Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

-Your last chance -

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Gen
2PM Beast / Highlight Big Bang SHINee
01.10.2012
06.03.2013
20
43.677
 
Alle Kapitel
54 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
01.10.2012 2.429
 
Heyhoo :D
So wieder da mit einen neuen Kapitel. Hat ziemlich lange gedauert oder?
naja schule >____< ach ihr wisst ja selber wie nervig dieses Zeit vor Weihnachten ist und
mit den ganzen Arbeiten. Da langweilt man sich zuerst und dann kurz vor den Ferien weiß man nicht wann man den ganzen Stoff wiederholen soll, weil einen die Zeit fehlt.
Okay ich hab mich wieder genug beschwert.
Reviews wäre nett. Bekomm keine mehr ;((

----------------------------------




16.

(Max' Sichtweise)

,,Ihr bringt mich nachher zurück zu den Membern von Big Bang oder?", fragte ich in die Stille rein, die sich aber nach meiner Aussage in Empörte Rufe, Geschrei und Widerreden entwickelte.
Ich hielt mir die Ohren zu, denn die Lautstärke war echt unangenehm.
Auf Konzerten ist es mit Sicherheit leiser als bei denen hier.
Bald bekomme ich noch einen Hörsturz wenn das so weiter geht.
Alle sprachen gleichzeitig und ich konnte keinen verstehen.
Konnten die nicht alle abwechselnd reden?
Ich habe Jahre lang kein Koreanisch mehr gesprochen, aber jetzt reden die alle auf einmal und dann versteh ich die natürlich umso schlechter und konnte ihnen nicht antworten oder gar verstehen was sie sagten, wenn sie so schnell redeten.
Aber ich war nicht die Einzige, der es so erging und die das ganze hier ziemlich nervte. Letztendlich ging mein Bruder dazwischen und probierte, diesem Irrsinn Einhalt zu gebieten.
,,Ruhe!", brüllte ihr Leader und sofort verstummten sie alle.
Zum Glück hören sie auf ihn, dachte ich mir erleichtert.

,,Wir bringen sie nicht zurück zu den Typen von Big Bang. Ich kann die nicht ab. Sie bleibt bei uns!", sagte ihr Rapper, Taecyeon, und zog mich zu sich.
Alle nickten und stimmten ihm zu.
Das war ja schon nett, aber ich möchte nicht bei ihnen bleiben.
Gerade als ich Einspruch erheben wollte, hielt ihr Auto an und sie öffneten die Autotür und stiegen aus.
Taecyeon hob mich aus dem Auto raus und reichte mir die Krücken.
Wir standen vor einem riesigen Haus mit großem Anwesen.
Vor dem Haus war ein großer Pool und um ihn herum waren 8 Liegestühle umgestellt und ein kleiner Esstisch.
Der Vorteil war, dass ihr Haus ziemlich weit außerhalb der Stadt war und wir so vor ihren Fans und den Kameraleuten geschützt waren.
Privatgrundstück sei dank.
Ich ging ins Haus und ihr Leadsänger, Junsu, schloss uns die Tür auf.
Ich kam in ein großes Wohnzimmer, an dem eine offene Küche angrenzte.
Links vom Eingang befand sich ein Flur an dem 8 Zimmer angrenzen.
Wahrscheinlich ihre Schlafräume und ein Gästezimmer.
Am Ende des Flurs befand sich ein weiteres Zimmer.
Wahrscheinlich ihr Badezimmer, dachte ich mir.

Chansung packte mich an der Hand und zeigte mir das ganze Haus.
Er war ein guter Führer.
Auch wenn er planlos durch die Gegend ging und wir manchmal einen Weg zwei mal gegangen sind, bis er sich wieder daran erinnerte, welches Zimmer er mir als Nächstes zeigen wollte. Teilweise gab er Kommentare ab wie :,, Den solltest du morgens aber nicht über den Weg laufen" oder "Ich mag sein Zimmer nicht, meines ist hübscher".
Ich konnte mir echt ein Lachen nicht verkneifen.
Als Letztes war sein Zimmer an der Reihe.
Sein Zimmer war voller Kampfutensilien und Hanteln.
Der muss echt für Training geboren sein, dachte ich mir.
Jay Park, Junsu und die Anderen zogen sich währenddessen in die Küche zurück und Taecyeon begann irgendetwas für uns zu Backen.
Chansung zeigte mir mein zukünftiges Zimmer, was natürlich unnötig war, weil ich hier ja nicht bleiben will, als er den Geruch von frischem Kuchen bemerkte.
Wie von einer Tarantel gestochen riss er mich aus den Raum hinaus, den Gang rauf und in die Küche.

Dabei rief er noch ,,Kuchen!" und hatte eine Art Killer Blick.
Oh man. Vor dem muss man ja echt Angst haben.
Wir kamen in die Küche.
Mein Bruder war gerade dabei den Kuchen aus den Ofen zu holen, Taecyeon hat in der Zeit schon damit angefangen den Tisch zudecken, Wooyoung saß am Laptop und sah sich irgendetwas auf YouTube an, Nichkhun machte etwas zutrinken und die Anderen saßen am Tisch und unterhielten sich aufgestachelt über ein Thema.
Ich löste mich aus Chansungs Griff und setzte mich zu ihnen am Tisch.
Die Anderen setzten sich nun auch zu und uns stellten einen Kuchen auf den Tisch, mit 16 Kerzen drin.
Ich runzelte meine Stirn und zeigte auf den Kuchen :,, Was soll das?", fragte ich verwirrt.
,,Du bist 16 und wir konnten deinen 16ten Geburtstag nicht feiern.", erklärte mir mein Bruder.
,,Babo! Ich werde in einer Woche 17!"
,,Noch mehr Kuchen!", schrie Chansung voller Freude und nahm sich bereits sein 3tes Stück Kuchen, als ihn Junsu auf die Finger schlug und ihn böse anguckte.
,,Aua.", murmelte dieser beleidigt und rieb sich an den Fingern.
,,Du wirst noch fett, wenn du weiter so viel Kuchen in dich hineinstopfst. Das ist echt ungesund."
,,Tut mir leid.", murmelte dieser beleidigt. Wooyoung wuschelte ihm kurz durch die Haare und sagte :,,Smile!" Ich fing an zu schmunzeln. Man, sind das Chaoten.
,,Seit wann singst du denn schon?", fragte mich Wooyoung jetzt.
Überrascht, aber doch fragend sah ich ihn an.
Er bemerkte mein Blick und begann mir zu erklären :,, Dein Video gehört zu den meist angesehensten Videos von diesem Monat auf ganz YouTube."
Mein Kinnlade klappt herunter, unglaubwürdig fragte ich noch mal nach, ob ich auch alles richtig verstanden habe: ,,Wie bitte? Könntest du das nochmal wiederholen?
,,Du hast mich schon richtig verstanden. Wenn du es mir nicht glaubst, sieh es dir selber an.", er reichte mir einmal kurz seinem Laptop rüber, den ich dankend entgegen nahm.

Was auf seinem Display stand, bestätigte seine Aussage und schockierte mich.
Mein Video zählte bereits 2.000.000 Klicks.
,,Wow, unglaublich.", murmelte ich kurz erstaunt.
Mein Bruder guckte auch nicht schlecht, als er eben von meinen Aktivitäten und meinen Fans gehört hat.
,,Aber wie haben die alle mein Video gefunden? Ich bin doch nicht berühmt oder Ähnliches.", fragte ich ganz verdattert. Ich war von eben einfach nur ziemlich überrumpelt.
,,Du wurdest von der Mafia entführt und deshalb warst du auch in den Nachrichten. Wahrscheinlich haben dich dann ein paar Leute gegoogelt, um zu wissen, was für ein Mädchen du bist und dann sind die auf dein Video gestoßen und haben es auf Facebook und Co geteilt.", erklärte mir Chansung von seiner Theorie, die für mich ziemlich logisch klang.
Wooyoung nickte zustimmend.
,,Man merkt echt, dass ihr Geschwister seid!", sagte Junsu.
Fragend sahen mein Bruder und ich ihn an und er lieferte uns die Erklärung :,, Ihr liebt es beide zu singen."
,,Ja, da hast du wohl recht.", antwortete ich ihm.
,,Was machen wir jetzt?", fragte der Zweitjüngste, als wir mit dem Kuchen fertig waren und gerade die Teller zusammenstellten.
,,Ich würde jetzt gerne zum Big Bang Dorm und mich da erst mal einrichten und danach vielleicht schlafen.", sagte ich.
,,Ausgeschlossen!", bekam ich als Antwort von Taecyeon.
,,Wie gesagt, wir geben dich nicht mehr her!", sagte er noch mit einem breiten Grinsen.
,,Und was habt ihr jetzt mit mir vor?"
,,Du bist eben erst in Seoul angekommen, also schlag du vor, was du machen möchtest. Wir richten uns ganz nach dir.", sagte Junho.
,,Okay. Hmm ... Ich bin gerade erst angekommen und war Tage in Gefangenschaft, wenn ich ehrlich bin, hätte ich jetzt Lust auf einen Zoobesuch.", verkündete ich.
,,Jaaa! Zoo! Da waren wir schon lange nicht mehr. Ganz in der Nähe ist auch einer!", schrie Chansung vor lauter Freude und war jetzt ganz hibbelig drauf.
,,Okay, dann ist das ja auch beschlossen. Auf geht's zum Zoo. Wir treffen uns in 15 Minuten im Wohnzimmer, bis dahin könnt ihr euch noch umziehen oder sonst was machen.", verkündete ihr Leader. Mit einem Satz sprangen alle gleichzeitig auf, was ziemlich unheimlich aussah, und gingen auf ihre Zimmer.


Mein Bruder blieb jedoch alleine mit mir in der Küche zurück, stellte die Teller in die Spülmaschine und setzte sich nochmal zu mir an den Tisch.
,,Wir können dir morgen neue Klamotten kaufen. Deine Alten musstest du ja in Amerika lassen, wenn ich das Alles richtig verstanden habe."
,,Es gibt dabei aber kein 'Wir'. Es gibt nur ein 'du' und ein 'ich'. Aber kein 'Wir', verstanden?", sagte ich voller Zorn.
,,Bist du immer noch sauer wegen dem, was ich vorhin gesagt habe? Wenn ja, dann tut es mir leid und ich hoffe, du verzeihst mir."
,,Nein, ich bin wegen Allem, was jetzt gerade passiert, sauer. Jahrelang meldest du dich nicht bei mir und jetzt tust du auf Super-Bruder und willst alles mit mir machen? Nein danke, darauf kann ich liebend gerne verzichten. Die Leute von Big Bang sind wenigstens ehrlich zu mir und nehmen mich bei sich auf, weil sie mich mögen und nicht, weil ich ein dahergelaufenes Familienmitglied von ihnen bin."
,,Jetzt nerve nicht immer mit diesen komischen Typen von Big Bang herum. Du kennst sie doch nicht mal richtig und es nervt mich, dass du auf Best Friends mit denen tust. Weißt du, mit was für Skandalen die schon mal in der Zeitung waren? Ich schätze mal nicht, aber Fräulein, die Liste ist lang! Und jetzt versteh doch mal meine Lage und versetze dich mal rein. Ich bin Leader einer Band und arbeite nebenbei an vielen Solo Projekten. Ich hatte soviel Stress und stand ständig unter Druck. Wir arbeiteten an Alben, hatten Welttourneen, Comebacks und haben an Castingshows teilgenommen, da hätte ich nicht vorbeikommen können. Zudem musste ich auch noch für Harmonie und Zusammenhalt sorgen und das ist bei denen nicht immer sehr einfach!", rechtfertigte er sich.
Ich war echt sauer. ,,Du hast recht, ich kenne sie noch nicht lange, aber sie waren immerhin ehrlich zu mir und haben nicht davor zurückgeschreckt, mir zu helfen. Ich habe nie verlangt, dass du mich besuchst. Ein einfacher Anruf hätte es auch getan. Nur ein kleiner Anruf, mehr habe ich mir all die Jahre nicht gewünscht, wenigstens irgendwie ein Zeichen. Ein Brief hätte mir auch gereicht. Versetze du dich doch auch mal in meine Lage. Unsere Eltern haben MICH mit 10 Jahren auf die Straße ausgesetzt. Dich haben sie noch bei sich gelassen, bis du dann nach Korea geflogen bist und zum Idol mutiert bist.
Du wusstest all die Zeit, was sie mit mir gemacht haben, aber du hast dich nie um mich gesorgt. Ich war im Heim und meine Pflegeeltern haben mich geschlagen. Es war dir scheißegal, was aus mir wird. Mich haben sie nie als ihre Tochter angesehen, ich war nur eine Schande für sie. Du warst immer der Tolle und ihr Liebling. Ständig wurde ich mit dir verglichen, weißt du, wie schrecklich das war? Du bekamst alles, was du wolltest und ich gar nichts. Ich musste es mir selber verdienen", fuhr ich ihn an. Ich fing an zu weinen.
Er stand auf und wollte mich umarmen, aber ich machte einen Satz nach hinten und brüllte :,, Fass mich nicht an!"
Er streckte seine Hand aus und es kam mir vor, als würde er mich schlagen wollen.  
Aber da kam ihr Maknae, Chansung, rein und wir versteinerten in unserer Position.
Er legte die letzten Schritte zwischen mir und ihm zurück und legte einen Arm um mich.
,,Was ist denn los?", fragte er.
,,Wir haben uns gestritten, halb so schlimm.", versicherte ich ihn.
Er nickte und sah dann zu meinen Bruder.
Er schaute ihn schockiert an und fragte :,, Wolltest du sie gerade schlagen?"
,,Ja, wollte ich.", antwortete er und war im selben Moment geschockt von seiner Antwort, genauso wie Chansung und ich.
Die anderen 5 stoßen hinzu und beobachteten die Lage.
,,Was geht denn hier ab?", fragte Taecyeon und stellte sich zwischen uns.
,,Nichts.", sagte ich und wischte mir die Tränen weg.
,,Los, auf zum Zoo!", sagte ihr Leader und wir gingen nach draußen zum Auto, stiegen ein und fuhren los.
Ich saß wieder in der Mitte und mein Bruder fuhr.
'Ja, ich wollte sie schlagen', diese Worte hallten mir immer wieder in Kopf und wollten mich nicht loslassen.
,,Bitte, ich will so schnell wie möglich weg von hier!", murmelte ich und hoffte, das irgendjemand meinen Hilferuf gehört hatte und mir zu Hilfe kommt.


(GDs Sichtweise)

Ich durchsuchte meine anderen Jackentaschen, aber es war zwecklos, ich fand mein Geld nicht. Wo hatte ich meine Brieftasche denn das letzte Mal gesehen?
Da war alles drin, unser Wohnungsschlüssel, mein Ausweis, meine Kreditkarten und etwas von meinem Geld.
Nochmal ging ich jede einzelne Tasche durch, aber vergeblich.
Nirgendwo fand ich mein Geld.
,,Ähmm … Entschuldigen Sie?"
Der Taxi Fahrer sah mich an und bemerkte anscheinend mein Problem.
,,Sie haben kein Geld dabei, stimmt's?" Beschämt nickte ich nur mit dem Kopf.
Er kramte in seinem Handschuhfach herum und holte ein kleines Notizbuch raus, welches er mir mit einem Stift überreichte.
Er begann :,, Meine Tochter ist ein riesiger Fan von Ihnen. Geben Sie mir bitte einfach ein Autogramm und vielleicht singen Sie ihr ein Lied an ihrem Geburtstag und die ganze Sache ist vergessen, in Ordnung?".
Ich nickte nur still.
Mir war der Deal echt unangenehm.
Ich nahm den Notizblock entgegen und unterzeichnete und während ich das tat, sagte ich :,, Hören Sie, mir tut das Alles echt leid. Bitte entschuldigen Sie mich vielmals. Ich gebe Ihnen die Adresse von meinem Entertainment und Sie senden dorthin eine Rechnung, okay? Sie werden Ihnen dann das Geld überweisen, einverstanden?"
Er schüttelte den Kopf und als ich ihm das Autogramm überreichte, fuhr er los und ließ mich einfach dort stehen.
Ich blieb zurück und sah dem wegfahrenden Auto hinterher.
Es war zwar eine nette Geste von ihm, aber ich konnte die doch nicht so einfach annehmen.
Ich konzentrierte mich nun wieder auf mein Hauptproblem.
Wo war mein Portemonnaie.
Ich dachte nach. ,,Scheiße!", schrie ich einmal laut und trat gegen eine Mülltonne.
Ich weiß jetzt wo ich meine Brieftasche verloren habe.
Bei der Mafia.
Warte mal.
Das würde heißen, sie wissen, wo wir wohnen.
,,Fuck!", brüllte ich erneut.
Mir lief es als kalt den Rücken runter.
Waren sie schon auf dem Weg hierher?
Meine Mit-Member sind in Gefahr.
Schnell rannte ich zur Tür, die Treppen zum Hochhaus hoch und klingelte wie wild an der Haustür.
Auch nach einer Minute machte niemand auf.
Ich trat gegen diese scheiß Tür.
,,Macht diese verdammte Tür auf!", schrie ich und hämmerte mit meinen Fäusten gegen die Tür.


---------------------------------

Reviews? :D
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast