Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

"if i were gay...then only in my dreams!"

KurzgeschichteLiebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Super Junior
21.10.2012
21.10.2012
1
1.388
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
21.10.2012 1.388
 
Samstag Abend in der Millionen Stadt Seoul, Hauptstadt Süd Koreas in dessen
Land es vor süßen Jungs und Musikern nur so wimmelte.

Aron war einer von ihnen.
Naja, er war kein Musiker, kein Schauspieler.
Er war nur ein durschnitts Student, aber er war gutaussehend.
Er hatte schwarzes, kurzes Haar, welches typisch für Asiaten war,
hatte eine kräftige Statur, helle Haut um die ihn die meisten Menschen beneideten
und ausdrucksstarke dunkle Augen, die sein ganzes Wesen wiedergaben,
welches rebellisch, aufmüpfig, chaotisch aber auch nett und hilfsbereit war.

Warum er also, an einem Samstag Abend alleine in seiner Wohnung saß, an seinem Laptop?
Nun, es könnte an dem Regen liegen, der unaufhörlich vom Himmel viel,
begleitet vom stürmischen Wind, der das Wasser immer wieder gegen sein Fenster prasseln ließ, weswegen es in unregelmäßigen Bahnen nach unten ran,
oder es lag daran, dass Aron niemanden hatte, mit dem er ausgehen konnte.
Seine Freunde waren auf einem Trip zu dem er sie nicht begleiten wollte und
eine Freundin hatte er auch nicht.
Und dass, obwohl fast jedes Mädchen gerne mit ihm ausgehen würde.
Doch scheinbar war für ihn die richtige noch nicht dabei gewesen.

Leise seufzte er und klickte sich sichtlich gelangweilt durch Youtube, auf der Suche
nach Abwechslung.
Und nur, weil er etwas länger an einer Seite verweilte, konnte ihm auch das Video
in die Augen springen, welches das Label seines Lieblingsparfüm gemacht hatte.

Calvin Klein.

CK One war anscheinend die neue Marke seines Lieblingsparfüms.

Mit wachsender Neugier über dieses neue Produkt klickte er den Link an,
sodass er augenblicklich zu dem Video weiter geleitet wurde.

Mit großer Neugier betrachtete er das Video, doch schon nach kurzer Zeit runzelte er die Stirn. Was war das für ein Kauz, den CK als Werbemodel engagiert hatte?
War das ein Mann oder eine Frau?
Fakt jedoch war, dass er orangene Haare hatte, in einem Kimono steckte, sehr helle Haut hatte, dunkle Augen und eine faszinierende Art.
Denn egal wie sinnlich, ernst und erotisch dieses Werbemodel das Parfüm präsentierte, es hatte doch noch immer diesen verrückten Touch an sich.
Aron konnte mit ihm nicht wirklich viel Anfangen, also klickte er auf die mehr Anzeigen Leiste und las sich die dortigen restlichen Informationen durch, während vom Video leichte anzügliche Geräusche zu hören waren.

"Kim Heechul. Super Junior."

las er und hob eine Augenbraue. Dann wanderte sein Blick erneut zu dem Video, welches sich langsam dem Ende zuneigte.

"Ach deshalb kam er mir so bekannt vor. Und deshalb mochte ich ihn nicht."

murmelte er nur für sich und schüttelte den Kopf.
Nachdem das Video beendet war und er sich vor lauter Frust die nächsten rein zog, bemerkte er so langsam, dass er immer müder wurde, was ihm nach einem Blick auf die PC Uhr bestätigt wurde.
Schließlich war es schon weit nach ein Uhr Nachts.
Verhalten gähnte Aron, schüttelte den Kopf und sah sich im dunkeln weitere Videos an,
merkte gar nicht, wie er langsam in die Traumwelt glitt, als sein Kopf langsam auf den Tisch fiel, die Augen sich schlossen.

// Leises Stöhnen entwisch Arons Lippen, sein Rücken bog sich etwas durch, als er etwas warmes feuchtes spürte, wie es langsam seinen Hals entlang fuhr.
Am Rande seines Schlafes spürte er, wie die Knöpfe seines Pyjama Hemdes geöffnet wurden,
langsam, Stück für Stück und immer mehr seiner Haut freilegten, die sogleich ebenfalls
von dem feuchten etwas in Beschlag genommen wurden,
etwas hartes, aber dennoch sanftes streichelte über seine linke Brustwarze, was ihn im Schlaf leise keuchen ließ.
Ein Zittern durchlief seinen Körper, er spürte leicht, wie ihm die Hose von den Beinen gezogen wurde, am Bund seiner Shorts gezupft wurde um die Bänder zu lösen, die seine Shorts an Ort und Stelle hielten.

"Uhm~~"

entkam seinen Lippen, langsam drehte er sich auf den Bauch und spürte, wie sein Hemd von seinen Schultern glitt, sie von dort gezogen wurde.
Leichte Küsse wurden auf seinen Schulterblättern verteilt, sie wanderten tiefer,
exakt seine Wirbelsäule hinab, bis zu seinen Hüften, wo sie wegen dem störenden Stoff seiner Shorts aufhörten, was Aron mit leichtem Bedauern im Schlaf beklagte.
Doch die Küsse, die nun erneut über seinen gesamten Körper wanderten,
waren Entschädigung für ihn genug, zufrieden seufzte er auf, kuschelte sich weiter in die Kissen.
Langsam wurde er wieder auf den Rücken gedreht, erneut landeten Küsse auf seiner Haut, eine Zunge tauchte in seinen Bauchnabel und umspielte diesen aufreizend, bevor es wieder nach oben ging, seine Lippen schließlich in Beschlag genommen wurde und er zu einem erotischen Kuss überredet wurde, den er auch liebend gerne erwiderte.
Leise keuchte er in den Kuss hinein, öffnete schließlich die Augen und sah geradewegs
in sein Gesicht.

Kim Heechul`s.

Rot werdend, schloss er seine Augen wieder und genoss die Berührungen des anderen,
warf den Kopf zurück und stöhnte laut, als Heechul seinen bereits verhärteten Schritt durch den Stoff seiner Schorts massierte.

"Gott~~~"

keuchte er auf, er spürte die ersten Lusttropfen aus seinem Glied kommen.

"Bitte mach~~~"

flehte er ungestüm, krallte sich feste in die Lacken seines Bettes und atmete stoßweise, als Heechul schließlich dazu überging, ihm die Shorts von den Beinen zu ziehen und diese dann auch achtlos wegwarf.
Langsam und aufreizend zog sich auch Heechul die Kleidung aus, grinste spitzbübisch auf Aron herab.

"Wer mochte mich nicht~~~?"

hauchte er gegen das Glied des unteren, leckte leicht dagegen, woraufhin Aron erstickt aufkeuchte.

"Ich~~"

stöhnte er, bekam ein Nicken von Heechul.

"Und wer muss jetzt bestraft werden~~~?"

Erneut fuhr seine Zunge einmal über Arons gesamte Länge, der aufkeuchte und zitterte.

"Ich~~~~"

kam die gestöhnte Antwort Arons, der es kaum abwarten konnte, erlöst zu werden,
und Heechul tat ihm diesen gefallen auch, als er frech seine Beine anhob, sein bereits steifes Glied langsam und behutsam in ihn einführte.
Tränen schossen Aron in die Augen, Schmerz machte sich in ihm breit, doch es verschwand schnell, als Heechul begann, sein Glied zu massieren und ihn zu küssen.
Langsam, immer schneller werden bewegte sich Heechul schließlich in ihm, stöhnte lustvoll auf und warf den Kopf in den Nacken, während Aron sich immer verbissener vor Lust in die Lacken krallte, keuchte.
Ihrer beider Körper waren mit Schweiß bedeckt, ihre Laute vor Lust erfüllten den Raum.

"Gott Aron~~~"

stöhnte Heechul, bog den Rücken durch und ergoss sich hart in ihm,
Aron zur gleichen Zeit kommend wie Heechul.
Beide keuchten erstickt auf, zitterten und doch schauten sie sich in die Augen, bis Heechul sich hinab beugte, Aron erneut in einem Leidenschaftlichen Kuss verwickelte, sich erneut in ihm zu bewegen schien.//


Mit einem lauten Keuchen und dem hochwerfen seines Kopfes sah Aron sich um, spürte,
wie sein Herz raste, sein Körper zitterte.

"W- Was war dass...?"

brachte er hervor und fuhr sich zitternd durch die Haare.
Plötzlich spürte er ein Kribbeln in seinem Schritt und wagte einen Blick nach unten zwischen seine Beine. Und was er sah, ließ ihn die Augen aufreißen.
Er hatte eine Latte, seine Hose war vollgeschmiert mit seinen Samen.
Arons Augen weiteten sich, hastig sprang er auf um in die Dusche zu sprinten, dabei sich frische Hosen schnappend.


Zwei Stunden später schlenderte er durch die Straßen Seouls, noch immer in Gedanken an seinen Traum. Leise seufzte er, raufte sich etwas die Haare.

"Das darf doch nicht wahr sein..."

stöhnte er frustriert und blieb, einer plötzlichen Eingebung nach, stehen und richtete seinen Blick nach oben an eine Werbetafel an der er Kim Heechul sah, mit dem neuen Calvin Klein Duft.
Lange betrachtete er es, bis sich ein leichtes Lächeln auf seinen Lippen bildete.

"So schlecht ist er eigentlich gar nicht..."

murmelte er und legte leicht den Kopf schief, bis er plötzlich von einer Person angerempelt wurde, die eine schwarze Sonnenbrille und eine schwarze Kappe trug.
Verärgert drehte er sich um, die Schulter reibend.

"Hey! Entschuldige dich gefälligst!"

rief er der Person nach, die stehen blieb, sich langsam halb zu ihm umdrehte, die Sonnenbrille halb herunter zog.
Arons Augen weiteten sich etwas, sein Herz schlug schneller und Röte stieg in seine
Wangen, als er Kim Heechul erkannte, der ihm zuzwinkerte, die Brille wieder richtete und schnell davon eilte.
Verdattert sah Aron ihm nach, sein Zeigefinger hob sich langsam zu seinen Lippen, die er berührte und erneut musste er leicht Lächeln.

Er war definitiv nicht schlecht.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast