Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Two Hearts Find Themselves

Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Frank Longbottom James "Krone" Potter Lily Potter Peter "Wurmschwanz" Pettigrew Remus "Moony" Lupin Sirius "Tatze" Black
29.07.2012
17.11.2012
16
21.342
2
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
29.07.2012 1.539
 
Puh! - Endlich mal wieder poste ich etwas (:
Also viel Spaß beim Lesen und über Rückmeldung würd ich mich tierisch freuen!

Liebe Grüße,
- -Grisnekatze- -

_______________________________________________________________________________

Kapitel 4
Unentdeckte Gefühle


Lily's Sicht:
Ich hatte in meiner Tasche Nagellack, Schokofrösche und Gesichtsmasken gestopft, heute wollten wir einen kleinen Mädelsabend machen. Ich machte mich auf den Weg zum Gryffindorturm, mir kam schon laute Musik entgegen, als ich zum Mädchenschlafsaal ging.
Ich dachte mir schon, woher diese Musik kam, ich war nur noch ein paar Schritte von der Tür entfernt, als Alice sie schon aufriss.
"Lily, da bist du ja endlich!", sagte sie und zerrte mich in den Schlafsaal.
Wir tratschten noch kurz und ich packte meine Mitbringsel aus. Alice stürzte sich auf die Schokofrösche und begannen uns die Gesichtsmasken aufzutragen. Die grün und braun waren.
"Es sieht aus wie Matsch.", meinte Mary und grübelte über die Farbe der Maske nach.
Ich war gerade dabei Alice die Maske rauf zu schmieren, die zappelte so herum, dass das recht schwierig war.
"Es recht wie Matsch", bemerkte Mary und ich sah nur wie sie an der Packung herum schnüffelte.
Nachdem ihr Gesicht halbwegs gut aussah, da sie herum gezappelt hatte, machte sie sich an die Arbeit mein Gesicht zu bestreichen.
"Igiiiiit. Es schmeckt wie Matsch!", kreischte Mary und sprang von ihrem Bett auf.
"Du sollst es auch nicht essen!", meinte ich gespielt streng.
"Und das soll schöne Haut machen?", fragte sie skeptisch und grübelte wieder über die Farbe nach.
"Ja wir Muggel glauben halt an sowas, da wir nicht zaubern können.", meinte ich und setzte mich auf mein altes Bett.
"Na ja wie du meinst", meinte sie und ließ ihre Gesichtsmaske endlich in Ruhe. Die beiden setzten sich zu mir und wir begannen uns gegenseitig die Nägel zu lackieren.
Mary ihre Nägel wurden dunkelrot, Alice ihre Pink und meine grün. Nachdem der Nagellack halbwegs trocken war setzten wir uns auf mein früheres Bett, sie hatten recht es war wirklich das bequemste, und futterten die übrig geblieben Schokofrösche.
"Also Mary du hast ihr wirklich Wasser über den Kopf geschüttet?", fragte Alice und stopfte sich einen Schokofrosch in den Mund.
"Ja-", weiter kam Mary nicht, denn einer der Frösche war ihr in den Mund gehüpft, der probiert hatte vor mir zu flüchten.
"Und warum?", fragte Allie vorsichtig nach und fing ihren eigenen wieder ein.
"Weil es gerade Spaß gemacht hat. Weil er ein Idiot ist und weil das seine Strafe ist.", meinte sie und grinste fies.
"Warte! Welche Strafe meinst du?", mischte ich mich ein und sah sie neugierig an.
"Na ja er hat mich wegen einer anderen sitzen gelassen und deswegen schau ich, dass seine Dates ihn sitzen lassen", erklärte sie stolz und knabberte auf einen der Frösche herum.
"Du bist böse!", meinte ich und musste lachen. Die Idee war ja gar nicht mal so dumm, vielleicht würde es Sirius eine Lehre sein, dachte ich bevor wir weiter quatschten.
"So meine Lieben, ich muss jetzt los, bevor James wieder das Bad beschlagnahmt.", verabschiedete ich mich und stand auf.
"Du hast ihn James genannt.", das war für Alice nur eine Aufwärmübung, bevor es unangenehmer wurde.
"Das heißt du und er-", sie ließ den Satz im Raum stehen.
"Nein und jetzt muss ich los."
Verdammt! Immer wenn ich an Jame- äh Potter denke, dann ist in meinen Magen so ein komisches Gefühl oder wenn wieder irgendeine dumme Pute mit ihm ausgehen will.
Ich war so in Gedanken versunken, dass ich nicht merkte wie ich in jemanden rein rannte. Wir krachten auf den Boden und ich sah in die Haselnussbraunen Augen einer bekannten Person.
James. Ich spürte wie ich rot wurde und das Gefühl in meinen Bauch wurde stärker. Er lag auf mir und ich hielt die Luft an.
Er kroch nach der Schrecksekunde von mir runter und half mir auf.
"Danke und entschuldige, dass ich in dich rein gerannt bin. Ich war in Gedanken.", meinte ich und führ mir mit Fingern durch die Haare.
"Nein, ich sollte mich entschuldigen, ich war nicht ganz bei der Sache.", entschuldigte auch er sich und machte sich gemeinsam mit mir auf den Weg zum Portrait. Er ließ mich zuerst durch und gemeinsam gingen wir zu den Schulsprecherräumen.
"Und worüber hast du dir deinen schönen Kopf zerbrochen?", fragte er mich auf halben Weg.
"Mit denken?", fragte ich auf seine Frage zurück.
Er lachte, ich sah ihn einen kurzen Moment verwirrt an, doch dann lachte ich auch mit, als mir klar wurde, was ich gesagt hatte.
"Butterfee.", wir krochen durch das Portrait zu unseren Gemeinschaftsraum.
"Na James, hast du noch Lust auf eine Partie Zauberschach?", fragte ich ihn.
"Klar, wenn du gern verlierst.", meinte er mit seinem Rumtreibergrinsen.
"Das werden wir ja noch sehen.", sagte ich und begann das Spielbrett aufzubauen.
Nach geschlagenen Zehn Minuten hatte er mich Schach Matt geschlagen.
"Also ich würde sagen der Gewinner darf zuerst ins Bad.", meinte er siegessicher.
"Hmmm....naja ...also...hmmm...", druckste ich herum und James sah mich verwirrt an und war dadurch abgelenkt, schnell sprang ich auf und lief zum Bad und schlug ihm die Türe vor der Nase zu.
"Lily Evans!", meinte er gespielt empört.
"Ja?", ich streckte meinen Kopf heraus und lächelte.
Er lächelte zurück und ließ mich zuerst duschen.
Ich zog mich aus und schmiss alle meinen Klamotten in irgendeine Richtung. So eine warme Dusche tat schon gut, dachte ich.
Nachdem ich fertig war musste ich alle meine Sachen einsammeln gehen und ging kreuz und quer durch das Badezimmer.
"Zum Glück kann mich keiner sehen", flüsterte ich vor mich hin beim aufheben meiner Klamotten.
Ich steckte den Kopf in James Zimmer und sagte ihm, dass er ins Bad könnte.
Nachher ging ich mein Zimmer, was gegenüber dem von James war. Ich hatte die Türe offen und lag auf meinen Bett um zu lesen.
Ich hörte wie die Badzimmertür aufgemacht wurde und sah auf. James kam heraus und hatte sich ein Handtuch umgewickelt. Ich merkte wie sich mein Kopf in eine Tomate verwandelte und wand mich schnell wieder meinen Buch zu. Mit einen Schwenker meines Zauberstabs war die Türe zu.
Eins musste ich ihn schon lassen, er hatte einen wirklich ausgesprochen gut trainierten Körper, vielleicht wollten deswegen alle mit ihm ausgehen.
Komm schon Lily, du bist nicht wie eine dieser blöden Puten, sagte mir meine innere Stimme.
In meinen Kopf drehte sich alles meistens um lernen und Schule, aber diesmal konnte ich mich nur auf James Muskeln konzentrieren. Je länger ich an ihn dachte, wurde das Gefühl in meinen Bauch stärker.
"Tja Lily sieh es ein du hast dich in James Potter verliebt!", sagte mir eine Stimme in meinen Kopf.
"Na wunderbar", nuschelte ich und zog mir die Decke über den Kopf.

James Sicht:
Sirius war mächtig sauer auf CaterBury da sie ihr Date nass gemacht hatte, Moony und ich fanden es auch lustig, aber das verschwiegen wir ihm.
"Warum tut sie sowas?", beschwerte er sich schon wieder bei mir und ging im Schlafsaal auf und ab.
"Ich mein sie schüttet ihr Wasser auf den Kopf, Prongs mit der hätte noch mehr werden können!", schrie Paddy aufgebracht durch den Schlafsaal und fuchtelte mit seinen Händen wild herum.
"Wäre das überhaupt legal. In welchen Jahrgang ist sie überhaupt?", mischte sich auch Moony ein.
Ich hatte mich lange zusammengerissen um nicht zu lachen und war brav auf meinen alten Bett hier gesessen, doch nun war es vorbei. Ich musste so laut lachen und Pad entglitten alle Gesichtszüge, was zum schießen aussah.
"Was denkst du nur von mir!", empörte er sich und stampfte zu seinen Bett hinüber.
"Und du hör auf zu lachen", schmollte er, als er sich auf sein Bett warf.
"Ja, ja ist schon gut Pad. Vergiss nicht es gibt noch genügend hübsche Ravenclaw Mädchens hier in Hogwarts.", meinte ich und wischte mir die Lachtränen aus den Augen.
"Na ja vielleicht will ihre Freundin ja mit mir ausgehen.", überlegte Pad laut. Moony konnte darauf nur seinen Kopf schütteln.
"Wo ist eigentlich Peter?", fragte ich und sah mich nach ihm um.
"Hmm er verschwindet und taucht immer wieder mal auf.", meinte Sirius und setzte sich wieder auf.
"Na gut ich werde dann mal gehen", verabschiedete ich mich von den beiden. Ich würde mich sowieso heute am Abend noch mit Pad und Wormtail treffen.
Gedankenversunken ging ich Stufen zum Gemeinschaftsraum hinunter. Mich ließ die Sache mit Peter nicht los, deswegen bemerkte ich nicht, wie ich in jemanden hineinrannte und auf den Boden krachte.
Ich war in Lily Evans rein gekracht und nach einem Schachspiel in dem ich sie fertig gemacht hatte, war sie auch noch vor mir im Bad, ich sah auf die Karte der Rumtreiber und musste schmunzeln, denn Lily rannte kreuz und quer durch das Badezimmer und ich fragte mich, was sie bloß da drin anstellte.

_______________________________________________________________________________
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast