Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

2 gegen ein ob das gut geht?

Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P16 / Gen
L Light Yagami Misa Amane Watari
17.08.2012
09.06.2014
30
40.001
2
Alle Kapitel
40 Reviews
Dieses Kapitel
8 Reviews
 
 
17.08.2012 1.217
 
Es wurde hell in mein zimmer und ich öffnete die Augen. Mein Blick viel zu meinen Wecker der 07.00 uhr mir anzeigte. ,Boah hab ja noch zeit aber schlafen kann ich nicht mehr.´ dachte ich und stand auf. Aufgestanden streckte ich mich erstmal und öffnete das Fenster. Mit frischen anziehsachen verschwand ich im Badezimmer. gemütlich stieg ich unter die Dusche . nach der dusche zog ich die Schuluiform an und schlenderte die treppe nach unten. ,,Morgen Akira.´´ hörte ich meine Oma aus der Küche trillan. ,,Oma du weist doch das ich Lieber Aki genannt werden will.´´ sagte ich und setzte mich  auf dem stuhl und hob mein rechtes bein an und stellte ihn mit auf den stuhl. Meine Oma seufzte. ,,Akira. du weist doch dein Vater gab dir den namen deiner Mutter. Gott hab sie Seelig.´´ sprach sie und brachte mir eine Schüssel mit Müsli. ,,Oma hast du auch Zucker rein gemacht?´´ fragte ich sie nachdeklich als ich mit dem Löffel in der Schüssel rumrührte. ,, Du sollst nicht zuviel süßes essen. das ist nicht gesund für dich und setz dich ordentlich hin. Du verbiegst dir noch den rücken.´´ ahmante sie mich. ich bemerkte wie immer nicht das ich mich immer weiter nach vorne beugte, als ich mich grade hinsetzen wollte hörte ich das im radio die nachrichten liefen. ,,Oma schalt lauter Bitte.´´  rief ich und spitzte die Ohren. ,,.. Jun Kadimira wurde heute in seiner Wohnung tot aufgefunden. Es ist nocht nicht richtig bekannt woran er gestorben ist. ach polizeilichen berichten starb er an eine Herzinfarkt.´´ meine Oma hielt die Luft an. ,,Kira.´´ sagte ich leise doch sie hörte ist.  ,,Akira meinst du den wirklich er war das?´´ fragte sie mich. ,,Ja nach den berichten die ich hörte ist das sein Markenzeichen Herzinfarkte. doch wenn ich mich recht insinne scheint er die morde planen zukönnen.´´ sagte ich eher zu mir an zu Ihr. ,,Aber wie?´´ fragte sie. ,,Oma wenn ich das wüsste.´´ sagte ich und biss mir auf die Unterlippe. ,,da sind ja meine beiden Lieblinge?´´ mit diese Satz wurde ich aus meinen Gedanken gerissen. ,,Opa.´´ sagte ich als er neben mir stand. ,,na meine kleine warst wieder am Kombiniern?´´ fragte er mich und klopfte auf meine schulter. Ich nickte nur. ,,Und was hast du schon rausgefunden?´´ fragte er und setzte sich mir gegenüber. Genau wie mein Vater arbeitet mein Opa bei der japanischen Polizei. ,,Ja nur das er anscheind planen kann wann sich die Person umbringt oder sterben soll. Und nach den Zeiten her ist er wahrscheinlich ein Student oder Schüler. weil jedesmal wenn ich vorlesungen habe so gut wie nie jemand stirbt.´´ erklärte ich meine Theorie. ,,das heißt das du Kira bist.´´ scherzte er. Ich schaute in überrascht an. ,,das war ein Spaß. aber du bist gut meine kleine. aber müsstest du nicht eigentlich zur Uni.´´ fragte er und ich schaute zur Uhr. ,,Oh nein. nicht schon wieder.´´ sagte ich und sprang vom stuhl auf griff meine Tasche und stürmte aus dem haus. Doch ich schaffte es noch rechtzeitig zu den Vorlesungen. In der ersten Vorlesung bemerkte ich das ein neuer an der Uni war. Er hatte schwarze Wuschelhaare, pechschwarze Augen, ein weißes Shirt und blaue Jeans an. er viel mir gleich auf durch seine komische sitzweise. er Hockte quasi auf den stuhl und schien sichtlich Light Yagami zu beobachten. ,,Ryuzaki, Akira´´ hörte ich den lehrer und mein blick wanderte von dem neuen zum Lehrer setzt euch bitte richtig hin. wie immer hatte ich mein rechtes bein wieder mit auf den stuhl und mein Oberkörper nach vorn gebeugt. ,,Aber..´´ fing ich an doch ich wurde unterbrochen. ,,meine denkfähigkeit sinkt sonst um 40 %´´ hörte ich und blickte zum neuen. ,Ah sein Name ist Also Ryuzaki.´ manche fingen an zu lachen. ,,herr matzumudo ich kann mich aber auch nicht Konzintriern wenn ich normal sitze.´´ sprach ich und alle augenpaare warn auf mich gerichtet was mich nicht störte. doch von Ryuzaki sein blick de spürte ich auf meiner haut und mir wurde warm. ich beugte mich wieder nach vorn und blickte zu Ryuzaki unsere blicke trafen sich. seine Augen waren wie ein bann. Aber auch gleichzeitig wie eine Herausforderug nicht zu lügen. Ich wendete den Blick an und bemerkte im Augenwinkel das er zu Light was sagte. Ich schrieb etliche fakten auf die ich noch im Kopf hatte wegen Kira. ,Es muss so sein Kira ist ein Student und das heißt. Das Kira vermutlich mit in diesen Raum ist oder an dieser Uni. Was würde L machen.´ fragte ich mich. nach den vorlesungen ging ich gemütlich nachhause und freute mich schon aufs essen. Als ich vor unseren Haus eine Schwarze Limosiene bemerkte blieb ich Kurz stehen. ,Was geht hier vor?´ fragte ich mich und rannte das stück. In der einganstür zog ich die schuhe aus und ging ins Wohnzimmer. Meine Oma und mein Opa saßen auf dem Sofa und vor ihnen stand ein etwas älterer Mann. ,,Oh Akira die Vorlesungen schon zuende?´´ fragte meien Oma mich leise. ,,Ähm ja´´ ich ging an den Mann vorbei und setzte mich neben Opa. ,,Was ist hier los?´´ fragte ich ,,nichts meine Kleine. geh doch bitte hoch in dein Zimmer.´´ sagte er. ,Was geht hier vor?´ fragte ich mich selbst stand auf und verbeugte mich vor dem mann und verschwand nach oben. Oben in mein Zimmer schmieß ich die Tasche in die ecke und setzte mich vor den Laptop und häckte mich in die Polizeilichen Daten. was ich da zu Gesicht bekamm. verstärkte mein gedanke daran das Kira die opfer leiten konnte. ,Aber wie? wie schafft er es seine Opfer zulenken obwohl ihn niemand sieht. Dieses symbol mhm. Moment mal einer hat ein brief geschrieben.´ dachte ich mir und öffnete die Akte mit dem brief. ich las ihn mehrmals durch doch bemerkte nix. Ich seufzte und lehnte mich auf mein stuhl zurück und schloss die Augen. Doch den viel mir was auf. Die ersten zeilen nur gelesen ergab es ,L weist du die Götter des Todes lieben Äpfel.´ ,,was hat das zu bedeuten? l weist du die Götter des Todes lieben Äpfel.´´ mein Kopf arbeitete doch ich fand nicht raus. ,Moment Götter des Todes. es sind doch.´ ich schappte laut nach Luft ,,Shinigami´´ rief ich und viel nach Hinten bei der erkenntnis. Ich fasste mir an den kopf. ,Shinigami. ich werd nicht mehr sie existiern. Ob L dahinter schon gekommen ist.´ dachte ich mir als plötzlich die Tür aufging. ,,Akira, was den passiert?´´ fragte mein opa. ,,nix ich hab nachgedacht.´´ sagte ich und er half mir hoch. ,,Was liest du da?´´ fragte er mich und bemerkte das ich auf der Seite der polizei war. ,,Hast du dich rein gehäckt Akira?´´ fragte mein opa mich entsetzt.. ich schüttelte den Kopf. ,,Es sind die Daten alle von Vater.´´ flüsterte ich. er seufzte. ,,Du bist sehr intelligent Akira. Ich bin nicht sauer du eiferst ja nu dein Vorbild nach. geh jetz schlafen es ist spät.´´ mit diesen satz verlies er des Zimmer ich setzte mich aufs bett und machte das licht aus und betrachtete so die Sterne.

________________________________________________________________________________





Hoffe es gefällt euch
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast