Mit verbundenen Augen

GeschichteRomanze, Freundschaft / P12
Woody Pride
20.08.2012
05.09.2012
4
3725
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Jessie und Buzz kommen zusammen die Türe rein und sahen sich verliebt an. Als Woody die verliebte blicke sehen kann, stoßt er Dolly in der Seite an. Diese saß mit ihm auf dem Bücherregal: „Hm??“ fragt sie müde. „Sieh nur... es war echt eine gute Idee von dir, dass sie mit ihm reden solle. Sieh nur wie glücklich sie sind.“ Grinst Woody froh über seine Freunde. Dolly sieht runter und kann sehen wie Buzz und Jessie sich nur schwer trennen konnten. Doch schließlich trennen sie sich und gehen wieder an ihren platz. Dolly muss grinsen und sagt: „War einer meiner einfachsten Übungen.“ Woody lacht und meint: „Klar Dolly. Das war nur ein Glückstreffer.“ „Soll ich dir auch helfen?“ fragt Dolly zum Spaß, doch Woody wird sofort ernst: „Mir ist nicht zu helfen.“ „Wie meinst du das?“ „Gar nichts.. schlaf gut Dolly…“ Woody dreht sich gegen die Wand um und starrt sie an. Dolly sieht den Cowboy noch einige zeit nachdenklich an. Sie hatte es doch nur als scherz gemeint. Doch wie es aussah war es ein Wundpunkt in Woodys leben. Leise meint sie reuig: „Es tut mir leid… ich wollte dich nicht verletzen...“
Woody kann diese Worte hören und hätte ihr am liebsten alles erzählt von Porzellinchen. Doch es tat noch zu weh, um über sie zu reden… Porzellinchen war vor ein paar Jahren verkauft worden und seitdem hatte er nichts mehr von ihr gehört. Sie war seine Freundin gewesen und er hatte viele schöne Erinnerungen an sie. Doch er wusste dass er sie nie wieder sehen würde. Und dass sie ihn gar nicht mehr wollte. Sie war ihm sowieso fremd. Auch wenn er sie immer noch liebte.
Dolly hatte ihm zwar seine Hilfe angeboten und er schätze es sehr, da sie ihm richtig ans herz gewachsen war. Doch Woody wusste dass man ihm nicht mehr helfen konnte…

Buzz sitzt auf der Kommode und sieht ständig zu Jessie die auf der Kiste sitzt. Auch sie sieht öfters zu ihm und lächelt ihm zu. Am liebsten wäre er zu ihr gegangen, doch er konnte nicht da Bonnie sonst verdacht schöpfen würde… „Psst, Buzz!“ flüstert sie sodass er es nur hören konnte. „Was?“ fragt er ebenfalls so leise wie er konnte.
„Ich freue mich schon auf morgen.“ „Ich auch.“ Lächelt er und kann hören wie Jessie <liebe dich> sagt. „Ich lieb dich auch.“ Sagt er und winkt ihr. Jessie winkt heftig zurück und so versuchten die beiden zu schlafen.

Woody öffnet die Augen und bemerkt wie die Sonne auf sein Gesicht strahlte. Er streckt sich und bemerkt erst wie früh es ist. Bonnie war jedoch schon weg, beim frühstücken. Woody sieht runter vom Schrank und sieht wie alle wild sich bei Jessie und Buzz informieren. Denn jeder sah wie verliebt die zwei waren. Woody muss grinsen und kann Dolly etwas abseits mit Butterblümchen reden sehen. Das Einhorn war ihr etwas am erklären, doch sie schien es nicht zu verstehen. Woody hatte sich vorgenommen ihr alles zu erzählen. Es wäre wohl besser wenn er alles rauslassen würde, anstatt die Trauer in sich zu lassen. Er steigt runter von Schrank und geht geradewegs zu Dolly und Butterblümchen: „Morgen, ihr beide.“ „Hei Cowboy.“ Lächelt Dolly und Butterblümchen begrüßt ihn auch nett. „Und über was redet ihr?“ „Ach ich will Dolly nur gerade erklären dass…“ „Schon gut Butterblümchen… ich habe es verstanden.“ Sagt Dolly peinlich berührt. Woody sieht zu Butterblümchen und dieser zwinkert ihm zu. „Na ja… du Dolly können wir reden?“ fragt Woody etwas verwirrt. „Klar.“ Woody führt sie zur Türe um ungestört zu reden. Butterblüchen sieht ihnen nach und grinst nur vor sich her.
„Was ist denn, Woody?“
„Ich wollte mich entschuldigen weil ich gestern so grob zu dir war… Ich meine… du kannst nichts dafür.“ Entschuldigt sich Woody. „Das ist schon gut Sheriff. Es geht mich ja auch nichts an.“ „Noch nicht… ich möchte es dir erzählen.“ Grinst er vielsagend. Die Plüschpuppe sieht ihn verwundert an: „Muss ich angst haben?“
„Kommt darauf an ob du Drama magst.“ Lacht er und beide hören Schritte, die von Bonnie kommen. „Sie kommt! Schnell zurück!“ sagt Specki und eilig gehen alle zurück an ihre Plätze. Als Dolly und Woody auch zum Schrank hochklettern, meint Woody zu ihr: „Ich erzähle es dir wenn sie in Sunnyside ist. Ok?“ Sie nickt schüchtern und lässt sich von ihm hoch helfen. Woody hatte noch nie bemerkt wie süß Dolly sein konnte. So unschuldig und doch interessant. „Ist etwas Woody?“ frag Dolly und denkt sich dabei, dass sie einen Fleck oder so hatte. Woody lacht und schüttelt den Kopf: „Alles gut.“
Als sie alle bereit waren und Bonnie reingestürmt hereinkam, fragt sich Woody innerlich: "Hab ich gerade gedacht, dass Dolly süß ist??"
Review schreiben