Short Short Stories

KurzgeschichteAllgemein / P16 Slash
England
17.09.2012
17.09.2012
1
598
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
17.09.2012 598
 
[ Scotland x England // Btw - England leidet unter einer starken Ausprägung des Masochismus bzw bekommt vom Gefühl des Schmerzes nicht genug. // Scott [Scotland] - Englands Partner - gab ein Versprechen, welches er letztendlich auch hielt ....

(Schrott-Einleitung vom Feinsten, by 2ptaliaBritan :D)
-----------------------------------------------------------------------

23.September

Es ist wohl einer der letzten Herbstnachmittage, die ich in meinem kaputten Leben noch leibhaftig erfahren werde. Ich weiß ich bin krank. Besessen. Etwas – was man wohl als Opfer der heutigen Gesellschaft bezeichnen würde. Reif für die Anstalt.
Doch wenn ich eines weiß, dann ist es – dass ich mir sicher bin, sie werden mich nie zu fassen bekommen. Ich bin für sie unsichtbar. Nur eine Hülle, deren Inhalt doch schon längst „auf und davon“ ist. Mein ganzer Körper bebt, ich habe diese stetigen Albträume – die mich nicht los lassen.
Er verfolgt mich, er wird mich nicht in Ruhe lassen und genau diese Tatsache fesselt mich so. Sie macht mich wahnsinnig. Ich bin verloren, aber dieses Gefühl ist eins der Größten, die ich in meinem beschissenen Drecksleben jemals erfahren habe. Ich sage der Welt nicht auf wiedersehen. Nicht adieu – nicht „bye bye.“ Sie kann mich mal … Fuck off!

28.September

Schmerzen. Es sind diese andauernden Schmerzen. Überall. Aber es tut auch so gut. 'Zu wissen, dass ich noch lebe, aber dieser Weg zum vollkommenen Absturz so nahe ist. Eine wahre Ekstase. Ja - Leid ist etwas, was ich nie missen möchte. Ich habe gelernt es zu lieben, zu verehren – jedem beschissenen Messer dafür zu danken, dass es mich daran erinnert, wie geil es ist – zu spüren wie das Blut in meinen Venen pulsiert. Und „Er“...
Ein einfacher Wunsch, ich brauche ihn nicht einmal auszusprechen und man erfüllt ihn mir. Ich bin ein stolzer Besitzer einer Pistole. Ja Welt, schau ruhig voller Neid auf mich herab! Ich habe eine Waffe und keiner kann sie mir nehmen, Sie bringt mir das, was ich mir jahrelang erhofft hatte. „Er“ wird abdrücken - „Er“ und kein Anderer. Ich liebe ihn so sehr …

3.Oktober

[Die Hälfte des Schriftstückes ist unleserlich. Blutflecken verdecken jegliche Sicht auf mögliche, weitere Informationen]
's tut weh. So weh. Gott, warum hilft mir niemand. […] Ich hasse ihn. Ich hasse mich. Ich hasse alles. […] Ich hab das nicht verdient. Ich hab es einfach nicht verdient. Nie. […] Dreckig. […] Noch einmal. Nur ein einziges mal. […] Kann nicht warten. Hilfe.


Suizid an der Themse -
Hilfeschrei oder Liebesbeweis?

London – Es war die Nacht vom 3.- zum 4.Oktober. Ein ganz normaler Streit? Flüchtlinge einer Anstalt? „Sie standen sich einfach gegenüber. Der etwas Kleinere rief dem Rothaarigen ständig etwas zu. Er solle ihm seine wahre Liebe gestehen“ berichtet Paul F.(35), ein Augenzeuge, „Sie diskutierten immer heftiger, immer lauter. Meine Frau bat mich weiter zu gehen, doch ich hatte Angst das die Diskussion eskalieren würde. Nachdem ich die Polizei gerufen hatte, fielen Schüsse.“ Scott K. erschießt seinen Partner und kurz darauf sich selbst. Zeugen berichten, es handle sich nicht um Suizid aus Angst – sie schienen sich vielmehr für etwas „geopfert“ zu haben. Genaue Gründe sind nicht bekannt. Die Polizei entdeckte noch am Tatort einen zerknitterten Brief, wohl eine Art Abschied. „Gott, warum hilft mir niemand […] Kann nicht warten. Hilfe.“ Scheinbar ein Hilfeschrei, Experten forschen weiter. Fakt ist: es ist bereits der 4. Suizid eines Liebespaares innerhalb der letzten vier Monate. England ist in Sorge, ganze 6 Hochzeitstermine wurden nach dem letzten bekannt gegebenen Selbstmord abgesagt. Montag ist […]

>> „So , du liebst mich also wirklich mh? Würdest du mir in den Tod folgen?“ -  „Ja, das würde ich...“<<


---------------------
Vielen Dank für's Lesen ^^'
Rechtschreibfehler dürfen gegessen werden