Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Zirkelsammlung

von Roheryn
DrabbleAllgemein / P12 / Gen
22.10.2012
25.02.2013
2
440
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
22.10.2012 323
 
Wie war das doch:
Als Kind war die Katze das größte, man wurde von zu viel Kuchen grün im Gesicht, weil einen schlecht wurde, die Uhrzeit war einem egal außer es ging darum, dass man zu spät nach Hause kam und deswegen Ärger bekommen sollte und die Kontakte, die man Pflegte waren die anderen Kinder, die man kannte, mit denen man sich zum Spielen auf der Gasse getroffen hat.

Man wurde älter, die Katze war noch da, was schön war aber manchmal auch nervte. Grün? Eine Farbe wie jede andere auch. Kuchen war nur gut, wenn man ihn nicht selbst machen musste und die Uhrzeit? Das war das lästige etwas, wegen dem der Wecker klingelte, immer viel zu früh.
 Kontakte? Massig, aber das bedeutet nicht, dass man das Haus verlassen muss… warum auch, immerhin wurden Facebook und Co. schon erfunden.

Noch mal ein paar Jahre später, wäre es toll, eine Katze zu haben, aber die kleine Nische, die sich Wohnheims Zimmer nennt hat keinen Platz, außerdem sind Tiere verboten.
 Kuchen? Kann man backen, wenn man einmal Zeit hat… nur blöd wird es, wenn man nicht alles gegessen bekommt, ehe der grün wird. Noch blöder, wenn man sich daran erinnert, dass grüner Kuchen wohl schimmelt und Schimmel ungesund ist. Hmm… ob man nicht doch Mal kostet? Wer weiß, wie das fluffige Zeug auf dem Gebäck schmeckt…
Die Uhrzeit, die gibt es noch und die wird auch nicht grün, egal was man macht… und sie zeigt an, wie viele Stunden man noch bis zur nächsten Abgabe hat.
 Kontakt? Ja, aber sicher, mit Kommilitonen und besonders vorteilhaft, mit höheren Semestern, die haben die Lösungen zu den Sachen, die man gerade machen muss.


__________________________________________________
Endlich wieder ein geschaffter Beitrag!!!
Die Worte waren:
-Kontakt
- Kuchen
- Grün
- Katze
- Uhrzeit

und alle wurden verwendet, immerhin geht es darum, wie die Dinge sich verändern können...
und nein, das ist nicht autobiografisch... eindeutig nicht und auch eher als Parodie anzusehen
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast