Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Das Taschentuch

von Bai Feng
Kurzbeschreibung
KurzgeschichteDrama, Schmerz/Trost / P6 / Gen
Raven (Gilbert Nightray) Vincent Nightray
06.09.2012
06.09.2012
1
290
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
 
06.09.2012 290
 
Seine Welt zersplitterte wie der Siegelstein hinter ihm in tausend Stücke, fein gleich dünnen Glas.

Doch entgegen aller seiner Erwartungen, entgegen aller seiner Überzeugungen galten Vincents Nightrays Gedanken im Moment als er den schwarzhaarigen Kopf über den eisigen Steinboden rollen sah,  im Moment als sein älterer Bruder schreiend zusammenbrach, wie ein ängstliches Kind, im Moment des vollkommenen Zerfalls, galten seine Gedanken nicht seinem Bruder, sondern jemand anderem:

Ada Vessallius.

Und während das Chaos über die Versammelten hereinbrach wie eine tosende Sturmwelle, unaufhaltbar und grausam wie das wilde Meer auf ein kleines Fischerboot, konnte er sich nicht helfen, doch seine schlanken Finger schlossen sich verzweifelt wie um einen rettenden Anker, um das alte Taschentuch in seiner Westentasche, jenes, welches Ada ihn in dem Winter geschenkt hatte, in den sie sich zum ersten Mal getroffen hatten.
Es war ein merkwürdiges Geschenk, genau wie sie ein merkwürdiges Mädchen war, nervig, lästig und laut noch dazu.
Ein ungeschickter Dummkopf und ein lästiger Tollpatsch, doch in dem stürmenden Meer der Katastrophe um sie herum, galten seine Gedanken nur ihr.

Am Rande seines Bewusstseins führte er das Taschentuch zu seinem Gesicht, es war alt, abgegriffen und die Ecken schon wieder fransig, doch es war kühl gen seine schmalen Lippen, wie Adas einst gegen seine.
Er roch noch die getrockneten Kräuter die mit einem roten Faden darin eingewickelt waren, als sie es ihm damals gegeben hatte: Engelwurz, Holunder und Lebenswurz.

Vincent Nightray hatte nie an solche Dinge geglaubt, doch er erinnerte sich gut genug an die herbstlichen Nachmittage die er neben diesem nervigen Mädchen im Park verbracht hatte  um zu wissen was diese drei Kräuter in einem weißen Stück Tuch mit einem dreiknotigen roten Faden zusammengeschnürt bedeuteten:

„Ein Schutzzauber für eine geliebte Person.“


Ende.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast