Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Two Hearts Find Themselves

Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Frank Longbottom James "Krone" Potter Lily Potter Peter "Wurmschwanz" Pettigrew Remus "Moony" Lupin Sirius "Tatze" Black
29.07.2012
17.11.2012
16
21.342
2
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
29.07.2012 1.227
 
Hallo!

Einer neuer Monat hat begonnen und ich denke der Sommer verabschiedet sich langsam!
Also von mir gibts ein neues Kapitel und vielleicht von euch ein kleines Kommentar!

Liebe Grüße,
- -Grinsekatze- -

______________________________________________________________________________

Kapitel 6
Halloween II


Lily’s Sicht:
Ich war bei Alice und Mary im Zimmer, wir waren dabei uns fertig zu machen für die Halloweenparty. Ich half gerade Allie ihre Flügel zu befestigen, als Mary aus dem Badezimmer kam.
Sie war ein Vampir und hatte ein schwarzes enges Kleid an, sich dunkel geschminkt und falsche Vampir Zähne im Mund. Allie lachte und wackelte herum, dass es mir schwer fiel ihren linken Flügel zu befestigen.
"Tja wenigstens hast du dir eine Verkleidung ausgesucht, bei der du dir nicht so viel Mühe geben musstest.", meinte sie und lachte weiter.
"Wart nur ab, gleich beiß ich dich.", faucht Mary wütend und fuhr herum.
Auch ich schlüpfte in mein Kostüm und setzte mir die Perücke auf. Meine Lippen schminkte ich dunkelrot und mein Gesicht weiß.
Wir waren fertig und machten uns auf den Weg in die Große Halle, dort waren schon ein paar Schüler eingetroffen.
Nach einer halben Stunde kamen auch die letzten herein und bald würde Professor Dumbledore mit der Ziehung beginnen.
"Ich darf sie alle zu unserer diesjährigen Halloweenparty begrüßen! Organisiert würde sie von Lily Evans und James Potter.", die Schüler applaudierten auf Dumbledores Worte.
"Nun ich werde beginnen die Kostüme vorzulesen. Fee und Kobold!", Allie neben mir quietschte vergnügt und schnappte sich ihren Kobold.
Professor Dumbledore las weiter amüsiert die Kostüme vor, anscheinend hatte wir die richtige Idee für die Halloweenparty.
"Wilder Hengst und Vampir!", ein kleines Lächeln huschte über Dumbledores Gesicht.
Mary schnaufte, sie schnappte sich Black bei seinem Hemd und zischte: "Black du bist ein Pferd."
Sirius sah amüsiert drein als ihn Mary zur Bar schleifte und ich gesellte mich zu Remus, der sich als Wolf verkleidet hatte.
"Schickes Kostüm.", meinte er als ich mich zu ihm setzte.
"Dankeschön.", ich lächelte ihn an.
"Wolf und Huhn. Schneewittchen und der Maskierte.", Remus verabschiedete sich und verschwand zu einer aus Huffelpuff. Ich sah mich nach dem Maskierten um und fand ihn nach kurzen suchen.
Hmm er kam mir nicht wirklich bekannt vor, dachte ich als ich zu ihm rüberging.
"Hallo ich bin-", setzte ich an, aber er unterbrach mich.
"Ich bin dafür, dass wir uns nicht unsere Namen sagen und den Abend einfach so verbringen.", ich kannte seine Stimme, aber nur woher?
Ich stimmte zu und wir gingen zur Bar, wir nahmen uns zwei Feuerwhiskey und verschwanden dann auf die Tanzfläche.
Wir tanzten zu einigen Liedern, als ein langsames Lied kam zog er mich von der Tanzfläche runter und ich dachte mir nur: „Verdammt kann der gut tanzen!“
"Wie wär es mit etwas zu Essen.", schlug er vor.
"Ja das wäre gut.", wir machten uns auf zum Buffet und nahmen uns einen Teller voll mit allem was es gab. Süßigkeiten, Häppchen und jede Menge Süßigkeiten.
Nachdem wir unseren Teller mit, vor allem mit Süßigkeiten, vollgeschaufelt hatten setzten wir beide uns an einen freien Tisch.
Ich ließ meinen Blick durch die Halle wandern und suchte sie ab, doch ich konnte ihn nirgends finden. Verdammt, ich hab doch gesehen, wie er einen Zettel in das Gefäß rein getan hat. Ich nahm mir eine Lakritzstange und kaute darauf herum, als mich mein gegenüber etwas fragte.
"Suchst du jemanden?", fragte er mich und nahm selbst eine.
"Ohh ähm nein. Entschuldigst du mich mal kurz.", sagte ich und stand auf.
Ich hatte Remus entdeckt und dacht mir, dass ich den fragen könnte.
Ich ging schnell zu ihm rüber und beugte mich zu ihm hinunter.
"Hey Lily.", begrüßte er mich.
"Hey Remus, Wie ist dein Date so?", fragte ich locker.
"Oh ja sie ist nett und deines?", fragte er mich lächelnd.
"Ja ist lustig. Sag einmal weißt du wo James ist?", fragte ich kleinlaut. Er blickte an mir vorbei.
"Ähm tut mir leid, aber das weiß ich auch nicht.", sagte er und ich ging wieder zurück, als sein Date kam mit einen Teller voller Häppchen.
"Wie wäre es mit tanzen?", schlug ich vor als wir uns fertig mit Süßigkeiten vollgestopft hatten.
Wir tanzten zu den schnelleren Liedern als ein langsames kam, wollte er wieder von der Tanzfläche, aber diesmal ließ ich ihn nicht gehen.
Ich legte meinen Kopf auf seine Schultern. Ich kannte diesen Geruch irgendwoher dachte ich mir. Nach dem langsamen Tanz ging ich zu Mary, Alice und Frank. Er wollte etwas zu trinken holen.
"Und wie gefällt es euch?", fragte ich in die Runde.
"Lily die Idee mit dem Losen war echt prima und die Halle sieht auch wunderbar aus. Das habt ihr toll hingekriegt.", meinte Frank und legte einen Arm um seine Fee.
Mary knurrte nur etwas unverständliches und trank einen Schluck Feuerwhiskey.
"Und wie ist es mit Sirius?", fragte ich daraufhin. Allie und Frank grinsten sich wissend an.
"Sie hat ihn mit Bowle angeschüttet, beim tanzen ist sie ihm auf die Füße getreten und die Süßigkeiten hat sie ihm in die Nase gesteckt.", ich musste lachen, als ich das hörte.
"Also hattest du eh deinen Spaß. Entschuldigt ihr mich.", ich ging wieder zurück zu meinen maskierten Mann.

James Sicht:
Mein Herz klopfte, als würde es einen Marathon laufen, als Lily ihren Kopf auf meine Schulter legte. Ich genoss die fünf Minuten. Nach dem tanzen wollte ich ihr und mir was zu trinken holen. An der Bar traf ich auf Pad.
"He Pad wie ist es mit deinen Date?", grinste ich ihn an.
"Sie ist schlimmer als ein kleines Kind. Sie hat mich beim Tanzen getreten und zwar voll ins Schienbein und mein Hemd mit der Bowle versaut und mir Süßigkeiten in die Nase gestopft.", knurrte Sirius vor sich hin und ich musste lachen.
"Tja und wie ich sehe, hast du das große Los mit Evans gezogen.", meinte er und nahm sich auch etwas von der Bowle.
"Ja aber, weißt du was witzig ist, sie weiß nicht das ich es bin.", meinte ich mit den zwei Gläsern in der Hand.
"Echt?-", weiter kam er nicht, da er vor CaterBury flüchtete die auf ihn zugestürmt kam.
Ich ging zurück zu Lily, die schon auf mich zukam.
Wir tranken unsere Bowle und tanzten noch ein bisschen. Um Mitternacht lehnte sie sich zu mir rüber und flüsterte mir ins Ohr: "Komm mit."
Sie nahm meine Hand und zog mich aus der Halle, wir gingen in den dritten Stock, wo sie stehen blieb.
"Es ist Mitternacht. Also wer bist du?", fragte sie mich.
"Ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee wäre.", meinte ich zögerlich.
Sie griff zur Maske und fragte: "Darf ich?"
Ich nickte und sie zog die Maske herunter. Sie riss erstaunt die Augen auf und lächelte dann kurz.
"Mach die Augen zu.", flüsterte sie in dem dunklen Gang. Ich machte sie zu und spürte kurz ihre Lippen auf meinen, als ich die Augen wieder öffnete sah ich wie sie um die Ecke verschwand und noch einmal zurücklächelte.

______________________________________________________________________________
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast