Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

New Team, Friends & Love

von Pacco
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P18 / Gen
17.10.2012
24.01.2013
4
7.277
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
17.10.2012 2.017
 
Das ist meine erste Flashpiont FF. Also bitte nicht zu hart sein :D
Freue mich rieeesig über erste Reviews :)

Kurze Beschreibung der beiden von mir erfundenen Charas Fly Watson und Marco Grant.
Fly Watson: 18, 1.74 cm groß. lange Hell Blonde Haare (so etwas über Brustanfang) dunkelblaue augen. Schlank.

Marco Grant: 19 (Wird 20), 1.87cm groß. sieht so ähnlich aus wie Michael Trevino. nur mehr muskeln und größer :D

________________________________________________________
Nochmal die Komplette Kurzbeschreibung:

Fly hatte sich oft gewünscht das ihr Leben anders verlief als es war. Ihre Mum trennte sich von ihrem Vater als Fly 15 war und hatte einen anderen Mann der die Familie in seiner Gewalt hatte,, und jeder sich an dessen Regeln halten musste.Aber was soll man machen wenn ein kleiner Zwischenfall zusammenschweißt aber auch zerbricht? Was wenn die harte Fassade die man jahrelang aufbauen musste plötzlich anfängt zu bröckeln und zerbricht? Und nur der beste Freund weis was abgeht? Aber was wen dann auchnoch die Liebe dazwischen funkt und man aus Angst davor sie zu verlieren nix sagt?
_________________________________________________________
"Hey Leute, alles klar?" fragte Marco als er in den Teamraum kam. Die anderen nickten. "Wie gehts?" fragte Spike grinsend. "Ganz gut" sagte Marco. "Wo ist eigentlich Wordy?"
In dem Moment kam Greg rein. "Wordy fällt heute und die nächsten 3 wochen aus. Er ist beim Streichen von der Leiter gefallen und hat sich die Schulter gezerrt. Aber wir haben jemanden aus dem Team 4 angefordert."
Spike musste lachen. "Oh man. Das schafft auch nur der!" sagte er lachend. Dann bekam Ed einen Anruf auf seinem Handy. "Was gibts kleine?" fragte er. "Ed wir haben ein Problem.Ich bin in einem Restaurant, hier ist einer total am durchdrehen. Er hat schon jemanden angeschossen... wir brauchen dringend einen Krankenwagen!" sagte sie schnell. "Was? Welches Restaurant Fly? Gehts dir gut?" fragte er sofort und stellte auf Laut. "Bella Vici Restaurant in der 14th Street." sagte Fly nur. "Geht es dir denn gut?" fragte er nochmal. "Ed... es ist meine Waffe..." sagte sie leise.

Das Team sah sich an. "scheiße er hat mein Handy gesehen. Beeilt euch!" sagte sie noch schnell. Dann hörten sie nurnoch einen dumpfen schlag und die verbindung war unterbrochen.
"Ihr habts gehört, wir müssen so schnell es geht dort hin!"
Das Team machte sich sofort fertig. Nach 5 Minuten kamen sie an. "Okay Sam du versuchst vom Dach reinzukommen, Spike du hilfst ihm und gibst ihm Deckung. Jules, Marco ihr geht rein und versucht mit ihm zu reden." Das Team nickte und verschwand auf ihre Posten. Nach weiteren 5 Minuten war jeder an seiner Position.

"Sam, Spike könnt ihr uns hören?" fragte Ed sie. "Ja können wir" bestätigte Spike. "Was seht ihr?"
"Die ganzenn Leute stehen in einer Ecke, rund 5 Stück. Ein verletzer liegt auf der Erde, ein Mann scheint ihn zu versorgen, warscheinlich ist er Arzt." Spike sah sich weiter um.
"Etwas abseit liegt ein Mädchen, etwa 18 Jahre alt. Lange blonde Haare.", "Was ist mit ihr? Kannst du was erkennen?" fragte Ed sofort.
"Sie blutet an der Stirn... allerdings bewegt sie sich. Sie scheint bei Bewusstsein zu sein." sagte er und sah genauer hin. "Warte... sie schaut zu uns und will uns was sagen."
Fly machte ihnen Klar das es einen hintereingang gibt der offen war. Allerdings tat sie direkt wieder so als sei sie bewusstlos als der Mann zu ihr kam. Er tippte sie mit der Waffe an.
Blitzschnell hatte sie die Waffe gepackt, war aufgestanden und schlug ihn nieder. Allerdings trat er ihr die Waffe aus der Hand und zog ihr das Bein weg so das sie hart mit dem Rücken aufkam.
Fly zog leicht die Luft ein und rollte sich zur seite als er auf sie einschlagen wollte. "Es eskaliert!" sagte Sam geschockt. Der Typ versuchte sie zu schlagen, schlug allerdings daneben und wurde wütend. Gerade alsFly nach der Waffe griff trat ihr wer aufs Handgelenk und nahm die Waffe.Dann zielte er auf sie. "Es sind 2! Wir müssen da sofort rein!" sagte Spike
.
"Noch nicht wenn wir jetzt rein gehen stirbt sie vielleicht!" sagte Greg. "macht euch aber bereit zum Stürmen."
"Dumme schlampe!" sagte der Typ wieder und  packte Fly am Hals. Dann zog er sie hoch und drückte sie gegen die Wand. "Wag es dich noch einmal sowas zu machen!" sagte er wütend.
Fly aber dachte nicht daran, trat ihm zwischen die Beine und schlug ihn mit einem gekonnten Schlag K.o.  Sofort spürte sie den Lauf einer Waffe an der schläfe. "Das war ein Fehler!" sagte er und sah zu den Gästen. "Das passiert wenn ihr euch gegen uns wehrt" sagte er und wollte gerade abdrücken als Greg das zeichen gab und alle reinstürmten. Schneller als Gedacht nahmen sie die beiden Mänenr fest und ließen die Geiseln raus. Ed ging sofort zu Fly die gerade von einem Sani untersucht wurde. "Wie gehts dir? Alles okay?" fragte er sofort.
"Ja geht schon." sagte sie und verzog leicht das Gesicht als der Sani anfing die Wunde zu säubern. Auch Greg kam rein. "Fly watson?" fragte er und gab ihr die Hand. "Sgt. Gregory Paker. Aus Team 1"
"Sie haben mich angefordert als ersatz für Wordy oder?" fragte sie und er nickte. "Ruhen sie sich einen Tag aus." sagte der Sani als er fertig war und ging. Ed sah ihn an. "Du hast sie angefordert? Das wusste ich ja nicht." sagte er verwundert. "Ja ich hab vergessen das sie deine Nichte ist." sagte Greg. "Komm wir gehen. " sagte Ed dann. Fly nickte und ging mit ihnen raus.
Sofort kam ein Polizist zu ihnen. "Fly Watson? Sie müssen uns aufs Revier begleiten für eine Aussage." Fly seufzte. "Muss das umbedingt auf dem Revier sein? Sie muss sich ausruhen."
schaltete Greg sich ein. "Es war ihre Waffe. Sie steht im Verdacht beteiligt zu sein. In diesem Fall geht es um Drogendealer" erklärte der Polizist. "Aber das ist doch schwachsinn! Ich habe damit nichts zu tun! Was kann ich dafür wenn so eine durchgedrehter Typ mich überwältigt und mir dir Waffe wegnimmt!?" fragte Fly wütend. Allerdings wurde ihr plötzlich schlecht.
"Fly? alles okay?" fragte Ed besorgt. Sofort rief Greg einen Arzt zu sich. "Was is passiert?" fragte dieser sofort. "Ich weis nicht... mir ist plötzlich so schlecht...und...mir..." Fly wurde immer leiser und sackte auf die Knie. Ed hielt sie sofort fest. "Wir müssen einen schnelltest machen. Hol mir die Tasche aus dem Auto. SCHNELL!" sagte der Arzt zum Sani welcher sofort los raste.
"Okay legen sie sie hin, die Beine müssen hochgelegt werden." Ed machte was der Arzt sagte. Marco gab ihm eine Jacke. "Hier Ed." sagte er. "Danke Marco" sagte er und legte die Jacke unter Flys Kopf.
"Fly? Kannst du mich hören?" fragte der Arzt und leuchtete ihr mit einer kleinen Lampen in die Augen. "Keine Reaktion" sagte er zu seinem Sani. "Gib mir mal die Spritze und hol schonmal den Schnelltest für Drogen raus." sagte er und nahm Fly Blut ab.
Dann gab er die Spritze dem Sani. "Mach schnell einen Test. Ihr Kreislauf bricht sonst noch ganz zusammen."  sagter er als er nach ihrem Puls fühlte. "Könnte mal jemand die NewsLeute wegschicken?!" rief Ed aufgebracht und ging zu den anderen. Sofort drückte er die Kamera eines Reporters weg. "Hören sie sofort auf zu Filmen! Es ist ein Cop der da auf der Erde liegt! Nicht irgenteine Geisel! Also sehen sie zu das sie alle verschwinden!"

"Chef.. sie hat Speed im Blut. Das würde das Kreislaufversagen erklären" sagte der Sani. "Okay, wir nehmen sie mit ins Krankenhaus und halten sie über Nacht da. Mit Speed ist nicht zu spaßen."
Der Sani nickte und holte eine Trage. "Helfen sie mir eben sie auf die Liege zu legen?" fragte der Arzt und sah zu Marco. "Klar kein problem." sagte dieser sofort und half ihm. Dann brachten sie Fly in den Krankenwagen während der Arzt noch mit Greg sprach und auf Ed wartete. "Sie fahren sie ins Krankenhaus. Du kannst dir für den rest des Tagen freinehmen um bei ihr zu bleiben Ed. Wir kommen auch später mal vorbei." sagte Greg und sah ihn an. "Danke" sagte dieser erleichtert und stieg in den Krankenwagen. Sofort fuhren sie los.

Nach der Arbeit fuhr das Team ins Krankenhaus. Fly war mitlerweile aufgewacht. "Wir hatten keine Chance dir richtig Hallo zu sagen." sagte Jules lächelnd und gab ihr einen Blumenstrauß und umarmte sie. "Danke Jules!" sagte sie lächelnd. "Die sind super" Spike umarmte sie ebenfalls und drückte ihr eine Tüte von Mc'donalds in die Hand. "Da ich weis dass das Essen hier ekelhaft ist" sagte er grinsend. "Spike! Du bist genial!" sagte Fly lachend. Auch Sam, Marco und Greg begrüßten sie.
"Wie lange musst du noch hier bleiben?" fragte Sam sie. "Ich könnte morgen schon gehen. Aber er will mich lieber noch 2 Tage hier behalten. Zur sicherheit..." sagte sie und verdrehte die Augen.
In dem Moment ging die Türe auf und ihre Mutter und ihr Stievdad kamen rein. "Hallo Susi" begrüßte Ed sie. "So ihr könnt jetzt alle schön raus. Wir wollen mit unserer Tochter allein bleiben." schicke Georg, ihr Stievdad, die anderen raus. "Sofort" wiederholte er als sie nicht direkt gingen. "Wir kommen später nochmal wieder süße" sagte Ed lächelnd zu ihr und verschwand mit den anderen draußen.
"Kannst du nicht einmal aufpassen?!" fragte ihr Stievdad wütend. "Was kann ich dafür das mir wer was in Getränk mischt?!" fragte sie genervt. "Was wäre wenn du tot wärst? Die scheiß Bullen würden unsere ganze Bude auf den Kopf stellen! Sie würden die scheiß Drogen finden und ich würde in den Knast wandern!" sagte er und hob seine Hand um sie zu schlagen. "Schatz nicht hier!" sagte ihre Mum. Fly sah wütend und enttäuscht zu ihr. "Nach allem hälst du noch zu ihm! Du solltest dich ernsthaft schämen Mum!"

Dann kam Marco nochmal rein. "Verschwinde!" sagte Georg sofort. "Nein bleib ruhig, die beiden wollten eh gerade gehen" sagte Fly. "Wir reden noch!" sagte Goerg leise und sie gingen.
Fly atmete tief durch und sah an die Decke. "Du scheinst ihn nicht so zu mögen. "sagte Marco und setzte sich auf einen Stuhl neben dem Bett. "Er ist ein Arschloch der nur hinter dem Geld meiner Mum her ist. Ich bin froh das ich mein Geld habe. Und außerdem such ich mir bald ne Wohnung" sagte sie. "Aber du bist doch erst 18. Dann willst du direkt schon in eine eigene Wohnung ziehen?" fragte er verwundert. "Du bist doch auch gerade mal... 19 oder?Und hast soweit ich weis eine Eigene Wohnung" fragte sie und er nickte. "Aber mich hat es noch nie so lange bei meinen Eltern gehalten." Marco musste grinsen. "Außerdem ist die kleine Fly erst 18 und ich werd 20"
"Du bist doch scheiße!" sagte Fly leicht lachend. Zusammen redeten sie noch eine Weile bis Marco ging.


____________________________
Keine sorge im nächsten Chap gehts dann mit ein bisschen action weiter ;)

Bitte schreibt mir doch wie ihr es bis jetzt findet.
gerne könnt ihr mir auch ideen schreiben was alles passieren kann.ich versuch sie dann einzubauen :)
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast