Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Shikieiki's Urlaub

Kurzbeschreibung
GeschichteFreundschaft, Schmerz/Trost / P6 / Gen
Komachi Onozuka Sikieiki Yamaxanadu
26.08.2012
28.08.2012
2
1.507
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
26.08.2012 716
 
Und hier ist wieder eure Tema^^!
Diesmal mit einer Touhou-FF^^
YAY Komachi an die Macht!
Egal.
Viel Spaß:D

Shikieiki’s Sicht:
Ich stand schon seit Stunden hier. Im Gerichtssaal und starrte auf meine Uhr. Mir war sooo langweilig. Ich sehnte mich danach Seelen zu verurteilen. Das war immerhin mein Job. Aber hier waren weit und breit keine Seele. Anscheinend hatte es meine Untergebene mal wieder nicht geschafft auch nur eine einzige Seele zu mir zu bringen. „Ich sollte besser mal nachsehen was sie da treibt.“ dachte ich. Und schon war ich auf dem Weg zu Komachi. Als ich bei dem Steg ankam an dem ihr Boot angebunden war sah ich dass sie ihre Sense zurückgelassen hatte. Daneben stand ein Schild. „Zurück in....“ mehr stand da nicht. „Komachi....wenn ich dich in die Finger kriege....“dachte ich mir sichtlich wütend. Nach ein wenig Fußmarsch fand ich Komachi. Sie lag mal wieder im Gras und beobachtete die Wolken. Sie sah irgendwie friedlich aus.... Sollte ich sie wirklich.... Natürlich musste ich sie bestrafen sie hatte es nicht anders verdient!! Immerhin schwänzte sie ihre Arbeit!! Das durfte ich nicht dulden!!! „Und die hier...sieht aus wie eine Wolke...“seufzte sie. Komachi sah aber doch irgendwie niedlich aus. Wie ein kleines Kind... Aber ich durfte mich nicht von ihrer Bestrafung ablenken lassen! „Komachi.“ sagte ich gereizt. Augenblicklich weiteten sich ihre Augen und sie schluckte. Langsam drehte sie sich um. „E...es ist nicht das wonach es aussieht!! Ich habe nur eine..“ „Pause gemacht?“ beendete ich ihren Satz und klang dabei wie ein Mörder. Komachi ging unter meinem Blick ein. „V...vielleicht...“ „Du machst gleich eine gaaaanz lange Pause!“ und schon steckte ihr Kopf in der Erde. „Und was haben wir gelernt?“ fragte ich mit einem Lächeln im Gesicht und beugte mich runter. „Es tut mir leid!Es tut mir leid! Es tut mir leid! drang es schwach aus der Erde. „Ich brauche Urlaub.“ Murmelte ich und drehte mich um. „Von ihrer Arbeit.?“ fragte  Komachi die ihren Kopf aus der Erde befreit hatte. „Was für Arbeit?! Du schaffst es ja nicht eine Seele zu mir zu bringen!!“ brüllte ich sie an. „Nein... ich brauche Urlaub...“ eine Zeit lang herrschte Schweigen. Komachi sah mich fragend an. „....von dir.“ sagte ich letztendlich. Es hatte mir ein bisschen wehgetan das zu sagen. Komachi starrte mich entgeistert an. „Du und deine..“ ganz kurz kam mir ein Bild ihrer Oberweite in den Sinn und ich errötete kurz. Schüttelte aber meinen Kopf und alles verschwand. „Faulheit.“ beendete ich meinen Satz. „Ich werde jetzt einen Ersatz für mich suchen und du versucht wenigstens deine Arbeit zu machen. Okay?!“ Dieses Gespräch hatte wehgetan. Aber es musste sein. „Komachi...“ dachte ich noch und drehte mich noch zu ihr um. Sie schien noch nicht ganz begriffen zu haben was gerade passiert war. Dann sank sie auf die Knie. Na toll. Jetzt hatte ich auch noch ein schlechtes Gewissen.

Komachi’s Sicht:
Ich war den Tränen nahe. So hatte mich Shikieiki-sama noch nie behandelt. Das war das erste Mal gewesen dass sie mich aus tiefstem Hass angeschrien hatte. Und da kullerten sie, die Tränen. War ich wirklich so schlimm? Ich konnte doch nichts für meine Faulheit. Und bis jetzt hatte Shikieiki-sama das auch hingenommen und ich endete immer im Boden oder hatte eine Beule aber so schlimm war es noch nie ausgeartet. Und hier saß ich nun. Allein, traurig, auf den Fleck starrend an dem Shikieiki-sama verschwunden war und wütend auf mich selbst. „Shikieiki-sama....“ murmelte ich noch. Plötzlich tauchte Nitori hinter einem Busch auf und life auf mich zu. Ich musste schon bemitleidenswert aussehen. So verheult am Boden. Nitori schloss meinen offenen Mund und wischte meine Tränen weg. Dann fuchtelte sie mit ihrer Hand vor meinen Augen herum. Daraufhin schüttelte ich meinen Kopf. „Nitori...“murmelte ich als hätte ich sie jetzt erst bemerkt. „Komachi was ist denn passiert? Streit mit deiner Shikieiki-sama?“ Als sie deiner sagte lief ich rot an. „Ich glaub ich hab irgendwas falsch gemacht....“murmelte ich abermals. „Das war so...“ und ich erzählte Nitori das Geschehene.

So das wars erstmasl^^
Hoffe ich hör was von euch.
Inspiriert wurde ich von einem Videos auf Youtoube. Das ist auch erst mal der Grundbaustein für die ersten zwei oder drei Kapitel.
Also dann Chiao^^
Eure Tema
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast