Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

„Wie ein Sumpf ist Liebe.“

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
12.10.2012
12.10.2012
1
318
 
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
 
 
12.10.2012 318
 
Eine ursprüngliche Deutschhausaufgabe: Eine Geschichte/ einen Text zu einem Zitat schreiben, das mit Liebe zu tun hat.





„Wie ein Sumpf ist Liebe.“
Pablo Neruda



Liebe ist gefährlich.
Doch das wusste ich nicht.

„Hey, ich bin Tim, und du?“
Hatte er wirklich mit mir geredet? Erstaunlich, wie glücklich sogar Nebensächlichkeiten schon machen können.
Der Beginn eines Gespräches. Das Gespräch. Der Nummernaustausch.
Tagelanges Miteinander-Schreiben, nächtliche Telefonate.
Es kann so aufregend sein.

Liebe ist eine Falle.
Anfangs sieht sie harmlos aus, geradezu risikofrei.
Wie ein Spiel, bei dem man nur gewinnen kann.
Sie lockt uns mit ihrer Gestalt, mystisch und bezaubernd.

„Du bist süß. Ich mag dich. Ich möchte jetzt gerne bei dir sein, und dich nie mehr gehen lassen. Du hast hübsche Augen. Du bist so toll.“
Sätze, die man gerne hört. Die einen glücklich grinsen lassen. Komplimente und Liebesgeständnisse.
Es kann so aufbauend sein.

Liebe ist wie ein Sumpf.
Je stärker man sich bemüht, umso tiefer sinkt man hinab.

„Wollen wir am Sonntag ins Kino? Ich lade dich ein.“
Die vielen Treffen. Alles läuft gut, alles ist toll.
Und plötzlich meldet er sich nicht mehr.
Man schreibt ihm, ruft ihn an, wartet jeden Tag auf eine Antwort.
Aber er hat das Interesse verloren.
Es kann so verletzend sein.

Liebe ist unausweichlich.
Wohin man auch geht, sie ist überall.
Und einmal in die Falle getappt, kann man ihr nicht mehr entkommen.

„Warum? Warum immer ich, was mache ich falsch?“
Einsam und allein auf dem Bett hocken, nasse Taschentücher in der Hand.
Man könnte in derselben Zeit so viele andere Dinge tun, Spaß haben, leben, ohne die Liebe.
Aber nun ist sie da, und sie lässt einen nicht mehr in Ruhe.
Es kann so abhängig machen.

Liebe ist wie ein Sumpf.
Wenn man feststeckt, bleibt einem nicht mehr viel übrig.
Man muss ruhig bleiben.
Abwarten, welches Ende es nimmt.
Und hoffen, dass man irgendwann doch noch gerettet wird.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast