Prompts NaNoWriMo 2012

von Ylvi
GeschichteAllgemein / P16
18.08.2012
13.10.2012
4
4998
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Thema: Kindheit

Charaktere: Alexa und Kathleen


Eichhörnchenliebe

Vor dem Haus steht ein Baum.
Alexa sitzt auf dem Fensterbrett und beobachtet zwei Eichhörnchen, die an seinem Stamm fangen spielen. Ihre Schwänze zucken lustig und sie muss lachen.
Ob sie wohl Freunde sind, die Eichhörnchen? Oder sogar verliebt?
Janice sagt, Verliebte machen allerlei Blödes, auch wenn sie erwachsen sind. Und die beiden sehen erwachsen aus. Alexa hat schon mal ein Eichhörnchenkind gesehen und das war viel kleiner. Erwachsene spielen aber nicht Fangen. Deshalb sind sie vielleicht verliebt, denkt sie.
„Kathy?“, fragt sie, ohne den Blick von den buschigen Schwänzen abzuwenden. „Sind die Eichhörnchen verliebt?“
Kathy ist sechs Jahre älter als Alexa und weiß alles. Jetzt gibt sie jedoch keine Antwort.
„Kathy?“, fragt Alexa noch einmal, diesmal mit leichter Ungeduld in der Stimme. „Kathy, komm doch mal und schau!“
Eines der Eichhörnchen verschwindet hinter einem dicht belaubten Zweig und Alexa reckt den Hals, bis sie mit der Nase ans Glas stößt und einen Abdruck darauf hinterlässt.
„Kathy“, setzt sie wieder an, doch ein unwirsches Zischen bringt sie zum Schweigen. Alexa weiß, wann man besser den Mund hält und Kathys Tonfall gibt genau das an.
„Sei still, ich muss mich konzentrieren.“
Als auch das zweite Eichhörnchen aus ihrem Sichtfeld verschwindet, wendet sich Alexa seufzend ab und dreht sich zum Zimmer um.
Es ist ihr Schlafsaal, den sie sich mit drei anderen Mädchen teilt. Kathy ist die Älteste und auch die einzig Anwesende außer Alexa. Sie sitzt an einem Schreibtisch und hat sich die Fingerspitzen an die Schläfe gelegt, während sie auf die Papiere vor ihr starrt. Kathy muss wissen, was darauf steht, hat sie vorhin erklärt. Das heißt, sie muss sich alles auswendig merken können.
Alexa kann noch nicht richtig lesen und findet, es sind ein Haufen Buchstaben auf den Papieren. Es scheint ihr unmöglich, das alles wissen zu können. Aber Kathy weiß ja eh schon alles. Sie ist sehr schlau und kann sich eine Menge Dinge merken. Zum Beispiel wie die Tiere auf dem Baum vor dem Fenster heißen. Neben den Eichhörnchen gibt es da nämlich auch noch Vögel, aber Alexa hat vergessen, wie die heißen.
Sie will gerade Kathy danach fragen, entscheidet sich aber doch dagegen. Die Ältere mag es nicht, wenn man sie beim Arbeiten stört.
Alexa springt vom Fensterbrett und geht im Zimmer umher. Ihr ist langweilig. Außer Kathy ist niemand hier, denn Janice und Celine sind im Unterricht. Sie ist ein bisschen froh, dass die beiden nicht da sind, denn Celine macht ihr manchmal ein bisschen Angst und Kathy mag Janice nicht. Andererseits wüsste Janice vielleicht, ob die Eichhörnchen verliebt sind.
Wenn sie nur nach draußen könnte.
Sehnsüchtig bleibt Alexa wieder vor dem Fenster stehen. Es ist sehr hoch, geht bis zur Decke. Man sieht ganz viel von der echten Welt, aber man kann eben doch nicht hinaus. Manchmal stellt sich Alexa vor, wie es wäre, in dem Baum vor dem Fenster klettern zu können. Wie die Eichhörnchen. Aber sie darf nicht, das ist die Regel.
„Kathy?“, fragt sie plötzlich, ohne nachzudenken. Ihre Stimme kommt ihr sehr laut in dem sehr leisen Zimmer vor und sie schlägt sich die Hand vor den Mund. Sie wollte doch nicht stören!
„Was ist, Alexa?“ Sie klingt gar nicht unfreundlich. Alexa nimmt die Hand vom Mund und dreht sich um.
„Warum darf ich nicht nach draußen?“, fragt sie.
„Weil das die Regel ist“, antwortet Kathy.
Keine gute Antwort, findet Alexa. „Aber warum ist das die Regel?“, bohrt sie weiter.
„Das wirst du noch lernen.“
Alexa schiebt die Unterlippe nach vorne. Auch diese Antwort gefällt ihr nicht. Sie bedeutet, dass Kathy die Antwort weiß und sie nicht verraten wird. Kathy verrät nie etwas, wenn sie es nicht will. Da hilft auch kein Bitten. Leider.
„Aber ich will die Eichhörnchen von Nahem sehen!“
Kathy lacht, aber ganz freundlich. Sie winkt Alexa zu sich und nimmt sie auf den Schoß.
„Glaub mir, wenn du erst mal draußen bist, wirst du interessantere Sachen finden, als die Eichhörnchen“, verspricht sie sanft. „Aber vorher musst du lernen. In zwei Wochen beginnt dein Unterricht. Und bald kannst du dann raus. Schaffst du es, so lange zu warten?“
Es klingt wie eine große Aufgabe. Alexa überlegt, seufzt und nickt.
„Das ist gut.“ Kathy streicht ihr über den Kopf und stellt sie wieder auf den Boden. „Aber jetzt muss ich weitermachen.“ Sie wendet sich wieder ihren Papieren zu.
Alexa geht zum Bett hinüber und lässt sich darauf fallen. Zwei Wochen. Wie lang das wohl ist? Sie denkt nach und zählt. 14 Mal schlafen. Das ist lange.
Sie krabbelt unter die Bettdecke. Am besten, sie fängt schon mal an.
Review schreiben