Frost and Fire

GeschichteDrama, Romanze / P16 Slash
Loki Thor
20.10.2012
03.06.2013
8
5.500
 
Alle Kapitel
33 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
20.10.2012 487
 
Kapitel 1



Lange hatte er diesen Moment nur in seinen Träumen wahr werden lassen. Langsam gingen sie weiter. Solange hatte er sich diese Szene gewünscht, hatte sich in seine Welt zurückgezogen um es zu genießen. Er umfasste die Hand seines Freundes und wurde von den blauen Augen seines Gegenübers in den Bann gezogen. Er versuchte sich zu konzentrieren, versuchte einen klaren Gedanke zu fassen. Vergeblich. Mit leicht geöffneten Lippen empfing er einen leidenschaftlichen Kuss.



Loki schreckte ruckartig hoch. Sein Blick wanderte über seine mit Gänsehaut überzogene Arme. Er konnte das Blut durch seinen Kopf pulsieren fühlen. Es war heiß. Zu heiß. Eine unerträgliche Hitze breitete sich in seinem Körper aus. Langsam schob er die Bettdecke von sich und bettete seinen Kopf in seine leicht zitternden Hände. Hatte er gerade von Thor geträumt? – von seinem Bruder? Der Traum begann seinem Gedächtnis zu entweichen. Was hätte er nur dafür gegeben nicht aufgewacht zu sein.

Wie in Zeitlupe öffnete der 16 jährige seine Augen und erhob sich langsam. Mit einem Seufzen ließ er den Blick durch das geräumige Zimmer schweifen. Aufgeschlagene Bücher neben ein paar leeren Gläsern verrieten, dass hier jemand sehr beschäftigt war. Wenn es mal später wurde – und das entsprach der Normalität – holte sich Loki ein Getränk aus der Küche um sich wach zu halten. Gerne ließ er auch mal einen Apfel mitgehen. Äpfel – süß, perfekt. Einfach göttlich. Göttlich – Thor. Loki schüttelte den Kopf. Seine Gedanken machten sich mal wieder selbstständig. Mit einem schiefen Grinsen verließ er das Zimmer. Zwei Wachen grüßten ihn. Er antwortete mit einer müden Handbewegung. Er war noch zu schläfrig und seine Gedanken beschäftigten ihn im Moment mehr. Immer noch in Gedanken betrat Loki die festliche Speisehalle. Frigga saß bereits mit einem genüsslich kauenden Thor an der langen Tafel. “Guten Morgen Bruder!”, bemerkte Thor mit vollem Mund. Bei solch einem Anblick musste selbst Loki schmunzeln. Er schenkte seiner Mutter ein herzliches Grinsen und nahm neben seinem Bruder Platz.

Nach einem ausgedehnten Frühstück –welches eher ungewöhnlich für Loki war- wollte er sich wieder in sein Zimmer zurückziehen. „Loki!“, wurde er tadelnd  von seiner Mutter zurückgehalten. „Zieh dich bitte nicht wieder zurück. Du solltest nochmal etwas von Asgard sehen, nicht nur immer in deine Traumwelt verschwinden. Thor hat für heute einen Ausflug geplant. Du weißt doch, wie dein Bruder ist. Ehe er sich versieht steckt er wieder mitten in einem Abenteuer. Begleite deinen Bruder doch, er kann ein wenig Hilfe bestimmt gebrauchen.“. „Hmpf“, kam es von dem immer noch kauenden Thor. Loki seufzte. Natürlich hatte seine Mutter recht. Der Blick des schwarzhaarigen streifte Thor nur kurz ehe er in der Weite der Landschaft die er aus dem Fenster erblicken konnte haften blieb. Schon seit geraumer Zeit hatte er diese gewissen Träume. Seither versuchte er seinen Bruder zu meiden.





------------------

okey.. :)

das war der Anfang meiner ersten FF..

und eine Zusammenarbeit mit einer Freundin, schaut einfach mal vorbei

Natürlich würde ich mich über Reviews freuen!

Grüße <3
Review schreiben