Vielleicht irgendwann für immer.......................

GeschichteDrama, Romanze / P12
Martin Brewer Ruthie Camden
11.10.2012
11.10.2012
1
845
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Sag einem Menschen so oft wie du nur kannst
                                                                          das du ihn liebst
                                                                                                    vl ist es irgendwann zu spät dafür..


KLING KLING KLING
Murrend tastete Ruthie auf ihrem Nachtisch nach dem piepsenden Gegenstand
,, Hallo?"murmelte die 22jährige in ihr Hände, während sie erstmal herzhaft gähnte
,, Hey Süße, hab ich dich geweckt?"
,, Nein. Nein ich bin wach, wo bist du?"fragte Ruthie ihren Freund am anderen Ende des Telefons
,, Ich bin am Flughafen, ich wollte mich nochmal verabschieden, und dir sagen wie sehr ich dich liebe, ich liebe dich"flüsterte Martin in sein Telefon während er seinen Koffer hinter sich herzog
,, Ich liebe dich auch, pass auf dich auf Martin, halte mich auf dem laufenden"seufzte die 22jährige in ihr Telefon, als Martin ebenfalls seufzte

,, Na klar, hey es sind nur 2 Wochen, ich muss dort hin das weißt du doch, ähm wahrscheinlich werde ich die nächsten paar Tage ziemlichen Stress haben, also ruf ich dich mal zwischendurch an, wenn grad nichts ansteht, genieß die Zeit bei deinen Eltern, und wenn ich wiederkomme, dann wird geheiratet, dann wirst du mich nie, nie, nie wieder los, das verspreche ich dir"
,, Das hoffe ich doch, nein im Ernst Martin, mach dir keinen Stress, ruf mich an wenn du angekommen bist, ich liebe dich"
,, Na klar, ich liebe dich auch, bis dann Ruthie, wir sehen uns"hörte man kurz darauf nur noch ein Tüten in der Leitung

Beide Arme von sich ausstreckend warf sich die Braunhaarige wieder in ihr Bett, als ihr Blick zufällig auf die Uhr fiel, und sich nur genervt die Augen verdrehte.
In 1 Stunde musste sie ebenfalls aufstehen, um nach Glenok zu fahren, damit sie nicht direkt in den Urlaubsverkehr kommen wollte.
Als schwang sie sich augenreibend aus ihrem Bett, und eilte ins Badezimmer, das sie und Martin noch vor 2 Monaten liebevoll eingerichtet hatten, nachdem sie ihre Eltern endlich überredet hatte das sie mit dem Brewer Erben zusammen wohnen durfte, obwohl sie noch nicht verheiratet sind.

Seit 3 Jahren ist sie nun schon mit Martin Brewer, oder auch mit der Liebe ihres Lebens zusammen, und noch heute sind sie so frisch verliebt wie vor 3 Jahren.
Nachdem Ruthie dann schließlich auch ihren College Abschluss in Psychologie gemacht hatte, waren die beiden endlich zusammen gezogen.
Doch zu ihrem Glück fehlte noch etwas, und dies hatte Martin nun ebenfalls vor wenigen Tagen erledigt.
Er hatte der jüngsten Camdentochter einen Heiratsantrag gemacht, leider musste er nun geschäftlich nach Ohio, so hatte sich die anerkannte Psychologin entschieden ihren Urlaub in Glenok und somit bei ihrer Familie zu verbringen.

Währenddessen 2 Wochen später in OHIO................................

,, Ja, ja ich bin auf dem Weg, natürlich hat alles geklappt, klären wir das nächste Woche im Büro, nein du weißt doch das ich diese Woche bei meinem Vater und der Familie meiner Freundin verbringen, Andrew Ruthie und ich brauche diese Woche für uns, verstehst du..........ja, ja natürlich ist mein Job wichtig, aber.......ja.......ja klar, ok dann bis morgen"drückte Martin tief durchatmend auf die Auflegen taste, ehe er eine bekannte Nummer wählte, und kurz darauf ertönte auch schon die Stimme seiner Freundin
,, Hi Schatz"
,, Hey ähm........Ruth..........ähm hör zu macht es dir was aus wenn ich später nachkomme nach Glenok, ich muss ins Büro und..........."

,, Nein. Nein das ist nicht dein Ernst. Martin das ist unser Urlaub, wir wollten doch jeden Tag lange ausschlafen, und auf die Promenade gehen, ins Kino, so wie früher und.........."
,, Ich weiß, ich weiß Baby und wir holen das alles nach, sei nicht böse ja?"
,, Natürlich bin ich böse, ich kanns nicht fassen, das ist so typisch, weißt du was dann geh doch arbeiten, ich werde meinen Urlaub auf jedenfall in Glenok verbringen bei meiner Familie und mit deinem Dad"

,, Ruthie hör auf, ich versuche doch hinzukommen, aber in der Firma ist Stress und..........ich bin total übermüdet und langsam wird mir das alles zuviel"
,, Weißt du was? mach was du willst, was auch immer du meinst machen zu müssen, machs gut Martin, wir sehen uns dann"tüt tüt tüt tüt

Wütend knallte er sein Handy auf den Beifahrersitz, ehe er seinen Blick wieder nachvorne richtete.
Schockgeweitet staarte er auf die Straße, ehe man nur noch lautes QUIETSCHEN vernahm.

so das wars mal, schreibt mir doch ein paar Reviews wie euch die Story gefällt
keine Angst ist kein Charakterdead
Review schreiben