The {rebirth} will rise

von obit
GeschichteDrama, Romanze / P18 Slash
17.10.2012
15.06.2013
43
81603
1
Alle
33 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
 
 
Vorwort

obit

Guten Tag ihr alle!
Endlich ist mein neues, bisher längstes, Projekt fertig. Es wird jeden Mittwoch hochgeladen, ich bin wieder auf den Mittwoch umgestiegen, da ich den Freitag doch recht ungünstig fand. Und jetzt zu meinem neuen Projekt.
Die Welt, in der die Geschichte spielt, ist die Welt, die J.K.Rowling erschaffen hat. Das Ganze spielt jedoch lange nach der Harry Potter Geschichte. Die Storyline beruht auf der Story eines Forenrollenspiels, das mich hierzu inspiriert hat. Das thenextgeneration.forumtwilight.com ist ein Forum, in dem ich schon sehr lange angemeldet bin und das zwischendurch immer wieder eingeschlafen ist. Irgendwann habe ich angefangen, die Storyline weiter auszubauen und nach einem erneuten Einschlafen des Forums überlegt, dass ich die Geschichte einfach selber zum Ende führe. Die Charaktere sind zum Großteil aus dem Forum übernommen. Nicht alle sind meine eigenen, bei ihnen habe ich selbstverständlich vorher bei den Spielern nachgefragt, ob ich diese verwenden darf. Ihr seht schon, dass sich die Geschichte auch durch die Sichtwechsel von anderen unterscheidet.
Ich habe beim Schreiben gemerkt, wie verwirrend die verschiedenen Namen und Sichtwechsel sind, deshalb findet ihr vor dem Prolog eine kleine Auflistung, an der ihr euch ungefähr orientieren könnt. Die Namen, die direkt untereinander stehen sind die Charaktere eines Spielers, der erste Block ist der meiner eigenen Charaktere, die im zweiten die von LuluCookie, der dritte von Kira Soul und die anderen sind nicht hier angemeldet.
Manche Kapitel vom Anfang enthalten kleinere Ausschnitte aus dem Inplay, von Beiträgen, die ich selber [in seltenen Fällen andere, das wird gekennzeichnet] verfasst habe. In späteren Kapiteln [den meisten Kapiteln] habe ich dann frei vom Inplay geschrieben und alles auf meinen eigenen Ideen beruhen lassen [was ich natürlich auch bei vorherigen getan habe, ich habe dann nur manche Szenen eingefügt, die ich selber schön fand, oder die gerade passten].
So, das waren die Informationen zum Disclaimer, lasst die Geschichte auf euch zukommen und natürlich darf es bei mir an FemSlash nicht fehlen – keine Sorge ;)
Ich bin sehr gespannt, wie das Projekt ankommt!

Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen!

obit

Namensliste

[Prolog] Mandra Surviy – Die alte Schulleiterin
[Kapitel 1] Felicitas Dain – Besucht die siebte Klasse und ist im Haus Slytherin. Die Schulsprecherin ist die rechte Hand von Alioth Lestrange und aktiv in der Gemeinschaft.
[Kapitel 2] Alioth Lestrange – Zaubertranklehrer, Hauslehrer von Slytherin und ehemaliges Mitglied der Gemeinschaft.
[Kapitel 15] Rachel Scabior – Ministeriumsangestellte, ehemalige Slytherin, ehemaliges Mitglied der Gemeinschaft. Ging mit Alioth in eine Stufe.
[Kapitel 17] Finley Bax – Werwolf, der sein Gedächtnis verloren hat, Lehrer auf Hogwarts.
[Kapitel 25] Nicola Kowaljow – Vampirin, Lehrerin auf Hogwarts. Besitzt einen Zwillingsbruder {Ruben}.
{Charlotte Heylands – Besucht die fünfte Klasse und ist im Haus Hufflepuff}
{Anastasia, Ashley, James, Tiara, Elexia – Schüler, die vom Regime entführt wurden}

[Kapitel 4] Stella Diem – Besucht die sechste Klasse und ist im Haus Gryffindor. Sie ist Jägerin im Quidditchteam.
[Kapitel 8] Emma Young – Kräuterkundelehrerin, Hauslehrerin von Gryffindor, Lieblinsgfeindin von Alioth Lestrange.
{Ciel Phantom – Besucht die sechste Klasse und ist im Haus Slytherin.}

[Kapitel 7] Cheza Soul – Besucht die sechste Klasse und ist im Haus Ravenclaw.
[Kapitel 9] Kira Soul – Lehrerin für alte Runen, Hauslehrerin von Ravenclaw, Mutter von Cheza Soul

[Kapitel 8] Grace O’Connor – Besucht die siebte Klasse und ist im Haus Slytherin. Ist in der Gemeinschaft aktiv tätig.
[Kapitel 11] David Wellington – Besucht die siebte Klasse und ist im Haus Gryffindor. Spielt leidenschaftlich gerne Quidditch.
{Angus McLachlan – Vampir, Lehrer für Geschichte der Zauberei}

[Kapitel 35] Deidre Warrick – Besucht die sechste Klasse und ist im Haus Gryffindor. Ist als Treiberin in der Quidditchmannschaft.

{Lenna Todd – Besucht die siebte Klasse und ist im Haus Ravenclaw}

{Milo Todd – Besucht die siebte Klasse und ist im Haus Gryffindor}

{Aaliyah Kensi Coleman – Besucht die siebte Klasse und ist im Haus Gryffindor}

In [] steht das Kapitel, das erstmals aus der Sicht des Charakters geschrieben wurde
In {} stehen weitere, wichtige Charaktere, aus deren Sicht jedoch nicht geschrieben wird


Prolog

Mandra Surviy

Sie las den alten Artikel noch einmal. Er war ihr irgendwie zwischen ein paar Akten und Blätter gerutscht und ein Windstoß hatte ihn gerade eben vor ihre Füße geweht. Es war ein Artikel des Tagespropheten, er war Anfang des Schuljahres auf die Titelseite gedruckt worden. ‚Über sieben Jahrzehnte Frieden‘, lautete es in der Überschrift. Unter ihr war ein Bild der Schulleiterin bei der Eröffnung des neuen Schuljahres abgebildet. Mandra las sich erneut durch, was sie vor noch nicht mal einem Jahr noch behauptet hatte.
»Es gab vor langer Zeit vier Hexen und Zauberer. Sie schlossen sich zusammen und gründeten diese Schule und benannten sie Hogwarts. Doch Slytherin verließ den Kreis der vier und so war die Feindschaft geschaffen. Salazar Slytherin war sein Name. Noch heute Herrscht Feindschaft zwischen Slytherin und den anderen. Denn viele Jahre zuvor wurde an dieser Schule gekämpft. In der Schlacht um Hogwarts fiel Lord Voldemort, der gefürchtetste Zauberer damals. Der Sieger, Harry Potter, brachte nun eine Zeit des Friedens. Wollen wir diesen Frieden bewahren, auf das wir viele Jahre zusammen lernen werden, zusammen zaubern werden und zusammen wachsen werden. Ich wünsche allen Schülern ein erfolgreiches, neues Jahr!«
Es war nicht mehr alles so, wie die Zeitung es darstellte und selbst nicht mehr so, wie sie es geglaubt hatte. Unter ihren inzwischen alten Augen hatte sich das Böse in Hogwarts breit gemacht. Es hatte sich so langsam in das Bewusstsein der Menschen geschlichen, dass diese es nicht mitbekommen hatten und die Wahrheit sie mit einem Schlag traf. Doch selbst Mandra hatte sich die Gerüchte, die sie über die Gemeinschaft gehört hatte, schön geredet, sie schlichtweg ignoriert. Es wurde gesagt, dass die Schulsprecherin darin war und da Mandra einen guten Eindruck von ihr hatte, konnte sie ja nicht so schlimm sein.
Der Klitterer hatte den Artikel ebenfalls gedruckt, doch jetzt standen noch die Kommentare der Schüler darunter, die ihr so ganz und gar nicht gefallen hatten. Sie löste die Heftklammer von den beiden Blättern und legte das obere wieder in die Schublade zurück, wo sie es heute zufällig entdeckt hatte. Der Klitterer war eine alte Zeitung, die immer für skandalöse Berichte bekannt war, doch dieser hatte selbst Mandra sehr nachdenklich gemacht.
»Mal ganz im Ernst. Nicht alles, was damals getan wurde, war falsch. Klar, es war nicht alles richtig, aber ich denke, die Bücher übertreiben. Die sind doch alle beeinflusst worden. Ehrlich. Hat irgendeiner der Anhänger etwas geschrieben - nein. Also. Warum sollten wir es nicht noch einmal ausprobieren. Wir würden doch sicher aufpassen, dass es nicht so außer Kontrolle gerät. Wir sind mehrere. Lord Voldemort war damals nur einer. «
Sie konnte sich gut denken, wer diese Aussage in die Welt gesetzt hatte, denn am Anfang des Jahres war alles eskaliert. Sie hatten nun nicht mehr länger ihre Augen verschließen können und Mandra lebte seitdem in Misstrauen und mit einer gewissen Paranoidität. Und gerade, als sie diesen Satz zu Ende gedacht hatte, klopfte es an ihrer Bürotür. Dabei hatte sie keinen um diese Uhrzeit erwartet.
„Herein!“, rief sie, mit der sichersten Stimme, die sie aufbringen konnte. Ihre Hand war zu ihrem Zauberstab geschossen und hatte sich darumgelegt. Verkrampft hielt sie ihn in ihrer Hand, während die Tür langsam aufging und der späte Besucher eintrat. Als sie erkannte, wer es war (und dass dieser jemand keinen Zauberstab in der Hand hielt), entspannte sie sich etwas. „Alioth, was treibt sie um diese Uhrzeit hierher?“, fragte sie und wollte sich erheben um ihren Gast hineinzubitten.
Sie hatte noch nicht einmal gesehen, wie er den Zauberstab gezogen hatte, da flammte Schmerz durch ihren alten, geschwächten Körper und die Welt um sie herum zerbrach mit einem Mal. Während sie aufschlug, sah sie nur, wie ihr Zauberstab davon rollte und war sich sicher, dass sie nun verloren war.
Review schreiben