Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

What are you talking about?

DrabbleAllgemein / P12
Chloe Frazer Nathan Drake
12.08.2012
06.09.2012
7
3.406
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
12.08.2012 394
 
Cutter und Chloe bestanden darauf Nathan und Sully vor ihrem Abflug zu verabschieden, obwohl ihre eigene  Abreise nicht bis morgen warten konnte.
Leicht amüsiert lauschte Nate Sully’s und Cutter’s gutmütigen Streit, bei dem es darum ging, dass einer der Beiden einen Rollstuhl bekommen sollte, damit sie nicht für einen Gepäckwagen zahlen mussten:

(„Ich bin verkrüppelt, Kumpel. Du wirst kein Gepäck auf meinen Schoss legen!“)

Er wurde allerdings unterbrocken, als Chloe an seinem Ellenbogen zerrte, sodass er sich zu ihr wandte.

Heute bemerkte er zum ersten Mal, dass die Jacke die sie trug ein bisschen zu groß für sie war, fast so als würde sie eine von seinen tragen. Für Nate fühlte sich dies irgendwie seltsam an Chloe in etwas zu sehen, dass nicht anhänglich oder zumindest maßgeschneidert war.

„Nate … bevor du gehst.“

Dieser ernste, besinnliche Blick auf ihrem Gesicht war ihm in letzter Zeit ein wenig zu vertraut geworden.

„Ja?“

Sie zögerte, glitt mit ihren Fingern über ihre Autoschlüssel, bevor sie ihn ansah. Während sie sprach war ihre Stimme leise genug, sodass Cutter und Sully sie nicht hören konnten.

Allerdings waren die beiden immer noch so sehr damit beschäftigt zu diskutieren, sodass sie sowieso nicht mit bekamen.

„Ich liebe dich“

Nathan’s Mund öffnete sich ein wenig, aber es kam nichts heraus.

Was hätte er auch sagen sollen?

Das einzige was er rausbringen konnte war ein murmeln, „Chloe…“

Sie hob eine Hand.

„Du brauchst nichts zu sagen, Cowboy. Ich erwarte nichts großartiges, eigentlich hätte auch ein „Ich liebe dich auch“ gereicht. Ich weiß es ist völlig egoistisch von mir. Ich habe nur…“

Chloe schob ihre Hände in die Taschen und Nate stellte plötzlich fest, warum diese Jacke Chloe zu groß war und weshalb sie ihm so vertraut vorkam: Es war Flynn’s

„Ich wollte es dir nur sagen“, sagte sie schulterzuckend. „Nur für den Fall...“

Nur für den Fall das er bei dem bevorstehenden Job umkam, beendete Nate Chloes Satz im Gedanken.

Nate wollte ihr sagen, dass alles gut werden würde und wollte über ihre Bedenken lachen, aber wenn er wirklich ehrlich war, wussten sie beide dass sie Recht hatte – es war gefährlich.

„Chloe“, Nate versuchte es erneut.

Sie schüttelte den Kopf und schloss für eine Sekunde die Augen. Als sie diese wieder öffnete und weitersprach, war es für Nate wie ein Schlag ins Gesicht.

„Grüß Elena schön von mir.“
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast