Phönixe

von howman
GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P12
06.08.2012
23.11.2012
5
10283
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Über Reviews freue ich mich sehr un dregen mich zum weiterschreiben an. Das erste Kapitel hatte zwar wenig mit football zu tun aber das wird sich änderen.

Langsam schritt der Junge durch die Schulkorridore. Haruka vergrub seine Hände in seinen Hosentaschen. Die Korridore waren überfüllte, überall standen oder gingen Schüler, es war ein Gedränge und Gestoßen. Haruka war erst seit einigen Wochen auf dieser Schule.
Er war in der 10 Klasse der Oberschule, letztens erst hatte er die Schule gewechselt, weil seine Familie aus Arbeitstechnischen Gründen hier her gezogen. Der Junge war nicht sehr darüber erfreut.
Er musste alles hinter sich lassen, seine Freunde, seine Hobbys und seine große Leidenschaft.

Tag für Tag tat er immer das Gleiche, er ging in die Schul setzte sich still auf seinen Platz schrieb mit und ging wieder nach Hause ohne zu jemanden ein Wort zu sagen.
Harukan war 16 Jahre alt, er war 1,85 groß somit fast einer der Größten in seiner Klasse.
Er hatte längeres blondes Haar, welches hinten zu einem Pferdeschwanz zusammenlief. Sein Oberkörper war deutlich Muskulös.
Er trug eine schwarze Jeans Hose mit einem Roten Hemd, was die Schuluniform war.

Eines Tages kam, kurz nach unterrichtsende, einer der Lehrer auf ihn zu.
``Harukan, junge wieso hast du dich eigentlich zu keiner unsere außerschulischen Veranstaltungen eingetragen?´´, fragte der Lehrer neugierig, ``ich habe gehört das du in deiner alten Schule ein hervorragender Schwimmer warst und ich der Leiter unsere Schwimmgruppe bin und gute Schwimmer immer gefragter werden, wollte ich dich fragen ob du vielleicht Lust hättest unserer kleinen Runde beiszu…´´
Der Lehrer schaffte es nicht mal seinen Satz zu vollenden, da antworte der Junge schon ruhig und gelassen: ``Nein danke kein Interesse!´´
Der Junge packte seine Tasche und zog sie sich auf den Rücken.
``Lass es dir nochmals durch den Kopf gehen!´´, reif der Lehrer ihm nach als er durch die Türe schritt.
``Ja, ja ich werde es mir nochmals überlegen.´´, gab er zurück.
``Man diese Schule ätzt…´´, flüstere der Junge als er durch die sich füllenden Gänge lief. Er lief die Treppen hinunter, vom dritten Stock ins Erdgeschoss. Plötzlich hörte er von der Seite einige Stimmen. Zuerst wollte er gar nicht wissen was dort geschah, doch dann hörte er doch mit einem Ohr hin.
``Hey Großer steh net so im Weg rum oder bist du so doof wie du aussiehst?´´, schrie eine wütende Stimme.
``Hau ab du Fettsack!´´, brüllte eine andere. Langsam drehte sich der Junge um. Auf dem Sportplatz standen fünf Jungs die einen andren umzingelt hatten. Die Fünf hatten Baseballschläger und Wasserrohre. Jedoch war der umzingelte deutlich größer als die anderen, außerdem war sein Körper überdeckt mit Muskelmasse. Der Umzingelte hatte lange, rote Haare die einer Löwenmähne ähnelten.
``Los hau ab du dummer Klotz!´´, brüllte einer der Umstehenden und schlug ihm mit einem Wasserroh gegen den Schädel.
Der Große stolperte einigen Schritten nach hinten, fiel jedoch nicht, sondern fing sich mit einem weiten Schritt nach hinten.
``Einer von der harten Sorte wie?´´, meinte einer der hinter dem Umzingelten stand, er grinste fies, wobei er seinen Schläger hob. Dann schlug der mit voller Kraft zu. Der Schläger sauste mit hoher Geschwindigkeit auf dein Kopf des in der Mitte stehenden zu. Alle stellten sie das umherfliegende Blut schon vor, die schwere Kopfverletzung die man wohl davontragen würde.
Doch der Schläger traf sein Ziel nicht. Kurz davor wurde er von einer Hand abgefangen. Der Hand von Harukan. Dieser hielt den Baseballschläger in der einen Hand, während er die andere noch in der Hosentasche hatte.
``Ist das ein Spiel für Profis oder dürfen Amateure auch mitmachen?´´, wollte der Blonde wissen als der dem andern den Schläger aus der Hand riss. Zuerst sahen ihn alle ungläubig und geschockt an. Wie konnte er es schaffen den Schlag nur mit einer Hand zu stoppen.
Mittlerweile hatten sich schon einige Schaulustige am Rand der Sportanlage versammelt um zu sehen was dort geschah.
Unter ihnen war auch Kantarou, der Trainer des Schul-Footballteams. Der große, breitschuldige Man hatte kurze schwarze Haare, sein Gesicht war mit mehreren Naben geschmückt.
Er trug einen roten Trainingsanzug, auf dessen Rücken ein brennender Phönix, der gerade Himmels aufstieg, gedrückt. Zuerst wollte Kantarou eingreifen, doch dann wollte er beobachten, nachdem Harukan dazugekommen war.
``Also Leute echt nicht fahr, fünf gegen einen, das ist echt uncool!´´, behauptete Harukan der seine Hände wieder in seinen Hosentaschen vergrub.
Er sah sich seine Geschockten Gegner genauer an.
``Ich setzt sogar Waffen ein, wo bin ich hier reingekommen?´´, langsam senkte er seinen Kopf und schüttelte ihn.
``Halts Maul!´´, brüllte einer der Angreifer der mit einem Wasserroh auf den Blonden zu rannte. Er hob das Wasserroh über den Kopf. Harukan sah im gelangweilt entgegen, drehte sich leicht zu ihm. Der Angreifer ließ einen Schrei von Wut von sich hallen, als seine Waffe auf Harukan hin abführ.
``Amateur!´´, flüsterte der Blonde mit einen verschlagenen Lächeln auf den Lippen. Blitzschnell zog er seinen linken Arm nach oben, aus seiner Hosentasche heraus, dabei trafen das Wasserroh und sein leicht gebeugter Unterarm aufeinander. Doch anstatt den Angriff einfach zu stoppen, bewegte Harukan seinen Arm schnell und kreisförmig nach links, so ging das Wasserroh auch in diese Richtung und somit an dem Blonden vorbei.
``Ein fast Perfekter Ripparm (englische Aussprache, Footballtechnik)!´´, murmelte Kantarou erstaunt. Dann zog der Junge auch noch seine andere Hand aus der Hosentasche, schob beide Hände von unten nach oben gegen die Brust des Angreifers.
``By by.´´, verabschiedete der Blonde sich schmunzelnd, bevor die Handy gegen die Burst des Angreifers schlugen. Mit einem lauten Knall fiel das Wasserroh zu Boden, als der Angreifer, durch den Gegenangriff von Harukan, den Bodenkontakt verlor und nach hinten geschleudert wurde.
``Fuck, meine Brust!´´, schrie der Angreifer als er sich auf dem Boden vor Schmerz wälzte.
``Was hast du mit ihm Gemacht?´´, schrie ein anderen der nun auch auf den Jungen zu stürmte. Doch dieses Mal rannte der Blonde ihm mit hoher Geschwindigkeit entgegen.
Dieses Mal erhob der Angreifer die rechte Faust, an der sich ein Schlagring befand. Der Blonde hatte seine Hände immer noch in den Hosentaschen, als sein Gegner versuchte ihn niederzuschlagen. Der mit dem Schlagring zielte genau auf die Stirn des Blonden.
Dieser betrachte genau die Augen und Knie seines Gegners, Plötzlich überkreuzte er einen Schritt, drehte seinen kompletten Körper und dabei drehte er sich um seinen Gegner. Als Harukan hinter ihm stand, holte er aus der Geschwindigkeit seiner Drehung die Kraft und schlug seinen Elenbogen in den Rücken des Schlagringbesitzers. Welcher daraufhin, unter einem schmerzhaften stöhnen, zu Boden sackte.
``Dafür wirst du Bezahlen!´´, brüllte nun ein Dritter Angreifer. Er zog aus seiner Hosentasche eine dicke und lange schlagkette.
``Jetzt breche ich dir alle deine Knochen!´´, der schwarzhaarige Kettenschwinger wirbelte die Kette über seinem Kopf herum. Dann sprang er in Richtung des Jungen. Der Schwarzhaarige holte aus und versuchte über die Rechte Seite zuzuschlagen. Doch unerwartet hob Harukan seinen linken Arm, sprang mit ungeahnter Geschwindigkeit nach vorne legte seinen Linken arm auf den Rücken des Schwarzhaarigen und knallte in mit voller Kraft zu Boden.
Eine kleine Staubwolke wurde aufgewirbelt.
``Du bleibst am besten liegen!´´, meinte der Blonde als er dem Besiegten einen Fuß auf den Rücken stellte. Plötzlich sah er im Augenwinkel wie die letzten Beiden auf ihn zustürmten, unter ihnen war auch der den Harukan am Anfang des Kampfes den Schläger aus der Hand gerissen hatte, der sich nun jedoch mit einem Klappmesser bewaffnet hatte. Der andere schwang einen Baseballschläger aus Aluminium.  ``Gleich zwei auf einmal, hm das kann…´´, Harukan hatte noch nicht zu Ende gesprochen, da Baute sich vor ihm ein gigantischer Schatten auf.
``Last ihn in Ruhe!´´, der rot haarige Risse hatte sich schützend vor ihm Aufgebaut. Jeder Muskel war an seinem Körper deutlich angespannt.
Die beiden rannten unbeeindruckt weiter.
Kaum waren die beiden Angreifer in Reichweite waren, schlug der Riese mit einem rechten Arm zu, einen der Beiden traf er mit seinem Oberarm, den anderen mit dem Unterarm.
Die beiden Angreifer flogen im hohen Bogen über den Sportplatz.
>>Was für eine Kraft!<<, dachte sich Harukan staunend und überrascht. Der Riese verharrte noch einige Augenblicke in der Ausgangspostzion, stellte sich dann wieder hin.
``Was zum, geht denn hier vor?!´´, brüllte seine Stimme von hinter ihnen noch wütender als alle anderen. Schnell drehte sich Harukan um, hinter ihn Stand der Direktor der Schule. In seinem Gesicht traten schon Adern hervor, und jeder Muskel zeigte die deutliche Wut. Er hatte seine Hände zu Fäusten geballt.

Kaum Später fanden sich Harukan und der Riese vor dem Zimmer des Rektors wieder, sie saßen nebeneinander auf Stühlen und schwiegen. Harukan hatte seine Hände wieder in den Hosentaschen vergraben und legte seinen Kopf nach hinten. ``Hä, nächstes Mal sollen sie ein paar Freunde mitbringen, vielleicht haben sie dann ne kleine Change.´´, brachte Harukan kichernd hervor.
Der Riese schwieg.
``Nicht so der Tipp zum Lachen wie?´´, fragte Harukan enttäuscht, ``aber danke das du mir geholfen hast.´´ Der Blonde legte den Kopf schief und sah den Rothaarigen an. ``Ich habe zu danken, du bist mir zu Hilfe Geeilt!´´, korrigiert der Riese, ``im übrigen heiße ich Sugino!´´
``Harukan.´´, stellte sich der Junge grinsend vor.
``Mindestens zwanzig!´´, gab Sugino von sich. Auf seinen Lippen zeichnete sich ein Lächeln ab.
``Hä?´´, wunderte sich der Blonde. Er kratzte sich verwirrt am Kopf.
``Wenn sie sich uns nächstes Mal mit uns anlegen wollen brachen sie mindestens zwanzig mehr!´´, erläutere der Riese. Die beiden sahen sich daraufhin wortlos an. Dann brachen sie in lautes Gelächter aus. Plötzlich schritt eine Gestalt aus dem Schatten.
``Junge, junge da habt ihr euch vielleicht ärger eingebrockt!´´, gab Kantarou von sich, ``das gibt vielleicht einen schulverweis.´´
Die beiden sahen sich geschockt an. Sie hatten eigentlich mit Nachsitzen gerechnet, doch gleich ein Schulverweiß?! Nein das war zu viel!
``Es sei denn ein Lehrer der das ganze Beobachtet hätte, würde für euch aussagen!´´, auf dem Gesicht des Trainers zeichnete sich ein dunkles Lächeln ab. Er zog zwei Footballs hinter seinen Rücken hervor. Dann warf er den Jungs jeweils einen Ball zu. ``Tretet ins Footballteam ein und ich werde euch da rausholen!´´, versicherte der Lehrer.
Sein Gesicht wurde zur Hälfte von Schatten umhüllt.

Das erste Kapitel hatte zwar wenig mit football zu tun aber das wird sich änderen. Die Reviews net vergessen?
Review schreiben