich das für dich machen hihi?"Maron sagte:,,Ich weiss und ich werde mit ihm reden, aber jetzt rede ich erst mal mit ihm über etwas anderes."Maron trank ihre Tasse Tee aus und zog sich an mit ihrem rosa-weiss gestreiften Kleid klingelte sie an Chiakis Tür.Er öffnete die Tür und sagte:,,Hey Maron,was gibts?"Maron antwortete:,,Kann ich vielleicht erst mal reinkommen?"Chiaki sah sie verwundert an und sagte:,,Klar komm rein, da musst du doch nicht fragen, du bist immer willkommen!"Maron betrat Chiakis Wohnung und ließ sich auf seinem Sofa nieder.Aus Chiakis Zimmer kam eine Stimme:,,Fiiiiin, mein Schatz!!"Danach hörte man einen Knall.Natürlich war diese Stimme Access und der Knall entstand dadurch, weil Fin Access eine verpasst hatte so das er auf den Pakettboden knallte.Chiaki setzte sich neben Maron auf das Sofa.Chiaki fragte:,,Möchtest du vielleicht einen Tee?"Maron sah ihn an und sagte:,,Nein danke."Dann kamen die beiden Engel hinzu Chiaki fing an zu lachen und sagte:,,Fin sei doch nicht immer so böse zu Access, du magst ihn doch auch."Fin warf ihm einen bösen Blick zu und sagte empört:,,Das sagt genau der Richtige, du bekommst deinen Mund doch auch nicht auf das zwichen euch beiden ist doch..."Fin unterbrach sich da Maron ihr einen ziemlich finsteren Blick zu warf.Dann fing Maron an zu sprechen:,,Also eh, was machen wir denn nun und Fin wo ist der erste Dämon?"Chiaki sah sie besorgt an und sagte:,,Also ich werde immer an deiner Seite stehn und dich beschützen, Maron!"Fin sagte:,,Der erste Dämon also das ist so, eh ja wie soll ich dass sagen..."Maron unterbrach:,,Fin was ist mit dem ersten Dämon ist es irgendwas schlimmes?"Fin sah Maron besorgt an:,,Also das ist so der Junge der von dem Dämon besessen ist, ist wieder euer Freund Yamato und das ist er ja nun zum dritten mal." Maron und Chiaki sahen sich an,Maron sah besorgt aus, doch Chiaki fing an zu lächeln und sagte:,,Tja Maron dann muss ich ja bis heute Abend auf dich aufpassen nicht das er dich wieder belästigt."Maron sah ihn böse an, fing aber dann ebenfalls an zu lachen.Access flüsterte Fin zu:,,Was machen wir jetzt eigentlich mit den zwei, die beiden sind ja ein ganz süßes Paar und an Gefühlen fehlt es den zweien ja auch nicht...genau wie bei uns beiden Fin, mein Schatz."Fin sagte ärgerlich:,,Access wie oft muss ich dir noch sagen das ich nicht dein Schatz bin und die beiden müssen das alleine regeln."Nachdem Fin fertig mit sprechen war erhielt Access den nächtes Hieb von dem kleinen Engel und landete auf Marons Schoß.Maron nahm ihn in die Hand und sagte:,,Fin, Access schickt die Warnungen los.Bitte um 10Uhr."Stolz sagte Fin:,,Wird gemacht, schon unterwegs und ach ja der Gegenstand ist eine neue Uhr die er von seinem Großvater bekam!"Fin packte Access am Ohr und zog ihn durch die offene Balkontür.Chiaki und Maron mussten darauf lachen.Chiaki fing an:,,Na Maron auf was hast du heute Lust, es ist ein schöner Tag."Maron antwortete:,,Ich weiss nicht vielleicht sollten wir Miyako erst mal Informieren."Ohne etwas zu sagen stand Chiaki auf, nahm Marons Hand und zog sie hoch, er führte sie aus der Tür.Maron fragte:,,Wo gehn wir hin?"Chiaki lächelte und sagte:,,Lass dich einfach mal überraschen."Er lockerte seinen Griff als sie vor dem Momokuripark standen und sagte:,,Haben sie vielleicht lust auf einen Spaziegang, Madame?"Maron wurde rot und nickte einfach nur sie Griff seine Hand fester, da sie Angst hatte das er loslässt.Chiaki und Maron sahen sich an und lächelten,dann gingen sie los.Trotz des schönen Wetters war kaum jemand in dem sonst so überfüllten Park.Nach einer Weile kam ihnen Miyako entgegen sie warf den beiden einen finsteren Blick zu und sagte:,,Wir müssen re.."Maron und Chiaki unterbrachen sie gleichzeitig:,,Wir können das erklären."Miyako sagte wütend:,,Das will ich auch hoffen!"Sie setzten sich auf eine Bank und guckten sich um keiner in Sicht, Maron fing an:,,Also es sind stärkere und mächtigere Dämonen zurückgekehrt und Yamato ist von einem besessen."Miyako guckte immer noch finster drein, aber sie zeigte Verständniss, was Maron und Chiaki wiederum beruhigte.Miyako sprach:,,Was soll ich machen, wenn ich dich jetzt nicht mehr jagen kann fällt das auf.Ich war damals wie besessen Jeanne und Sindbad zu fangen, glaubt ihr denn nicht das man Verdacht schöpft wenn ich plötzlich keine Lust mehr habe oder kein Intresse mehr an der Jagd nach den zwei Dieben zeige?"Chiaki sah Maron nachdenklich an.Maron guckte aber auch nicht besser sie dachte:,,Es fing so schön an und jetzt!"Chiaki fragte:,,Über was denkst du nach?Ich will hoffen was wir jetzt machen."Maron antwortete:,,Gut Miyako dann musst du dir eben weiter Fallen ausdenken und versuchen uns zu fangen.Ich wüsste nicht was wir sonst unternehmen könnten.Oder fällt dir etwas anderes ein Chiaki?"Maron sah Chiaki erwartungsvoll an, aber das einzige was er tat war mit dem Kopf schütteln.Miyako sagte:,,Was anderes bleibt uns wohl nicht übrig.Ich muss dann auch weiter, mir einen weiteren Miyako spezial Part ausdenken, macht euch keine Sorgen ich werde sie so ungefährlich machen das ihr leicht eure Mission ausführen könnt.Bis dann und viel Spaß euch beiden noch!"Lächelnd rannte Miyako schon los, Maron rief ihr noch nach:,,Tschüss und dankeschön."Chiaki sah sie verwundert an sie erwiederte seinen Blick und fragte:,,Gehn wir weiter spazieren bis 10Uhr haben wir ja noch ziemlich viel Zeit."Chiaki fing an zu lachen und stand auf er sagte:,,Maron findest du es nicht etwas kalt, wir sollten uns gegenseitig wärmen."Maron lächelte verlegen:,,Und sagte:,,Lass deine blöden Witze."Chiaki guckte sie an und sagte:,,Ich mach keine Witze, obwohl eigentlich hast du ja recht es ist ja gar nicht kalt, die Sonne scheint heute so schön."Als Chiaki seinen Satz beendet hatte zerrte er an Maron rum und zog sie von der Bank, wieder klammerte sie sich förmlich an seine Hand.Gemeinsam gingen die beiden weiter.Still und lächelnd gingen die beiden durch den Park als sie kurz vor dem Ende des Parkes waren, begegnete ihnen Yamato, dem man es wirklich ansah das er von einem Dämon besessen war.Er blieb stehn und sagte:,,Ich habe dazu gelernt!"Er lachte fies und verpasste Chiaki einen Schlag so das seine Lippe blutete, dann kam er Maron näher, aber bevor er auch nur nach ihr greifen konnte zog Chiaki ihm von unten die Beine weg.Als Chiaki wieder auf den Beinen stand erntete er einen besorgten Blick von Maron, dann sagte Chiaki:,,Du hast nichts gelernt." Er legte seinen Arm um Maron und ging mit ihr weiter, etwas schneller als zuvor.Yamato guckte den beiden nach doch er hörte nicht was sie sprachen.Maron fragte:,,Chiaki geht es?"Chiaki guckte sie erst fragend an:,,Was, achso ja ich werd es schon überleben besonders mit dir an meiner Seite."Er lächelte.Zurück an ihrem Wohngebäude,betraten sie wieder Chiakis Wohnung.Maron ging in das Bad und holte eine Schüssel mit warmen Wasser und einen Schwamm.Sie ging ins Wohnzimmer, wo Chiaki auf dem Sofa saß und den Fernseher eingeschaltet hatte.Maron setzte sich neben ihn und säuberte vosichtig seine Wunde.Chiaki sah sie erwartungsvoll an, als sie merkte wie Chiaki sie ansah, guckte sie ihm in die Augen, er kam näher und küsste sie schließlich, den Schmerz unterdrückte er.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast