Love is everywhere

KurzgeschichteRomanze / P12
24.09.2012
30.08.2014
15
9.812
 
Alle Kapitel
28 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
24.09.2012 231
 
Endtlich war es so weit mein 16. Geburtstag. Ich durfte endtlich das geheime Zimmer, weches Jahre lang verschlossen war, betreten. Meine grün-braunen Augen huschten ungeduldig hin und her. Ich guckte auf die Uhr. 7:59 Uhr... noch 1 min. dann war ich nicht mehr 15. Ich zog mich an und kämmte mir meine dunkelblonden mittellangen Haare, dann ging ich ins Wohnzimmer. Ih grinste. hr könnt alle raus kommen und "Überraschung" schreien!", sagte ich. Meine Eltern und mein 1 Jahr älterer Bruder sprangen aus ihren Verstecken und riefen "Überraschung". "Du kennst dein Geschenk ja schon! sagte meine Muer ein wenig traurig. "Sie hat sicher Angst, dass ich den Raum nie mehr verlassen will!", dachte ich. Wir gingen vor die Tür zum Raum. Ich war aufgeregt, das sah man mir an. Mein Vater schloss die Tür auf. Ich ging in den klienen Raum. Meine Eltern und mein Bruder blieben draußen stehen. "Hier ist ja nichts besonderes drin!", sagte ich und wollte wieder gehen. Da schloss mein Vater die Tür zu. Erschrocken wirbelte ich herrum und rüttelte an der Tür. Doch die ging nicht auf. Klar die is ja auch abgeschlossen. Ich hörte wie meine Mutter traurig "Tschüss" sagte. Ich begriff das nicht. Im selbem Moment setzte sich der Raum in Bewegung und ich fiehl vor Schreck ohnmächtig zu Boden.
Review schreiben