Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Begegnung im Regen

von Rijahaka
Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Amber Castiel Lysander Nathaniel
11.10.2012
11.10.2012
2
1.275
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
11.10.2012 967
 
ich muss leider vorwarnen, ich hab noch keine prüfung drüber gejagt da das kapitel noch nicht fertig ist, mache ich aber nachträglich sobald es fertig ist
__________________________________________________

Es ist ein ganz normaler Tag.Draußen regnet es mal wieder wie aus eimern, typisch für den herbst.
Die Klasse 11b hat gerade freiarbeitsstunde, sprich der lehrer ist eine rauchen gegangen und in der klasse herrscht das reinste chaos. Selbst nathaniel hatte es schon aufgegeben seine mitschüler beruhigen zu wollen und sitzt still auf seinem platz und träumt vor sich hin.
Das miese wetter hatte sogar castiel in die klasse getrieben so dass dieser sich gerade mit lysander über ihren neusten song unterhält.
Die schüler werden nichteinmahl ruhig als der lehrer irgendwann wieder die klasse betritt, vermutlich haben die meisten sein erscheinen nichteinmahl bemerkt.
Erst als er geräuschvoll das klassenbuch auf das pult pfeffert und einen wütenden blick über seine klasse schweifen lässt kehrt wieder ruhe ein.
Ihr lehrer, Herr Krause, seufzt. »Warum nicht gleich so? Also, unsere Rektorin hat mich soeben informiert das wir heute eine Neue schülerin bekommen. Ich erwarte von jedem von euch das er sich benimmt und ihr hilft sich hier zurecht zu finden...hast du mich verstanden castiel?«
der rotharige junge hält in seinem satz inne und schaut verwirrt zum lehrer »was ist los?«
der lehrer schüttelt nur den kopf, manchmal fragt er sich wieso dieser junge überhaupt noch zur schule kommt.
»Okay, am besten stellst du dich selbst vor. Lysander, rück bitte einen platz weiter damit sich das mädchen zwischen dich und castiel setzen kann, vielleicht passt unser lieber feuermelder dann ja wenigstens ein bisschen mehr auf statt zu quatschen.«
erst jetzt bemerken die anderen das zusammen mit ihrem lehrer ein mädchen in die klasse gekommen war welches jetzt verunsichert vor der klasse steht.
Sie hat helle Haut, lange glatte weiße haare und rote augen, mit welchen sie die klasse nun mustert.
»i...Ich heiße Lilith Morié. Freut mich euch kennen zu lernen.« sagt sie und geht dan fast schon fluchtartig zu ihrem zugewiesenen platz.
Schnell setzt sich Lilith  auf ihren platz, stellt ihre tasche auf den boden und starrt erstmal nur auf die tischplatte vor sich.
Sie erschrickt als sich plötzlich etwas rotes in ihr sichtfeld schiebt, erschrocken sieht sie in das gesicht des jungen den der lehrer eben mit castiel angesprochen hatte. Stumm starrt sie ihn an während der junge sie interessiert mustert.
»sind das kontaktlinsen?« fragt er schließlich, woraufhin Lilith den Kopf schüttelt.
Der rotschopf grinst, schaut an ihr vorbei und sagt » scheint momentan in mode zu sein das neue schüler komische augen haben.«
Lilith dreht den kopf, um den jungen an zu sehen mit dem castiel da spricht.
Ihr klappt fast die kinnlade runter als sie den jungen erkennt. Lysander schaut, seit er das mädchen eben gesehen hatte, auch leicht überrascht aus der wäsche.
»du bist doch der junge aus dem park, oder?« fragt das mädchen zaghaft. Lysander lächelt freundlich »Mein name ist Lysander, freut mich Lilith, also hab ich mir die kleine regenfee doch nicht eingebildet.«
»regen was?«
»regenfee, weißt du mein freund hier hat die ganze zeit gemeint ich hätte mir unsere begegnung damals nur eingebildet und da wir nicht wussten wie du heißt hat er dich regenfee genannt.«
Lilith guckt etwas verwundert und lächelt dann verlegen.
Ehe sie jedoch noch etwas erwiedern kann werden sie drei lauthals vom lehrer ermahnt endich still zu sein, leicht zerknirscht richtet sie ihre aufmerksamkeit wieder auf den unterricht.

Der unterricht geht mehr oder weniger ereignislos vorbei, wenn man mal davon absieht das der lehrer castiel mit einem nassen schwamm beworfen hat als dieser mitten in der hausaufgabenbesprechung auf seinem tisch eingepennt war.
Da es draußen noch immer regnet befindet sich die mehrheit der schüler in den klassen oder auf den fluren. Lilith nutzt die pause um ihre restlichen formulare ab zu geben. Sie fragt einpaar schüler auf dem flur nach dem weg zum zimmer der schülervertretung und klopft schließlich an besagte tür. Von innen erklingt ein poltern, zusammen mit einem dumpfen »herrein«.
Zögernd öffnet sie die tür um dann ersteinmahl verdattert stehen zu bleiben.
Am anderen ende des zimmers, vor einem von mehreren aktenschränken, sitzt ein blonder junge zwischen einem regelrechten berg an durcheinander geratenen papieren und versucht hektisch diese wieder ein zu sammeln.
Nachdem die erste verwuderung verflogen ist geht das mädchen zu dem blondschopf hinüber »Kann ich vielleicht helfen?«
noch ehe der junge andwortet hat sie sich beteits hingekniet und sammelt ebenfals die papiere ein. Der junge lächelt sie dankbar an.
»Danke für deine Hilfe, ich glaub das waren die letzten.« sagt er als er lilith die letzten papiere abnimmt und zurück in den aktenschrank legt.
»kein problem. Ich war eigendlich auf der suche nach dem schülersprecher, du kannst mir nicht zufällig sagen wo ich ihn finden kann?« fragt lilith freundlich. Der junge lächelt und andwortet »Sicher kann ich. Mein Name ist Nathaniel, Schülersprecher der Sweet Amoris High, was möchtest du von mir?«
»Ich wollte nur meine unterlagen abgeben, die rekorin meinte heute früh das ich sie hier her bringen soll.« erwiedert lilith unsicher und will nathaniel ihre mappe geben, bei dem wollen bleibt es dann aber auch.
»stimmt was nicht?« fragt nathaniel als er liliths zerknirschten gesichtsausdruck sieht. Das mädchen nickt, sie hatte ihre mappe in der hand gehabt als sie rein gekommen war und sie beim hinkniehen neben sich auf den boden gelegt. Jetzt liegt dort jedoch nichts mehr, sie muss beim aufräumen ausversehen auch im aktenschrank gelandet sein.
Der schülersprecher fährt sich mit einer hand durch die haare »oje...na macht nichts, ich muss den schrank eh neu sortieren da finde ich deine unterlgen bestimmt wieder.«
»tut mir leid.« murmeld lilith. Da hat sie es doch glatt geschaft schon am ersten tag für unannehmlichkeiten zu sorgen. Dabei ist sie doch noch keine paar stunden hier.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast